Abrechnung von Krankenfahrten

Eine Abrechnung von Krankenfahrten (Taxi/Mietwagen) ist nur möglich, wenn der Leistungserbringer einen Vertrag zur Durchführung von Krankenbeförderungen mit der jeweiligen AOK geschlossen hat.

Nach § 302 in Verbindung mit § 303 Abs. 3 SGB V sind die sonstigen Leistungserbringer (inklusive Taxi- und/oder Mietwagenunternehmen) sowie die beauftragten Abrechnungszentren verpflichtet, die erbrachten Leistungen gegenüber den Krankenkassen im Wege elektronischer Datenübertragung oder auf maschinell zu verarbeitenden Datenträgern abzurechnen.

Weitere Informationen zum Datenaustausch

Es gibt drei verschiedene Abrechnungsvarianten:

  • Rechnungslegung über Rechenzentrum

    Der Leistungserbringer sendet die Papierabrechnung an ein Abrechnungszentrum – dieses erledigt alles Weitere. Näheres zu Softwareanbietern (Rechenzentren) erfahren Sie auf den Seiten des GKV-Spitzenverbandes.
    Entscheiden Sie sich für eine Rechnungslegung mittels Abrechnungszentrum, ist dieses zu benennen sowie eine Kopie der Abtretungserklärung an die AOK Nordost zu schicken.
  • Online-Abrechnungsstelle

    Sie können als Leistungserbringer direkt mit der Krankenkasse über das Internet abrechnen. Dazu stellt z. B. das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) den Leistungserbringern eine Plattform zur Verfügung. Die Daten werden vom Leistungserbringer in eine Bildschirmmaske eingegeben und elektronisch an die Krankenkasse versandt. Die aufbereiteten Belege (Urbelege) werden per Post an die Krankenkasse geschickt.
  • Selbstabrechnung über Software

    Die Software zur Selbstabrechnung wird von verschiedenen Herstellern angeboten. Die Kosten für die Software, Updates und Nutzung variieren von Anbieter zu Anbieter und sind von den Leistungserbringern selbst zu tragen. Nach der Datenübermittlung werden die aufbereiteten Belege (Urbelege) per Post an die Krankenkasse geschickt.

Unabhängig davon, für welche Abrechnungsvariante Sie sich entscheiden, hier erhalten Sie wichtige Informationen im Überblick.

Informationen zur Umstellung des Kostenträger-IK

Vor der ersten elektronischen Datenanlieferung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ihre Ansprechpartner sind:

Bianca Peschke
Tel.: 0800 - 265080 42537
E-Mail-Kontakt

Gino Greiser
Tel.: 0800 - 265080 40170
E-Mail-Kontakt