Neue Verordnung zu Pflegepersonaluntergrenzen

Neue Verordnung zu Pflegepersonaluntergrenzen

Bild: Pfleger im Krankenhaus

(12.11.19) Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat die geltenden Untergrenzen für Pflegekräfte auf intensivmedizinischen, geriatrischen, unfallchrirugischen und kardiologischen Stationen verschärft. Die Verordnung enthält zudem entsprechende Regelungen für vier weitere Abteilungen. ...->

"Es geht nicht darum, Ärzte zu bestrafen"

"Es geht nicht darum, Ärzte zu bestrafen"

PRO DIALOG aktuell - Ausgabe vom 08.11.19

(08.11.19) Der Umgang mit Behandlungsfehlern ist für Patienten und Ärzte gleichermaßen schwierig. Medizinrechtler Jörg Heynemann erklärt, wie Ärzte Patientenunterstützen können, ohne gleich Probleme mit dem Versicherer oder Klinikträger zu bekommen. Nach dem Wunsch der AOK sollen Patienten auch dann über Behandlungsfehler informiert werden, wenn sie nicht selbst nachhaken. ...->

AOK-Rabattverträge stärken die Arzneimittelversorgung

AOK-Rabattverträge stärken die Arzneimittelversorgung

(07.11.19) Anfang September 2019 waren 99,3 Prozent der Arzneimittel, die zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung verordnet wurden, lieferbar. Nur 461 Arzneimittel waren laut offiziellen Meldungen, die auf freiwilligen Meldungen der Pharmaindustrie basieren, vorübergehend nicht verfügbar. Unter den 9.000 Arzneimitteln, für die es einen AOK-Rabattvertrag gibt, lag der Anteil der lieferbaren Präparate demnach sogar bei 99,7 Prozent. ...->

Plan-QIs: Ergebnisse der Kliniken leicht verbessert

Plan-QIs: Ergebnisse der Kliniken leicht verbessert

(04.11.19) Der Gemeinsame Bundesausschuss hat den zweiten Bericht zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren veröffentlicht. Demnach traten in 66 Bereichen an 62 Standorten Sachverhalte zutage, die die Fachkommissionen und das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz (IQTIG) als „unzureichende Qualität“ einstuften. Die Zahl der Auffälligkeiten ist damit leicht zurückgegangen. ...->

"Mindestmengen-Transparenzkarte": AOK zeigt Kliniken mit Berechtigung zu komplexen Operationen

"Mindestmengen-Transparenzkarte": AOK zeigt Kliniken mit Berechtigung zu komplexen Operationen

(30.10.19) Mit einer "Mindestmengen-Transparenzkarte" gibt die AOK erstmals einen Überblick über alle Kliniken, die im kommenden Jahr Mindestmengen-relevante Operationen mit besonders hohen Risiken für die Patienten in Niedersachsen durchführen dürfen. Die Online-Karte auf der Seite des AOK-Bundesverbandes enthält auch die von den Kliniken aktuell gemeldeten Fallzahlen für alle sieben Behandlungen, zu denen gesetzlich vorgegebene Mindestmengen existieren. Es handelt sich um anspruchsvolle und komplexe Behandlungen, bei denen das Risiko der Patienten für schwere Komplikationen besonders hoch ist. ...->

Blickpunkt Klinik: Rettung für den Notfall

Blickpunkt Klinik: Rettung für den Notfall

Cover

(28.10.19) Das Bundesgesundheitsministerium will die Zuständigkeiten in der Notfallversorgung neu verteilen. Während auf Bundesebene über die künftigen Kompetenzen verhandelt wird, etablieren sich vor Ort innovative Konzepte wie kardiologische Telekonsile, die die die Versorgung von Herzinfarkten ohne großen Aufwand verbessern. ...->

Neue Behandlungsmethoden: Das InEK hat fünf NUB-Leistungen ins DRG-System 2020 integriert

Neue Behandlungsmethoden: Das InEK hat fünf NUB-Leistungen ins DRG-System 2020 integriert

(24.10.19) Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat eine Liste der Neuen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB) veröffentlicht, für die Krankehäuser im kommenden Jahr keine Anfrage mehr stellen müssen. Die Leistungen sind bereits ins DRG-System integriert. ...->

