Sprechstundenbedarfs-Vereinbarung

Vereinbarung über die Verordnung von Sprechstundenbedarf
Vereinbarung über die Verordnung von Sprechstundenbedarf (SSB-Vereinbarung) gültig ab 01.01.2019.

Die Verordnungsfähigkeit des Sprechstundenbedarfs ergibt sich aus Anlage I der Vereinbarung über die Verordnung von Sprechstundenbedarf zwischen der KVN und den Verbänden der Krankenkassen.

Die AOK hat zusammen mit der KVN eine Arbeitshilfe, den sogenannten  Musterkoffer, erstellt. Dieser Musterkoffer enthält je nach spezifischer Facharztgruppe Hinweise auf die Verordnungsfähigkeit von Arzneimitteln und Medizinprodukten über den Sprechstundenbedarf. Außerdem ist dort eine Liste über die häufigsten Verordnungsfehler im letzten Jahr aufgeführt, die zu einem Regress geführt haben.

Diese Arbeitshilfe ist nicht rechtsverbindlich und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die enthaltenen Fertigarzneimittel, Medizinprodukte sowie Produkt- und Firmennamen sind nur beispielhaft genannt.

Die gesetzlichen Regelungen zur Verordnungsfähigkeit zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung nach § 34 SGB V (zum Beispiel Arzneimittelrichtlinien) sind weiterhin zu beachten, ebenso das Wirtschaftlichkeitsgebot.

Der Musterkoffer ist auf der KVN Seite im Portal zu finden.

http://www.kvn.de/Startseite/