Rahmenvertrag zum Entlassmanagement in der medizinischen Rehabilitation steht

Rahmenvertrag zum Entlassmanagement in der medizinischen Rehabilitation steht

(07.02.19) Der Rahmenvertrag für das Entlassmanagement in der Rehabilitation steht. Darauf konnten sich jetzt der GKV-Spitzenverband, die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die maßgeblichen medizinischen Rehabilitation-Bundesverbände unter Moderation des erweiterten Bundesschiedsamts nach längeren Verhandlungen verständigen. Ziel des Entlassmanagements ist es, Rehabilitationspatienten eine lückenlose medizinische und pflegerische Anschlussversorgung zu sichern. ...->

BSG: GBA kann Erprobungsstudien initiieren

BSG: GBA kann Erprobungsstudien initiieren

(17.01.19) Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) kann für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden, für die kein ausreichender Nachweis des Nutzens vorliegt, Erprobungsstudien initiieren, um den Nutzen zu klären. Voraussetzung dafür ist, dass sie das Potential einer erforderlichen Behandlungsalternative haben. ...->

Bundeskabinett beruft neue Patientenbeauftragte

Bundeskabinett beruft neue Patientenbeauftragte

Claudia Schmidtke Patientenbeauftragte

(17.01.19) Die CDU-Bundestagsabgeordnete Claudia Schmidtke wird neue Patientenbeauftragte der Bundesregierung. Das Kabinett berief die 52-jährige Medizinerin aus Schleswig-Holstein als Nachfolgerin von Ralf Brauksiepe. Er hatte sein Amt sowie sein Bundestagsmandat Anfang November 2018 niedergelegt und ist in die Immobilienwirtschaft gewechselt. ...->

AOK Nordost plant Vertrag über die Versorgung mit In-/Exsufflatoren

AOK Nordost plant Vertrag über die Versorgung mit In-/Exsufflatoren

(11.01.19) Die AOK Nordost – Die Gesundheitskasse beabsichtigt einen Vertrag gemäß § 127 Absatz 2 SGB V über die Versorgung der Anspruchsberechtigten mit Hilfsmitteln in dem Versorgungsbereich Produktgruppe 14 – Inhalations-/ Atemtherapiegeräte Teilsegment:14.24.08.3 In-/Exsufflatoren abzuschließen. Interessierte Anbieter können bis zum 21.Februar.2019 formlos und schriftlich ihr Interesse bekunden. Alle notwendigen Informationen befinden sich auf der folgenden Seite. ...->

Übertragungsanlagen können altersunabhängig verordnet werden

Übertragungsanlagen können altersunabhängig verordnet werden

(28.11.18) Die sogenannten Übertragungsanlagen können altersunabhängig zusätzlich zu anderen Hörhilfen oder einem Cochlea-Implantat verordnet werden. Dies hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) mit kürzlich in Kraft getretenen Beschluss klargestellt. Übertragungsanlagen sind Hilfsmittel, die die von einem externen Mikrofon aufgenommenen Signale auf ein angekoppeltes Hörgerät übertragen, wodurch das Verstehen erleichtert wird. ...->

Spahn legt Eckpunktepapier zur Weiterentwicklung der Heilmittelversorgung vor

Spahn legt Eckpunktepapier zur Weiterentwicklung der Heilmittelversorgung vor

(20.09.18) Die Bundesregierung will die Arbeitsbedingungen von Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten und Podologen verbessern. Zudem soll die Versorgung der Patienten mit Heilmitteln gestärkt werden. Das geht aus dem Eckpunktepapier "Sicherung und Weiterentwicklung der Heilmittelversorgung" hervor, welches Bundesgesundheitsminister Jens Spahn jetzt veröffentlicht hat. ...->

17. September: Tag der Patientensicherheit

17. September: Tag der Patientensicherheit

(17.09.18) Die Digitalisierung als Chance sehen. Der Internationale Tag der Patientensicherheit (ITPS) am 17. September 2018 steht im Zeichen der Digitalisierung und ruft alle Gesundheitseinrichtungen in Deutschland und weltweit dazu auf, sich mit den Chancen zu beschäftigen. Der diesjährige Aktionstag trägt das Motto "Digitalisierung und Patientensicherheit". Veranstalter in Deutschland ist das Aktionsbündnis Patientensicherheit. ...->

