Wissen für Profis im Gesundheitswesen

Hier finden Sie bundesweite Informationen der AOK für Leistungserbringer und Beschäftigte im Gesundheitswesen. Wählen Sie links Ihre Zielgruppe oder oben eines der übergreifenden Themen.

 

Regionale Informationen

Sie suchen den AOK-Ansprechpartner für Ihr Thema oder spezielle Infos für Ihre Region? Wählen Sie bitte Ihr Bundesland aus, um direkt zu diesen regionalen Informationen zu gelangen.

 

AOK-versichert?

Sie suchen Informationen zu Leistungen und Services der AOK? Diese finden Sie auf aok.de, dem Portal der Gesundheitskasse für Versicherte. ...-> zu aok.de wechseln

Aktuelles aus den Rubriken

Krankentransport: Änderung bei Genehmigungsverfahren und Verordnungsfristen

Krankentransport: Änderung bei Genehmigungsverfahren und Verordnungsfristen

(08.04.20) Angesichts der Corona-Pandemie hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen, dass der Krankentransport in einigen Fällen ohne Genehmigung der Krankenkassen erfolgen kann. Diese Ausnahmeregeln gelten für Patienten, die an COVID-19 erkrankt sind oder nach behördlicher Anordnung unter Quarantäne stehen. Die Regelung bis zum 31. Mai 2020 befristet. ...-> Krankentransport

U-Untersuchungen: Untersuchungszeiträume ab U6 ausgesetzt

U-Untersuchungen: Untersuchungszeiträume ab U6 ausgesetzt

(02.04.20) Die festen Zeiträume für einige Kinder-Früherkennungsuntersuchungen werden vorübergehend ausgesetzt. Das gilt für die U6, U7, U7a, U8 und U9. Darauf haben sich der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung geeinigt. Nicht betroffen von der Änderung sind die frühen U-Untersuchungen (U2 bis U5). Hier scheint ein Verschieben medizinisch nicht sinnvoll, da diese ein relativ enges Zeitfenster von wenigen Tagen und Wochen haben. ...-> Arzt und Praxis

Online-Sprechstunde: Ärzte können Verordnungen und Überweisungen per Post versenden

Online-Sprechstunde: Ärzte können Verordnungen und Überweisungen per Post versenden

(02.04.20) Niedergelassene Ärzte können Verordnungen und Überweisungen jetzt in bestimmten Fällen per Post zustellen. Entsprechende Empfehlungen hat der Bewertungsausschuss ausgesprochen, um die Rahmenbedingungen der zunehmend praktizierten Videosprechstunden zu klären. Die Ausnahmeregelungen stehen im Zusammenhang mit der verstärkten Ausbreitung von SARS-CoV-2-Infektionen und gelten zunächst bis zum 30. Juni 2020. ...-> Arzt und Praxis