Versorgung der Versicherten der AOK NORDWEST ist sichergestellt

(23.04.20) Die Gesundheitsversorgung der Versicherten der AOK NORDWEST ist sichergestellt. Der Coronavirus bedingt besondere Maßnahmen und von der Norm der bisher bekannten Versorgungs- und Abrechnungswege abweichende Regelungen bei der Abgabe erforderlicher Hilfsmittel. Die AOK NORDWEST wird keine bürokratischen Hürden zu Lasten der Versorgung mit notwendigen Hilfsmitteln aufbauen, pragmatische Lösungen zur Sicherstellung der Versorgung nach "Treu und Glauben" finden und von den Verträgen abweichende Versorgungsschritte nicht sanktionieren. Die AOK NORDWEST vertraut darauf, dass ihre Vertragspartner seriös mit der gemeinsam zu bewältigen Krise umgehen.

Zur besseren Übersicht haben wir FAQs für Sie zusammengestellt, welche die aktuellen Empfehlungen des GKV-Spitzenverbands zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung während der Ausbreitung des Coronavirus, sowie weitere Prozessvereinfachungen bei der AOK NORDWEST berücksichtigt. Diese werden wir bei neuen Erkenntnissen beziehungsweise Vereinbarungen aktualisieren.

FAQs zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung während der Corona-Pandemie
Stand: 07.05.2020