Weniger Physiotherapeuten ausgebildet

(12.09.18) Die Zahl der Schüler in der Physiotherapeutenausbildung ist in den vergangenen zehn Jahren zurückgegangen. Das ergibt sich aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke im Bundestag.

Demnach wurden im Schuljahr 2007/2008 noch 25.087 Schüler in dieser Fachrichtung registriert. 2016/2017 waren es nur noch 21.812 Schüler. Seit dem Schuljahr 2015/2016 steigen die Zahlen allerdings wieder leicht an, so die Bundesregierung.

Regierung will Ausbildung in Gesundheitsfachberufen fördern

Der Bundesregierung sei es ein wichtiges Anliegen, die Gesundheitsfachberufe und deren Ausbildungen attraktiver zu gestalten und mehr junge Menschen dazu zu bewegen, sich für einen Beruf im Gesundheitswesen zu entscheiden, heißt es in der Antwort weiter.

Zur Steigerung der Attraktivität solle auch die von 2017 bis 2019 geltende Abkoppelung der Vergütungsvereinbarungen für Heilmittelleistungen von der Grundlohnsumme beitragen. Die seither zwischen den Krankenkassen und Verbänden der Physiotherapie abgeschlossenen Preisvereinbarungen führten zu Anhebungen von teilweise mehr als 30 Prozent.

Weitere Informationen: