Niedrigschwellige Angebote

Niedrigschwellige Betreuungsangebote sind Angebote, in denen sich Helferinnen und Helfer unter pflegefachlicher Anleitung um Pflegebedürftige mit erheblichem Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung kümmern. Die Betreuung erfolgt in Gruppen oder im häuslichen Bereich. Sie entlastet und unterstützt pflegende Angehörige.

Die Förderung niedrigschwelliger Angebote erfolgt als Projektförderung. Sie beinhaltet vor allem Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Betreuungspersonen sowie die Personal- und Sachkosten für die Koordinierung und Organisation der fachlichen Unterstützung.

Nachbarschaftshilfe für sächsische Versicherte

"Alles machbar, lieber Nachbar!"

Nachbarschaftshilfe für Pflegebedürftige bedeutet Entlastung, Betreuung, Anteilnahme und Zuwendung.

Unterstützung bekommen Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz und bestätigtem Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistungen gem. § 45b SGB XI. Ziel ist es, Pflegepersonen zu entlasten und mit gezielter Unterhaltung die Aktivität und Selbstständigkeit der Pflegebedürftigen zu erhalten.