Datenaustausch

Mit dem Datenträgeraustausch Pflege wird nun auch das 6. Teilprojekt des Datenträgeraustausches realisiert. Die Projekte - der DTA Häusliche Krankenpflege und SAPV nach § 302 SGB V und der DTA Pflege nach § 105 SGB XI - basieren auf einem gesetzlichen Auftrag an die Leistungserbringer, die erbrachten Leistungen auf dem Wege elektronischer Datenübertragung oder maschinell verwertbar auf Datenträgern den Kranken- bzw. Pflegekassen zu liefern.

Auf der Seite www.gkv-datenaustausch.de gibt es umfangreiche Informationen zum Datenaustausch zwischen den gesetzlichen Krankenkassen, den Leistungserbringern und den Arbeitgebern.

Hinweise der AOK PLUS zum Datenträgeraustausch nach § 302 Sozialgesetzbuch V

Häusliche Krankenpflege

Seit dem 1. März 2007 bietet die AOK PLUS ihren Vertragspartnern an, die Abrechnungsdaten für die Häusliche Krankenpflege, die der technischen Anlage nach § 302 SGB V entsprechen, anzunehmen und zu verarbeiten. Alle notwendigen Informationen dazu finden Sie auf www.gkv-datenaustausch.de und im Merkblatt "Allgemeine Informationen".

Allgemeine Informationen
Als Einstieg in die maschinelle Abrechnung ist für jeden ambulanten Pflegedienst eine dreimonatige Erprobungsphase vorgesehen. Melden Sie sich bitte hierfür per Anmeldeformular an.
Stand: 16.09.2016

Anmeldung
Stand: 01.11.2016

Positionsnummernverzeichnis

 

Das gültige Positionsnummernverzeichnis stellen wir Ihnen gern auf Anfrage zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin:

 

Ansprechpartner für Datenträgeraustausch Häusliche Krankenpflege

 

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Seit dem 1. Juli 2014 bietet die AOK PLUS ihren Vertragspartnern an, die Abrechnungsdaten für die SAPV, die der technischen Anlage nach § 302 SGB V entsprechen, anzunehmen und zu verarbeiten. Alle notwendigen Informationen dazu finden Sie auf www.gkv-datenaustausch.de und im Merkblatt "Allgemeine Informationen".

Allgemeine Informationen
Als Einstieg in die maschinelle Abrechnung ist für jeden ambulanten Pflegedienst eine dreimonatige Erprobungsphase vorgesehen. Melden Sie sich bitte hierfür per Anmeldeformular an.

Anmeldung
Stand: 01.11.2016

Positionsnummernverzeichnis
Stand: 01.07.2014

Ansprechpartner für Datenträgeraustausch SAPV

Hinweise der AOK PLUS zum Datenträgeraustausch Pflege nach § 105 Sozialgesetzbuch XI

Seit 1. Januar 2006 bietet die AOK PLUS ihren Vertragspartnern an, die Abrechnungsdaten, die der technischen Anlage nach § 105 SGB XI entsprechen, anzunehmen und zu verarbeiten. Alle notwendigen Informationen dazu finden Sie auf www.gkv-datenaustausch.de und im Merkblatt "Allgemeine Informationen".

Allgemeine Informationen
Als Einstieg in die maschinelle Abrechnung ist für jeden ambulanten Pflegedienst eine dreimonatige Erprobungsphase vorgesehen. Melden Sie sich bitte hierfür per Anmeldeformular an.

Anmeldung
Stand: 01.01.2016

Gebührenpositionsnummern
Stand: 01.07.2018

Ansprechpartner für Datenträgeraustausch Pflege

 

Beantragung eines Institutionskennzeichens

Das Institutionskennzeichen (IK) ist eine bundeseinheitliche Identifizierungsnummer für den Datenverkehr mit den Trägern der Sozialversicherungen. Es ist Bedingung für die Zulassung zum Leistungsanbieter. Das IK muss durch die Leistungsanbieter selbst bei der Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen (SVI) schriftlich beantragt werden. Ein Antragsformular und ein entsprechendes Merkblatt sind unten zum Download bereitgestellt:

Antrag auf Institutionskennzeichen
Stand: 28.04.2014

Merkblatt für Institutionskennzeichen
Stand: 28.04.2014

Mehr Informationen zum Institutionskennzeichen