Gesundheitspartner-Portal: Neustart im Juni

Gesundheitspartner-Portal: Neustart im Juni

Startseite des GPP ab Juni

(28.05.20) Das AOK-Fachportal für Leistungserbringer und Beschäftigte im Gesundheitswesen bekommt ein neues Gesicht: Ab 3. Juni finden Sie an dieser Stelle einen komplett überarbeiteten Internetauftritt. ...->

Coronavirus: Empfehlungen im Heilmittelbereich aktualisiert

Coronavirus: Empfehlungen im Heilmittelbereich aktualisiert

(26.05.20) Die Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona) wurden am 25. Mai 2020 aktualisiert. Die Kassenverbände auf Bundesebene und der GKV-Spitzenverband erklären darin, dass es eine zeitnahe Bewertung gibt, ob und welche Punkte der Empfehlungen über den 30. Juni 2020 hinaus verlängert oder angepasst werden müssen. Hintergrund sind die eingeleiteten Lockerungsmaßnahmen und aus der sich hieraus resultierenden Pandemieentwicklung. ...->

Änderungen in der HKP: Behandlungspflege erweitert

Änderungen in der HKP: Behandlungspflege erweitert

(20.05.20) Das An‐ oder Ablegen ärztlich verordneter Bandagen und Orthesen im Rahmen der Krankenbehandlung ist jetzt in der häuslichen Krankenpflege (HKP) eine Leistung der Behandlungspflege. Dazu wurde die HKP-Richtlinie geändert und das Leistungsverzeichnis um die Nummer 31d ergänzt. Der entsprechende Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses ist am 8. Mai 2020 in Kraft getreten. ...->

Keuchhusten-Impfung in der Schwangerschaft wird Kassenleistung

Keuchhusten-Impfung in der Schwangerschaft wird Kassenleistung

(20.05.20) Frauen können während der Schwangerschaft eine Impfung gegen Keuchhusten (Pertussis) als Leistung der gesetzlichen Krankenkassen erhalten. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen. ...->

Knapp 4.000 Medikamente ohne Zuzahlung

Knapp 4.000 Medikamente ohne Zuzahlung

(15.05.20) Für knapp 4.000 Arzneimittel müssen gesetzlich Versicherte zurzeit keine Zuzahlung leisten. Der Beitrag zum rezeptpflichtigen Medikament kann entfallen, wenn der Preis mindestens 30 Prozent unter dem jeweiligen Festbetrag liegt, den die Kassen übernehmen. Die Liste enthält Generika ebenso wie patentgeschützte Wirkstoffe. ...->

Ende der telefonischen Anamnese in Sicht

Ende der telefonischen Anamnese in Sicht

(14.05.20) Ab 1. Juni sollen für die Feststellung einer Arbeitsunfähigkeit wieder die Bedingungen der Regelversorgung gelten: Ärzte müssen ihre Patienten dann wieder körperlich untersuchen, bevor sie die Bescheinigung ausstellen dürfen. ...->

Coronavirus-Epidemie: Sonderregelungen für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

Coronavirus-Epidemie: Sonderregelungen für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

(06.05.20) Der monatliche Höchstbetrag, den die Pflegekassen für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel aufwenden dürfen, erhöht sich rückwirkend zum 1. April 2020 zunächst einmal bis 30. September 2020 auf 60 Euro. Die am 5. Mai 2020 in Kraft getretene "Covid-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung" trägt damit den zum Teil erheblichen Preissteigerungen Rechnung, die infolge der weltweit gestiegenen Nachfrage die Versorgung mit diesen Produkten im häuslichen Bereich beeinträchtigen. ...->

Mammografie-Screening wird wieder aufgenommen

Mammografie-Screening wird wieder aufgenommen

(29.04.20) Ab dem 4. Mai werden wieder Einladungen für das Mammografie-Screening versendet. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte am 25. März beschlossen, die Untersuchungen zur Brustkrebs-Früherkennung auszusetzen. Diese Aussetzung hat der G-BA nicht verlängert. ...->

Krankschreibung per Telefon bis 18. Mai

Krankschreibung per Telefon bis 18. Mai

(29.04.20) Vertragsärzte können Patienten mindestens bis zum 18. Mai telefonisch krankschreiben. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die derzeit gültige Ausnahmegenehmigung am 29. April um zwei Wochen verlängert. ...->

Stresstest fürs Gesundheitswesen

Stresstest fürs Gesundheitswesen

Logo 04/20 G +G

(23.04.20) Deutschland, USA, Asien: Corona ist ein globales Problem. Deshalb betrachtet das aktuelle AOK-Magazin "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G) die Krise nicht allein aus der Perspektive des deutschen Gesundheitssystems. Was können wir von anderen Ländern in Sachen Alltagsbeschränkungen, Schutzkleidung und Tests lernen? Wo und wie muss die internationale Gemeinschaft künftig gemeinsam ansetzen? Die Antworten dazu stehen in der April-Ausgabe der G+G. ...->

ASV: Beschluss zu neuen Indikationen tritt in Kraft

ASV: Beschluss zu neuen Indikationen tritt in Kraft

(22.04.20) Seit Kurzem können Patienten mit Sarkoidose sowie mit Tumoren der Lunge und des Thorax im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung behandelt werden. Der entsprechende Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) trat am 7. April 2020 in Kraft. Ärzte können ihre Teilnahme als ASV-Team beim erweiterten Landesausschuss anzeigen. ...->

Krankschreibungen per Telefon weiter möglich

Krankschreibungen per Telefon weiter möglich

(21.04.20) Ärzte können ihren Patienten weiter nach telefonischer Anamnese einen Krankenschein ausstellen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen. Die aufgrund des Coronavirus getroffene Sonderregelung wird in leicht geänderter Form bis zum 4. Mai verlängert. Der Beschluss gilt rückwirkend ab 20. April. ...->

Coronavirus: Keine Krankschreibungen mehr per Telefon

Coronavirus: Keine Krankschreibungen mehr per Telefon

(17.04.20) Für eine Krankschreibung müssen Ärzte ab dem 20. April ihre Patienten wieder persönlich untersuchen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am Freitag beschlossen. Die bis zum 19. April geltende Ausnahmeregelung zur telefonischen Feststellung von Arbeitsunfähigkeit wurde nicht verlängert. ...->

Coronavirus: DMP-Schulungen und Dokumentationen können ausgesetzt werden

Coronavirus: DMP-Schulungen und Dokumentationen können ausgesetzt werden

(16.04.20) Patienten müssen im Jahr 2020 nicht verpflichtend an DMP-Schulungen teilnehmen. Damit sollen chronisch Kranke vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus geschützt werden. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) jetzt mit Genehmigung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) beschlossen. ...->

Covid-19-Pandemie: Übergangsregelung für PIA

Covid-19-Pandemie: Übergangsregelung für PIA

(14.04.20) Auch die Patienten psychiatrischer Institutsambulanzen (PIA) können nun vorübergehend im Rahmen von Videosprechstunden behandelt werden. Eine entsprechende Empfehlung hat der GKV-Spitzenverband vorgelegt. ...->