Spezialisierte Ambulante Palliativversorgungs-Richtlinie (SAPV-RL)

Richtlinie zur Verordnung von spezialisierter ambulanter Palliativversorgung

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung dient dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerstkranker Menschen zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in ihrer vertrauten häuslichen oder familiären Umgebung zu ermöglichen. Im Vordergrund steht anstelle eines kurativen Ansatzes die medizinisch-pflegerische Zielsetzung, Symptome und Leiden einzelfallgerecht zu lindern.

SAPV kann zum Beispiel im Haushalt des schwerstkranken Menschen oder seiner Familie oder in stationären Pflegeeinrichtungen erbracht werden.

Zielgruppen

Versicherte haben Anspruch auf SAPV, wenn

  • sie an einer nicht heilbaren, fortschreitenden und so weit fortgeschrittenen Erkrankung leiden, dass dadurch ihre Lebenserwartung begrenzt ist und
  • sie eine besonders aufwändige Versorgung benötigen, die nach den medizinischen und pflegerischen Erfordernissen auch ambulant oder an bestimmten Orten erbracht werden kann.

Die SAPV wird ausschließlich von Leistungserbringern nach § 132d SGB V erbracht, die
in einer interdisziplinären Versorgungsstruktur, bestehend insbesondere aus qualifizierten
Ärzten und Pflegefachkräften unter Beteiligung der ambulanten Hospizdienste und ggf. der
stationären Hospize, organisiert sind.

Die SAPV wird von der behandelnden Vertragsärztin oder von dem behandelnden Vertragsarzt nach Maßgabe dieser Richtlinie verordnet.

Zentrale Inhalte

Die SAPV umfasst je nach Bedarf alle Leistungen der ambulanten Krankenbehandlung
soweit diese erforderlich sind, um ihre Ziele zu erreichen. Sie umfasst zusätzlich die im Einzelfall erforderliche Koordination der diagnostischen, therapeutischen und pflegerischen Teilleistungen sowie die Beratung, Anleitung und Begleitung der verordnenden oder behandelnden Ärztin oder des verordnenden oder behandelnden Arztes sowie der sonstigen an der allgemeinen Versorgung beteiligten Leistungserbringer, der Patienten und ihrer Angehörigen durch die Leistungserbringer.

Die Richtlinie zur Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung auf der Website des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA)