Häufige Fragen und Antworten

eAvis - Das elektronische AOK-Zahlungsavis

Wie ist der weitere Ablauf, nachdem die Vereinbarung ausgefüllt und unterschrieben an die AOK Bayern zurückgeschickt wurde?

Die AOK Bayern legt die im Vertrag genannten Nutzer auf der Internetportalanwendung "aok24" an. Daraufhin werden die Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) an die einzelnen Nutzer per Post verschickt. Aus Datenschutzgründen erfolgt der Versand der Zugangsdaten in zwei separaten Briefen.

Die Anmeldung mit den persönlichen Zugangsdaten auf der Internetportalanwendung (www.aok24.de) ist ab der Postzustellung möglich. Die Zahlungsavise werden erst ab dem Zeitpunkt der gewünschten Freischaltung auf www.aok24.de bereitgestellt.

Wie ist zu verfahren, wenn das Passwort oder die Benutzerkennung vergessen wurde oder der Account durch mehrmalige Falscheingabe der Zugangsdaten gesperrt ist?

Es genügt, wenn Sie uns ein Fax (Fax-Nr.: 089 - 5444 140 2445) oder ein E-Mail mit folgenden Daten senden:
  • Name und Anschrift des Unternehmens
  • Institutionskennzeichen
  • Name des betreffenden Nutzers
  • Dienstliche Adresse

Wir senden Ihnen daraufhin ein neues Passwort per Post zu. Der Benutzername bleibt weiterhin gültig.

Können nachträglich weitere Nutzer ergänzt oder Änderungen bzw. Wechsel der bisherigen Nutzer eingetragen werden?

Es besteht die Möglichkeit mehrere Nutzer einzurichten. Falls sich bestehende Nutzerdaten ändern oder ein weiterer Nutzer hinzukommt, können Sie uns die Änderung per Fax (Fax-Nr.: 089 - 5444 140 2445) oder per E-Mail zukommen lassen. Folgende Daten werden benötigt:

  • Name und Anschrift des Unternehmens
  • Institutionskennzeichen
  • Name, dienstliche Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des neuen Nutzers
  • Ggf. Name des Nutzers, der gelöscht werden soll
  • Datum, ab wann die Änderung erfolgen soll

Da es sich um eine Ergänzung/Änderung der Nutzungsvereinbarung handelt, ist die Kenntnisnahme der Geschäftsführung, z.B. durch Unterschrift auf der Änderungsmeldung, erforderlich.
Wir senden dem neuen Nutzer daraufhin die Zugangsdaten zu.
Wichtig: Bitte melden Sie uns unverzüglich auch die Sperrung von Zugriffsberechtigungen für bestimmte Nutzer, die z.B. nicht mehr in Ihrem Unternehmen tätig sind.

In welchem Format stellt die AOK Bayern die elektronischen Zahlungsavise auf dem Internetportal zur Verfügung?

Die AOK Bayern stellt die Daten im CSV-Format zur Verfügung.

Wie lange werden die Zahlungsavise auf "aok24" bereitgestellt?

Unabhängig davon, ob Sie das entsprechende Avis bereits abgerufen haben oder nicht, werden die Zahlungsavise mindestens drei Monate bereitgestellt.

Stellt die AOK Bayern nach der Umstellung auf das elektronische Zahlungsavis zusätzlich ein Zahlungsavis in Papierform zur Verfügung?

Das eAvis ersetzt das Zahlungsavis in Papierform.

Welche Sachverhalte oder Zahlungsarten sind im elektronischen Zahlungsavis enthalten?

Im Zahlungsavis sind ausschließlich Zahlungen, die sich aus der Leistungsgewährung für unsere Versicherten ergeben. Beitragserstattungen oder Zahlungen nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz können nicht über "aok24" abgerufen werden. Für diese Zahlungen erhalten Sie weiterhin ein Zahlungsavis in Papierform.
Anhand der Belegnummer können die Zahlungen unterschieden werden:
  • Belegnummer beginnend mit 7 = eAvis
  • Belegnummer beginnend mit 003 = Avis per Post