Qualitätsprüfungen in Pflegeeinrichtungen vorübergehend ausgesetzt

(18.03.20) Um das Infektionsrisiko für die besonders verletzlichen Personengruppen zu vermindern, führen die Medizinische Dienste der Krankenversicherung (MDK) vorläufig bis Ende September keine Regelprüfungen der Qualität nach § 114 SGB XI in ambulanten, teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen durch. Das hat der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) mitgeteilt. Mit dieser Maßnahme solle auch das Personal in den Einrichtungen entlastet werden.

„Pflegebedürftige Menschen bedürfen in ganz besonderer Weise der umfassenden Betreuung und Versorgung, da müssen wir auch ungewöhnliche Wege gehen“, sagte auch der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Gernot Kiefer, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Mehr Informationen