EU: Generika-Wettbewerb soll schneller kommen

(19.03.19) EU-Parlament, Rat und Kommission haben sich Mitte Februar auf eine neue Regelung für die Produktion von Generika während der sogenannten erweiterten Schutzfrist geeinigt. Danach wird es Herstellern von Generika und Biosimilars künftig erlaubt sein, innerhalb der EU trotz der hier noch geltenden Schutzfristen für andere Länder zu produzieren, in denen der Patentschutz abgelaufen ist.

Außerdem soll es den Herstellern erlaubt werden, mit Blick auf ablaufende Schutzfristen innerhalb der EU bereits mit der Produktion auf Lager zu beginnen. Die Neuregelung entspricht einer Forderung der Kostenträger auf EU-Ebene nach einem schnelleren Markteintritt von Generika und Biosimilars. Das Ergebnis des "Trilogs" muss jetzt noch formal von Parlament und Rat beschlossen werden.

Weitere Informationen: