Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV)

In der Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) sind alle (Tier-)Arzneimittel festgehalten, die Apotheker nur gegen Vorlage einer ärztlichen Verordnung abgeben dürfen. Die Liste dieser verschreibungspflichtigen Medikamente wird regelmäßig erneuert: Um Medikamente der Verschreibungspflicht zu unterziehen, muss das Bundesgesundheitsministerium (BMG) eine Verordnung zur Änderung der AMVV erlassen. Ebenso kann das BMG mit einer Verordnung bislang rezeptpflichtige Präparate aus der Verschreibungspflicht entlassen (sogenannter "OTC-Switch"). Der Bundesrat muss diesen Verordnungen zustimmen.

Beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist der Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht angesiedelt, der zweimal im Jahr tagt und dem BMG Empfehlungen zur Änderung der AMVV vorlegt. Pharmaunternehmen können beim Ausschuss Anträge zur Änderung der Verschreibungspflicht ihrer Medikamente einreichen. In der Regel folgt das BMG den Empfehlungen der Sachverständigen.