Formular für Geltendmachung von Mehrkosten und Mindereinnahmen für Pflegeeinrichtungen veröffentlicht

Formular für Geltendmachung von Mehrkosten und Mindereinnahmen für Pflegeeinrichtungen veröffentlicht

(06.04.20) Zugelassene Pflegeeinrichtungen können Corona-bedingte Mehrkosten und Mindereinnahmen unbürokratisch geltend machten. Das entsprechende Formular nach § 150 Absatz 2 SGB XI steht jetzt zur Verfügung. Dieses ist bei der zuständigen Pflegekassen einzureichen. ...->

Veröffentlichung der Orientierungshilfen § 8 Abs. 7 und 8 SGB XI

Veröffentlichung der Orientierungshilfen § 8 Abs. 7 und 8 SGB XI

(06.04.20) Das Bundesministerium für Gesundheit sowie die Verbände der Leistungsträger und Leistungserbringer auf Bundesebene haben jeweils eine Orientierungshilfe zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (§ 8 Abs. 7 SGB XI) und Digitalisierung (§ 8 Abs. 8 SGB XI) erstellt. Die Dokumente beinhaltet beispielsweise Hinweise zur praktischen Umsetzung und einen umfangreichen Fragen-Antworten-Katalog. ...->

Maßnahmenpaket für Pflegeeinrichtungen beschlossen

Maßnahmenpaket für Pflegeeinrichtungen beschlossen

(30.03.20) Die Pflegekassen haben umfassende finanzielle Unterstützung für Heime und Pflegedienste zugesagt. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Gernot Kiefer, sagte der Deutschen Presse-Agentur, man habe einen Pflege-Rettungsschirm aufgespannt. Mehrkosten für Schutzausrüstung oder Personal würden voll von der Pflegeversicherung übernommen. Dies solle den 11.700 Heimen und mehr als 15.000 Pflegediensten konkret helfen, um die rund vier Millionen Pflegebedürftigen weiterhin versorgen zu können. ...->

Telefonische Krankschreibung: AU-Frist verlängert

Telefonische Krankschreibung: AU-Frist verlängert

(24.03.20) Patienten mit leichten Atemwegserkrankungen können sich nun bis zu zwei Wochen telefonisch von ihrem Arzt krankschreiben lassen. Das gilt neuerdings auch für Patienten unter Infektionsverdacht. Die neue Regelung gilt bis zum 23. Juni 2020. ...->

Regierung beschließt Sofortmaßnahmen für Entlastung der Pflegekräfte

Regierung beschließt Sofortmaßnahmen für Entlastung der Pflegekräfte

(23.03.20) Die Bundesregierung hat umfangreiche temporäre Sofortmaßnahmen für die stationäre und ambulante Langzeitpflege vereinbart. Damit sollen Pflegekräfte unkompliziert und schnell entlastet, sowie während der Ausbreitung des Coronavirus besser unterstützt werden. Dieses Sieben-Punkte-Programm stellte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und der Pflegebevollmächtigte Andreas Westerfellhaus in einer Pressekonferenz vor. ...->

Medizinischer Dienst setzt körperliche Untersuchungen aus

Medizinischer Dienst setzt körperliche Untersuchungen aus

(19.03.20) Um besonders verletzliche Personengruppen wie beispielsweise pflegebedürftige Menschen zu schützen, setzen die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) jede Form der körperlichen Untersuchung aus. Das hat der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Mit dieser Maßnahme soll die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus bekämpft werden. ...->

Qualitätsprüfungen in Pflegeeinrichtungen vorübergehend ausgesetzt

Qualitätsprüfungen in Pflegeeinrichtungen vorübergehend ausgesetzt

(18.03.20) Um das Infektionsrisiko für die besonders vulnerablen Personengruppen zu vermindern, führen die Medizinische Dienste der Krankenversicherung (MDK) vorläufig bis Ende September keine Regelprüfungen der Qualität nach § 114 SGB XI in ambulanten, teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen durch. Das hat der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) mitgeteilt. Mit dieser Maßnahme solle auch das Personal in den Einrichtungen entlastet werden. ...->