Die endgültige Fassung des OPS 2020 ist veröffentlicht

Die endgültige Fassung des OPS 2020 ist veröffentlicht

(24.10.19) Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die endgültige Fassung des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) für das Jahr 2020 veröffentlicht. Änderungen in der neuen Version betreffen die Implantation von Bestrahlungsmarkern und die Entfernung von Polypen sowie die Voraussetzungen der Zusatzkodes für modulare Endoprothesen und Beatmungsentwöhnung. ...->

Psychiatrien müssen Personal aufbauen

Psychiatrien müssen Personal aufbauen

(23.10.19) Für Kliniken der Psychiatrie, der Kinder- und Jugendpsychiatrie und in psychosomatischen Abteilungen gelten künftig verbindliche Anforderungen an die personelle Besetzung der Stationen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) mit der Richtlinie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik beschlossen. ...->

InEK stellt Dokumente für das PEPP-Entgeltsystem 2020 bereit

InEK stellt Dokumente für das PEPP-Entgeltsystem 2020 bereit

(21.10.19) Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat Dokumente für das pauschalierende Entgeltsystem Psychiatrie und Psychosomatik 2020 veröffentlicht. Dazu gehören die Abrechnungsbestimmungen und der PEPP-Entgeltkatalog, das Defintionshandbuch sowie die Deutsche Kodierrichtlinien. ...->

Gesundheitsministerium startet Kampagne #waschenwiewalter

Gesundheitsministerium startet Kampagne #waschenwiewalter

#waschenwiewalter

(17.10.19) Das Gesundheitsministerium hat eine neue Kampagne zur Förderung der Händehygiene gestartet. Im Zentrum der Kampagne #waschenwiewalter steht die Kunstfigur Walter. Er informiert und gibt Tipps für richtiges Händewaschen. Im Rahmen der Kampagne finden Aktionen auf der Straße, in den Sozialen Medien, im Rundfunk und Kino statt. ...->

Startschuss für den Deutschen Preis für Patientensicherheit

Startschuss für den Deutschen Preis für Patientensicherheit

(16.10.19) Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) hat den diesjährigen Deutschen Preis für Patientensicherheit ausgeschrieben. Ausgezeichnet werden Projekte und Forschungsarbeiten, die innovative und wirksame Ideen zur Verbesserung der Patientensicherheit aufzeigen. Insgesamt ist der Preis mit 19.500 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 4. November 2019. ...->

Personalvorgaben für Frühchen-Stationen: Übergangsfristen verlängert

Personalvorgaben für Frühchen-Stationen: Übergangsfristen verlängert

Foto: Frühchen im Inkubator

(10.10.19) Ab 1. Januar 2020 sollten auf neonatalologischen Intensivstationen die Personalvorgaben des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) vom 1. Januar 2017 verbindlich werden – jetzt hat der G-BA die Übergangsfrist verlängert. Erst ab 2024 muss der Betreuungsschlüssel hundertprozentig erfüllt werden. ...->

G-BA entscheidet zu Bluttest auf Trisomien und Fettabsaugen bei Lipödem

G-BA entscheidet zu Bluttest auf Trisomien und Fettabsaugen bei Lipödem

(07.10.19) Nicht-invasive molekulargenetische Tests (NIPT) können zukünftig in begründeten Einzelfällen als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung eingesetzt werden. Vorraussetzung sind eine ärztlicher Beratung und die Verwendung einer Versicherteninformation. Mit NIPT lassen sich Trisomien wie das Down Syndrom während der Schwangerschaft erkennen. ...->

Orientierungswert für 2019 beträgt 2,99 Prozent

Orientierungswert für 2019 beträgt 2,99 Prozent

(02.10.19) Der Orientierungswert 2019 für Krankenhäuser beträgt 2,99 Prozent. Das hat das Statistische Bundesamt jetzt mitgeteilt. Der Wert gibt die durchschnittliche jährliche prozentuale Veränderung der Krankenhauskosten wieder, die ausschließlich aus Preis- oder Verdienständerungen resultiert. Den Orientierungswert gibt das Statistische Bundesamt jedes Jahr bis zum 30. September bekannt. ...->