"Qualitäts­gesicherte Mamma-Diagnostik" (QuaMaDi)

Primäres Ziel von QuaMaDi war und ist die Qualitätsverbesserung der indikationsbezogenen (kurativen) Mammographie. Dies soll durch eine hohe Qualität der apparativen Ausstattung und durch fortlaufende Schulung(en) der beteiligten Radiologen in monatlich tagenden Qualitätszirkeln erreicht werden.

Nach einer fünfjährigen Pilotphase in der KERN-Region ist seit 2005 die Qualitätsgesicherte Mammadiagnostik (QuaMaDi) in ganz Schleswig-Holstein in einem Versorgungsvertrag nach Paragraf 73c SGB V zwischen Krankenkassen und Kassenärztlicher Vereinigung geregelt.

Vereinbart wurde ein Diagnoseprozess, der mit der gynäkologischen Untersuchung beginnt und über unabhängige doppelte Mammographiebefundung, gegebenenfalls bis zur Experten-Drittbefundung sowie weiterem Assessment führt.

Regelmässige Qualitätsauswertungen und die wissenschaftliche Begleitung werden vom Institut für Krebsepidemiologie e. V., Universität zu Lübeck unter Leitung von Prof. Dr. Alexander Katalinic durchgeführt. Dort werden die dokumentierten Indikationen, Untersuchungen und Ergebnisse in Qualitätsindikatoren abgebildet. Alle beteiligten Ärzte und Institutionen erhalten zweimal im Jahr Feedback.

Auswertungen der Patientendaten zwischen 2001 und 2007 haben ergeben, dass Patientinnen, deren Erkrankung innerhalb des QuaMaDi-Programms diagnostiziert wurde, eine um 39 Prozent verbesserte Heilungs- und Überlebenschance hatten als Frauen außerhalb des Programms. Eine Ursache liegt darin, dass bei QuaMaDi die Tumoren öfter in einem frühen Krankheitsstadium entdeckt wurden.

Evaluation des Modellvorhabens "Qualitätsgesicherte Mammadiagnostik"(QuaMaDi)

Jahresbericht 2012 (Auszüge zur Veröffentlichung im Internet)
Berichtszeitraum: Januar 2012 bis Dezember 2012

Jahresbericht 2011 (Auszüge zur Veröffentlichung im Internet)
Berichtszeitraum: Januar 2011 bis Dezember 2011

Jahresbericht 2010 (Auszüge zur Veröffentlichung im Internet)
Berichtszeitraum: Januar 2010 bis Dezember 2010

Jahresbericht 2009 (Auszüge zur Veröffentlichung im Internet)
Berichtszeitraum: Januar 2009 bis Dezember 2009

Der Abschlussbericht QuaMaDi 2001-2005 als Grundlage für die Ausweitung von der Modellregion auf ganz Schleswig-Holstein

Informationen zu "QuaMaDi" finden interessierte Hausärzte und Gynäkologen auf der Website des Projektes.