Innovationsfonds: Neue Verfahren bei Themenfindung und externer Beratung

Innovationsfonds: Neue Verfahren bei Themenfindung und externer Beratung

(28.02.20) Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) geht neue Wege bei der Suche nach Themen für Projekte, die mit Mitteln aus dem Innovationsfonds gefördert werden sollen. Der bisher für den Innovationsausschuss tätige Expertenbeirat wird ersetzt durch einen sogenannten Expertenpool. ...->

10. Februar: Tag der Kinderhospizarbeit

10. Februar: Tag der Kinderhospizarbeit

(10.02.20) Mit dem "Tag der Kinderhospizarbeit" will der Deutsche Kinderhospizverein das Thema Sterben und Tod aus dem Tabubereich holen. Seit 2006 wird damit jedes Jahr auf die Situation betroffener Kinder und deren Eltern aufmerksam gemacht. In Deutschland leben laut dem Deutschen Kinderhospizverein mehr als 22.000 Kinder und Jugendliche mit einer Erkrankung, an der sie frühzeitig sterben werden. ...->

Aktualisierte Impfempfehlungen für Gesundheitspersonal

Aktualisierte Impfempfehlungen für Gesundheitspersonal

Bild Impfwoche

(05.02.20) Mitarbeitende im Gesundheitswesen sollten sich gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) impfen lassen. Dazu zählen Berufe in der Pflege und medizinischen Einrichtungen, wie Krankenhäuser und Arztpraxen. Das rät die Ständige Impfkomission (STIKO) und hat dazu ihre Empfehlungen aktualisiert. ...->

Pflegemindestlohn steigt auf bis zu 15,40 Euro

Pflegemindestlohn steigt auf bis zu 15,40 Euro

(30.01.20) Der Mindestlohn für mehr als eine Million Pflegekräfte in Deutschland wird erhöht und ausgeweitet. Bis 1. April 2022 soll der Mindestlohn für Pflegehilfskräfte in vier Schritten spürbar auf 12,55 Euro in Ost- und Westdeutschland angehoben werden, wie die Pflegekommission aus Arbeitgebern und Arbeitnehmern am Dienstag in Berlin beschloss. ...->

"Wir haben in der Pflege enormen Druck"

"Wir haben in der Pflege enormen Druck"

Logo G+G digital

(08.01.20) Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat 2020 zum "Jahr der Krankenpflege und Hebammen" ausgerufen. Auch in Deutschland ist die Pflege weiterhin eine der größten "Baustellen" im Gesundheitswesen. Das AOK-Magazin "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G) hat das Thema auch in der jüngsten Ausgabe aufgegriffen. ...->

Jahreswechsel: Das gilt ab 1. Januar 2020

Jahreswechsel: Das gilt ab 1. Januar 2020

Kalenderblatt zum Jahreswechsel

(30.12.19) Von dem Terminservice- und Versorgungsgesetz über Änderungen bei der Abrechnungsprüfung der Krankenhäuser bis zur Reform der Hebammenausbildung: Der Jahreswechsel hält auch 2020 zahlreiche Neuregelungen bereit. Hier die wichtigsten im Überblick. ...->

Neue Förderbekanntmachungen beim Innovationsfonds

Neue Förderbekanntmachungen beim Innovationsfonds

(20.12.19) Der Innovationsausschuss hat vier neue Förderbekanntmachungen veröffentlicht, je zwei im Bereich der Versorgungsforschung und der neuen Versorgungsformen. Für beide Förderbereiche hat der Ausschuss Förderschwerpunkte festgelegt; daneben können sich Interessenten auch auf je eine themenoffene Ausschreibung bewerben. ...->

Mehr als jeder Sechste hat chronische Rückenschmerzen

Mehr als jeder Sechste hat chronische Rückenschmerzen

Titel: Heilmittelbericht 2019 - kh

(19.12.19) 4,4 Millionen AOK-Versicherte leiden unter chronischen, unspezifischen Rückenschmerzen. Über ein Viertel davon war deswegen in den vergangenen fünf Jahren dauerhaft beim Arzt. Das zeigen die Zahlen des aktuellen Heilmittelberichts des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Der Bericht macht deutlich, dass Frauen und Männer nicht nur unterschiedlich betroffen sind, sondern auch anders mit den Beschwerden umgehen. ...->