Abrechnungsformen - Was ist zu tun?

Die Entscheidung, wie Sie künftig abrechnen, treffen Sie. Folgende Möglichkeiten bestehen:

1. Abrechnung per Abrechnungsgesellschaft

Entscheiden Sie sich für die Abrechnung über eine Abrechnungsgesellschaft oder rechnen Sie derzeit schon über eine Abrechnungsgesellschaft ab, veranlasst diese alles Erforderliche zur Umsetzung.

Für eine wirksame Abtretung Ihrer Forderungen an ein Rechenzentrum ergänzen Sie bitte das eingefügte Dokument und senden Sie dieses an die AOK PLUS.

Erklärung zur Inanspruchnahme von Abrechnungszentren - Zahlungen an Dritte

Sie sollten sich lediglich darüber vergewissern,

  • ob Ihre Abrechnungsgesellschaft Ihr richtiges Institutionskennzeichen (gegebenenfalls für die jeweilige Betriebsstätte) verwendet,
  • ob Ihre Abrechnungsgesellschaft die Abrechnung unter Ihrer gültigen Leistungserbringerart vornimmt,
  • ob Sie berechtigt sind, die Positionsnummern in der jeweiligen Betriebsstätte abzugeben/abzurechnen.

2. Eigenverantwortliche Abrechnung per DTA

Entscheiden Sie sich für die Abrechnung per Datenträger, wenden Sie sich an eine EDV-Firma Ihres Vertrauens. Sie ist Ihnen sicherlich bei der Beratung zur erforderlichen Hard- und Software behilflich.

Bitte beachten Sie folgende Information zur Abrechnung während der Testphase:

Solange sich Ihre Abrechnung im Testverfahren befindet, wird aufgrund dieser DTA-Testabrechnung keine Zahlung ausgelöst. Eine Zahlung wird bis zum Abschluss des Testverfahrens aufgrund der weiterhin zu stellenden Papierrechnung vorgenommen.
Diese kann erst nach einer dementsprechenden Information durch die AOK PLUS entfallen.

Bitte reichen Sie die Papierrechnung/Verordnungen zeitgleich mit den Test-Daten, welche Sie an die DAV senden, ein.