Vollstationäre Pflege

Ist die häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich, übernimmt die Pflegekasse die Kosten für die pflegerische Versorgung, die medizinische Behandlungspflege sowie für die soziale Betreuung in einem Pflegeheim.

> Zu den aktuellen Leistungen der Pflegeversicherung

> Zu den Leistungen der Pflegeversicherung bis 31.12.2016 (PDF)

> Zu den bundesweit gültigen Regelungen für die vollstationäre Pflege

 

AKTUELLE INFORMATIONEN

Regelungen und Empfehlungen der Kranken- und Pflegekassen in Thüringen anlässlich der Corona-Pandemie (COVID-19)
Stand: 20.03.2020

Erlass über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2
Stand: 20.03.2020

 

Umsetzung der Förderverfahren gemäß § 8 Abs. 6 bis 8 SGB XI und § 114b Abs. 3 SGB XI für vollstationäre Pflegeeinrichtungen im Freistaat Thüringen

Mit dem zum 1. Januar 2019 in Kraft getreten Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) wurden drei Verfahren eingeführt, bei denen vollstationäre Pflegeeinrichtungen auf Antrag eine finanzielle Förderung erhalten können. Dies betrifft die:

  • Umsetzung des „13.000-Stellen-Programms“ in der Altenpflege gemäß § 8 Abs. 6 SGB XI

  • Förderung von Maßnahmen von Pflegeeinrichtungen zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf gemäß § 8 Abs. 7 SGB XI

  • Förderung der Digitalisierung in Pflegeeinrichtungen gemäß § 8 Abs. 8 SGB XI

  • Förderung der Schulungen zur Indikatorenerhebung gemäß § 114b Abs. 3 SGB XI.

Die Landesverbände der Pflegekassen in Thüringen haben sich darauf verständigt, dass diese Förderverfahren zentral, effizient und einheitlich durch eine Pflegekasse realisiert werden sollen.

Bitte senden Sie Ihre Anträge und Anfragen ausschließlich an folgende Postadresse der für die Verfahren zuständigen Pflegekasse DAK Gesundheit in Hamburg:

DAK Zentrale
Fachbereich 007860
Nagelsweg 27-31
20097 Hamburg

oder an folgende E-Mail-Adresse: service007830@dak.de. Für eine schnelle Zuordnung der Anträge ist im Betreff der jeweilige Antrag zu vermerken, z. B.  „Antrag § 8 Abs. 6 SGB XI“.

Für die Förderung der Schulungen zur Indikatorenerhebung gemäß § 114b Abs. 3 SGB XI erfolgt eine automatische Auszahlung. Ein Antrag ist nicht erforderlich.

 

Allgemein

Die AOK PLUS stellt den Rahmenvertrag sowie die speziellen Dokumente und Informationen für die verschiedenen Formen der vollstationären Pflege zum Herunterladen bereit.

Rahmenvertrag nach § 75 Abs. 1 SGB XI zur vollstationären Pflege im Freistaat Thüringen
in der Fassung vom 01.01.99

2. Änderung zum Rahmenvertrag § 75 SGB XI
Stand: 23.08.00

1. Nachtrag zum Rahmenvertrag zur vollstationären Pflege
Stand: 21.10.98

2. Nachtrag zum Rahmenvertrag zur vollstationären Pflege
Stand: 24.11.10

Anlage 1 zum 2. Nachtrag zum Rahmenvertrag zur vollstationären Pflege
Stand: 02.02.2017

Hinweise zu Anlage 1 zum 2. Nachtrag zum Rahmenvertrag zur vollstationären Pflege
Stand: 01.01.2017

PSK-Beschluss Abwesenheitsvergütung 2019
PSK-Beschluss zum 3. Nachtrag zum Rahmenvertrag vollstationäre Pflege im Freistaat Thüringen i.d.F. vom 01.01.1999 zur veränderten Abrechnung bei Abwesenheitszeiten
Stand: 04.11.2018

3. Nachtrag zum Rahmenvertrag zur vollstationären Pflege
Stand: 12.09.2019

Anlage zum 3. Nachtrag zum Rahmenvertrag zur vollstationären Pflege
Stand: 25.10.2018

Zusatzleistungen nach § 88 SGB XI
Gemeinsame Empfehlungen für die Abgrenzung von Zusatzleistungen nach § 88 SGB XI vom 01.09.2018
Stand: 20.08.2018

 

Antragsunterlagen auf Versorgungsvertrag nach § 72 SGB XI

Strukturerhebungsbogen
Stand: 02.01.19

Informationen zur Qualitätssicherung

 

Antragsunterlagen zur Pflegesatzverhandlung nach § 85 Abs. 3 SGB XI

geeint mit der LIGA der freien Wohlfahrtpflege und der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen
Spitzenverbände Thüringens

Antragsunterlagen 2019 - vollstationär
Stand: 07.02.2020

 

Ausbildungsvergütung ab 2019

Beschluss der Pflegesatzkommission

Antragsformular (Formular AVG vollstationär)
Stand: 10.07.2019

 

Informationen zur Umsetzung des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II)

Beschluss Vergütungsabrechnung

Beschluss Berechnungsweg des monatlichen Besitzstandsschutzes

Berechnungstool Heimentgelt
korrigierte Fassung zur Besitzstandsberechnung
Stand: 01.12.2016