Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Verordnungen und Anträge im Rahmen des Entlassmanagements

Einen Anspruch auf SAPV haben Versicherte, die an einer nicht heilbaren, fortschreitenden und so weit fortgeschrittenen Erkrankung leiden, dass dadurch ihre Lebenserwartung begrenzt ist und die eine besonders aufwendige Versorgung benötigen.

SAPV wird von Krankenhausärzten, Vertragsärzten oder Ärzte in Rehabilitationseinrichtungen mit dem Verordnungsvordruck Muster 63 verordnet.

 

Muster und Ausfüllanleitung

 

Weiterführende Informationen

AOK Palliativwegweiser

→ AOK-Palliativwegweiser

Der AOK Palliativwegweiser bietet Informationen und Links zu den verschiedenen Einrichtungen der Palliativversorgung.

 

→ Richtlinie zur Verordnung von spezialisierter ambulanter Palliativversorgung

 

 

Zurück zur Übersicht der Verordnungen und Anträge