Hilfsmittelverzeichnis: Änderungen bei Pflegehilfsmitteln

Hilfsmittelverzeichnis: Änderungen bei Pflegehilfsmitteln

(05.09.18) Der GKV-Spitzenverband hat Ende August mehrere Änderungen bei den Pflegehilfsmitteln beschlossen. Die Produktgruppen 51 (Pflegehilfsmittel zur Körperpflege) und 53 (Pflegehilfsmittel zur Linderung von Beschwerden) sind nun in der Produktgruppe 51 zusammengefasst. Die Produktgruppe 54 (Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel) wurde ergänzt und die Produktgruppe 20 (Lagerungshilfen) fortgeschrieben. ...->

HKP-Richtlinie: Änderungen bei Kompressionstherapie und neue Leistung Unterstützungspflege

HKP-Richtlinie: Änderungen bei Kompressionstherapie und neue Leistung Unterstützungspflege

(11.04.18) Ab sofort können Patienten Hilfe beim An- und Ausziehen ärztlich verordneten Kompressionsstrümpfen bereits ab der Kompressionsklasse I erhalten. Die Häusliche Krankenpflege-Richtlinie (HKP-RL) wurde diesbezüglich geändert. Der entsprechende Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) ist am 5. April 2018 in Kraft getreten. ...->

Abrechnung wird einfacher: Einheitliches Kostenträger-IK seit 1. April 2018

Abrechnung wird einfacher: Einheitliches Kostenträger-IK seit 1. April 2018

(10.04.18) Seit dem 1. April 2018 können Sie für die Abrechnung von Leistungen für Versicherte der AOK Nordost ein einheitliches Kostenträger-Institutionskennzeichen (IK) verwenden. Während zum 1. Januar 2011 aus den Regionen Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern die AOK Nordost – die Gesundheitskasse entstand, blieb abrechnungstechnisch alles beim Alten. Bei der Rechnungslegung mussten die Regionen beachtet und das entsprechende Kostenträger-IK vermerkt werden. Das wird jetzt einfacher. ...->

Jens Spahn ist neuer Bundesminister für Gesundheit

Jens Spahn ist neuer Bundesminister für Gesundheit

Pressefoto Jens Spahn

(15.03.18) Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Mittwoch (14. März) den bisherigen Parlamentarischen Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU zum Bundesminister für Gesundheit ernannt. Im Anschluss erfolgte die Vereidigung im Deutschen Bundestag. Spahn folgt auf Hermann Gröhe (CDU), der das Ministeramt seit Dezember 2013 ausgeübt hat. ...->

Gesundheitswissen fördern und stärken

Gesundheitswissen fördern und stärken

Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz

(19.02.18) Ein nutzerfreundlicheres Gesundheitssystem und eine höhere Gesundheitskompetenz jedes Einzelnen - das ist das Ziel des "Nationalen Aktionsplans Gesundheitskompetenz", den die Universität Bielefeld, die Robert Bosch Stiftung, die Hertie School of Governance und der AOK-Bundesverband gemeinsam entwickelt und am Montag (19. Februar) an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe übergeben haben. Der Aktionsplan sei "ein wissenschaftlicher Leitfaden", der zeige, wie die Gesundheitskompetenz gestärkt werden könne, so Gröhe. Der Minister hatte vor zwei Jahren die Schirmherrschaft für die Erarbeitung des Aktionsplans übernommen. ...->

Änderung: Berliner Asylbewerber ab 2018 ohne Befreiungsausweis

Änderung: Berliner Asylbewerber ab 2018 ohne Befreiungsausweis

(05.02.18) Ab 2018 werden in Berlin für Asylbewerber, die mit einer eGK ausgestattet sind, keine neuen Befreiungsausweise ausgestellt. Die Zuzahlungsbefreiung erfolgt dann ausschließlich aufgrund der Vorlage der eGK beziehungsweise der vorläufigen Betreuungsbescheinigung. ...->

Jahreswechsel: Das gilt 2018

Jahreswechsel: Das gilt 2018

Kalenderblatt 1. Januar 2018

(02.01.18) Von der Aneurysma-Früherkennung über die Neufassung der Mindestmengenregelung bis zur pauschalierten Vergütung in der Psychiatrie: Der Jahreswechsel hält auch 2018 zahlreiche neue Regelungen bereit. Hier die wichtigsten im Überblick. ...->