Aktuelle Ausschreibungen

Neben der Veröffentlichung in den gesetzlich geforderten Ausschreibungsmedien (Amtsblatt der Europäischen Union) publiziert die AOK Hessen auf diesen Seiten Bekanntmachungen über aktuelle Ausschreibungen im Bereich Krankentransport.

 

Europaweite Ausschreibung der Versorgung mit Dialysekrankenfahrten

Die AOK Hessen hat am 6. August 2019 eine Ausschreibung über die Versorgung der Versicherten mit Krankentransporten zur Dialyse veröffentlicht. Diese Ausschreibung betrifft die Landkreise Frankfurt und Lahn-Dill-Kreis.

Vergabeunterlagen für interessierte Leistungserbringer

Für interessierte Leistungserbringer sind die Vergabeunterlagen elektronisch auf der Vergabeplattform des Deutschen Vergabeportals abrufbar.

Die Vergabeunterlagen und sämtliche Informationen zum Vergabeverfahren sind ausschließlich elektronisch auf der Vergabeplattform des Deutschen Vergabeportals zu finden. Die Kommunikationswege beschränken sich ausschließlich auf das Vergabeportal. Telefonische Anfragen werden nicht beantwortet.

Schritt für Schritt: So beteiligen sich Leistungserbringer an der Ausschreibung

  • Bewerberinnen/Bewerber bzw. Bieterinnen/Bieter müssen sich zur Teilnahme am Vergabeverfahren einmalig auf dem Deutschen Vergabeportal (DTVP) registrieren. Die Registrierung ist kostenfrei.
  • Um die Vergabeunterlagen herunterzuladen, ist auf dem Portal die ID CXP4YRSDYDH anzugeben, um den dazugehörigen Projektraum zu betreten.
  • Die interessierten Unternehmen werden gebeten, die Vergabeunterlagen unverzüglich auf Vollständigkeit und auf etwaige Unklarheiten zu prüfen. Enthalten die Unterlagen nach Auffassung einer Bieterin/eines Bieters unklare Regelungen oder werfen sie Fragen auf, so hat die Bieterin/der Bieter die Auftraggeberin unverzüglich und ausschließlich über den Projektraum des Vergabeverfahrens auf der Vergabeplattform des Deutschen Vergabeportals https://www.dtvp.de darauf hinzuweisen.
  • Alle gekennzeichneten Pflichtfelder sind hierbei auszufüllen und der Sicherheitscode im vorgegebenen Erfassungsfeld zu wiederholen.
  • Insbesondere ist darauf zu achten, dass die Bieterin/der Bieter für das Verfahren eine aktuelle E-Mail-Adresse zur Verfügung stellt, die während des gesamten Vergabeverfahrens dauerhaft von ihr/ihm oder seiner Vertretung genutzt und der Posteingang regelmäßig und eigenverantwortlich gesichtet wird. Über Änderungen und neue Informationen wird die Bieterin/der Bieter über die hinterlegte E-Mail-Adresse auf dem aktuellen Stand gehalten.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie darüber informieren, dass im Rahmen der Ausschreibung keine telefonischen oder persönlichen Auskünfte gegeben werden dürfen.