Startschuss für den Deutschen Preis für Patientensicherheit

Startschuss für den Deutschen Preis für Patientensicherheit

(16.10.19) Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) hat den diesjährigen Deutschen Preis für Patientensicherheit ausgeschrieben. Ausgezeichnet werden Projekte und Forschungsarbeiten, die innovative und wirksame Ideen zur Verbesserung der Patientensicherheit aufzeigen. Insgesamt ist der Preis mit 19.500 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 4. November 2019. ...->

Personalvorgaben für Frühchen-Stationen: Übergangsfristen verlängert

Personalvorgaben für Frühchen-Stationen: Übergangsfristen verlängert

Foto: Frühchen im Inkubator

(10.10.19) Ab 1. Januar 2020 sollten auf neonatalologischen Intensivstationen die Personalvorgaben des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) vom 1. Januar 2017 verbindlich werden – jetzt hat der G-BA die Übergangsfrist verlängert. Erst ab 2024 muss der Betreuungsschlüssel hundertprozentig erfüllt werden. ...->

Die endgültige Fassung der ICD 2020 ist öffentlich

Die endgültige Fassung der ICD 2020 ist öffentlich

(08.10.19) Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die endgültige Fassung der Diagnosenklassifikation ICD-10-GM für das Jahr 2020 veröffentlicht. Die neue Version enthält Änderungen zum Zytokinfreisetzungs-Syndrom, zur Makuladegenration, zum Systemischen inflammatorischen Response-Syndrom (SIRS) und zur HIV-Präexpositionsprophylaxe. ...->

G-BA entscheidet zu Bluttest auf Trisomien und Fettabsaugen bei Lipödem

G-BA entscheidet zu Bluttest auf Trisomien und Fettabsaugen bei Lipödem

(07.10.19) Nicht-invasive molekulargenetische Tests (NIPT) können zukünftig in begründeten Einzelfällen als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung eingesetzt werden. Vorraussetzung sind eine ärztlicher Beratung und die Verwendung einer Versicherteninformation. Mit NIPT lassen sich Trisomien wie das Down Syndrom während der Schwangerschaft erkennen. ...->

Orientierungswert für 2019 beträgt 2,99 Prozent

Orientierungswert für 2019 beträgt 2,99 Prozent

(02.10.19) Der Orientierungswert 2019 für Krankenhäuser beträgt 2,99 Prozent. Das hat das Statistische Bundesamt jetzt mitgeteilt. Der Wert gibt die durchschnittliche jährliche prozentuale Veränderung der Krankenhauskosten wieder, die ausschließlich aus Preis- oder Verdienständerungen resultiert. Den Orientierungswert gibt das Statistische Bundesamt jedes Jahr bis zum 30. September bekannt. ...->

Änderungen bei Geschlechtsangabe auf Formularen

Änderungen bei Geschlechtsangabe auf Formularen

(01.10.19) Die Geschlechtsangabe auf Formularen für Vertragsärzte sind zum 1. Oktober angepasst worden. So gibt es künftig auf dem Muster 6 sowie auf den Laboranforderungsscheinen Muster 10, 10A und 10L nicht mehr die beiden Ankreuzfelder für „männlich“ oder „weiblich“. Stattdessen muss der Arzt dort das Kürzel für die jeweilige Geschlechtsform eintragen: W für weiblich, M für männlich, D für divers oder X für unbestimmt. ...->

Grundlohnrate liegt 2020 bei 3,66 Prozent

Grundlohnrate liegt 2020 bei 3,66 Prozent

(24.09.19) Die Grundlohnrate für das Jahr 2020 beträgt 3,66 Prozent. Das hat das Bundesgesundheitsministerium bekannt gekanntgegeben. Der Wert beziffert die Veränderungsrate der beitragspflichtigen Einnahmen aller Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen für das jeweilige Jahr und bildet - zusammen mit dem sogenannten Orientierungswert - die maßgebliche Richtgröße für die Preisverhandlungen im Krankenhaussektor. ...->

Homeoffice: Zufriedenheit steigt, psychische Belastung auch

Homeoffice: Zufriedenheit steigt, psychische Belastung auch

Fehlzeiten-Report 2019

(17.09.19) Laut einer Umfrage des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) für den Fehlzeiten-Report 2019 hat Homeoffice viele Vorteile für die Beschäftigten. So können sie ihre Arbeit selbstständiger planen und konzentrierter arbeiten. Gleichzeitig steigt bei diesen Beschäftigten aber die psychische Belastung. Beispielsweise fühlten sich 73,4 Prozent der Befragten mit Homeoffice in den letzten vier Wochen erschöpft, bei Beschäftigten, die ausschließlich im Büro arbeiteten, waren es nur 66 Prozent. ...->

Innovationsfonds: Liste neuer Förderprojekte veröffentlicht

Innovationsfonds: Liste neuer Förderprojekte veröffentlicht

(16.09.19) Der Gemeinsame Bundesausschuss hat eine Liste der neuen Projekte im Bereich der Versorgungsforschung veröffentlicht, die künftig durch den Innovationsfonds gefördert werden. Die Auswahl geht auf die Ausschreibung im Herbst 2018 zurück. ...->

Mehr Geburten bei Frauen über 40

Mehr Geburten bei Frauen über 40

Foto: Mutter und Kind

(16.09.19) Immer mehr Frauen bekommen im Alter von über 40 Jahren noch Kinder. Insgesamt waren es 42.800 im Jahr 2018. Das berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Die Geburtenhäufigkeit sei zwar mit 88 Kindern je 1.000 Frauen noch immer gering, habe sich aber gegenüber 1990 mit nur 23 Kindern je 1.000 Frauen fast vervierfacht. ...->

17. September: Tag der Patientensicherheit

17. September: Tag der Patientensicherheit

(16.09.19) "Sicherheitskultur auf allen Ebenen" ist das Schwerpunktthema des diesjährigen Patientensicherheitstages. Dabei geht es darum, immer neue Verbesserungspotentiale zu erkennen und zu nutzen. Veranstalter in Deutschland ist das Aktionsbündnis Patientensicherheit. ...->

Ein Rahmen für gute Zusammenarbeit

Ein Rahmen für gute Zusammenarbeit

Logo G+G digital

(19.08.19) Wenn Menschen mehrere chronische Krankheiten gleichzeitig haben, brauchen sie eine abgestimmte Behandlung. Wie Integrierte Versorgung für diese Patienten gelingen kann, beschreibt eine europäische Forschergruppe mithilfe des SELFIE Framework. ...->

Regionale Ausgaben des Handbuchs "Gesundheitskompetenz im Fokus"

Regionale Ausgaben des Handbuchs "Gesundheitskompetenz im Fokus"

Cover: Gesundheitskompetenz im Fokus - Das Praxishandbuch kh

(13.08.19) Zum Handbuch "Gesundheitskompetenz im Fokus" des AOK-Bundesverbandes sind jetzt auch neun regionale Ausgaben erschienen. Diese stehen als kostenloser Download bereit. ...->

Aufnahme weiterer Erkrankungen in die ASV geregelt

Aufnahme weiterer Erkrankungen in die ASV geregelt

(12.08.19) Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat das Verfahren für die Aufnahme neuer Erkrankungen in die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) geändert. Somit kann die ASV weiterwachsen. Der G-BA-Beschluss ist noch nicht gültig. ...->

Neues Hämophilieregister online

Neues Hämophilieregister online

(09.08.19) Seit kurzem ist das Deutsche Hämophilieregister (dhr) in einer vollständig überarbeiten Version online. Das berichtet das Paul-Ehrlich-Institut (PEI). ...->