OTC-Übersicht

Apotheker dürfen verschreibungspflichtige Arzneimittel nur nach Vorlage einer ärztlichen Verordnung abgeben. Es gibt aber auch Medikamente, die zwar apothekenpflichtig aber nicht verschreibungspflichtig sind. Apotheker dürfen diese sogenannten "OTC-Präparate" (Over the Counter) zu einem selbst festgelegten Preis frei verkaufen. Die Krankenkassen erstatten die Kosten von OTC-Medikamenten in der Regel nicht.

Es gibt allerdings einige Ausnahmen: Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) listet in einer Anlage zur Arzneimittel-Richtlinie OTC-Präparate, die Ärzte ausnahmsweise auf Kassenleistung verschreiben können. Dies ist nur der Fall, wenn das jeweilige Medikament zur Behandlung schwerwiegender Erkrankungen als Therapiestandard gilt und mit Begründung vom Vertragsarzt verschrieben wird.

Anlage I: OTC-Übersicht