Somatische Krankenhäuser

Verhandlungen für somatische Krankenhäuser basieren auf dem DRG-Entgeltsystem.

E1plus:
Bestandteil und Grundlage der Verhandlungen ist die Aufstellung der Entgelte und Budgetberechnung (AEB). 

Zu- und Abschläge:
Neben der Vergütung über die Fallpauschalen, sieht das deutsche Finanzierungssystem auch verschiedene Zu- und Abschläge vor. 

Hygieneförderprogramm:
Mit dem Hygieneförderprogramm werden Krankenhäuser unterstützt, notwendiges Hygienepersonal einzustellen sowie Ärzte und Pflegekräfte auf dem Gebiet der Krankenhaushygiene weiterzubilden.

Pflegesonderprogramm:
1,1 Milliarden Euro haben Krankenkassen den Krankenhäusern zwischen 2009 und 2011 für neue Pflegestellen zur Verfügung gestellt. Die zusätzlichen Mittel stehen auch nach dem Ende des Programms den Krankenhäusern zur Verfügung.

Zentren und Schwerpunkte:
Das Krankenhausrecht sieht die Möglichkeit vor, dass für Zentren und Schwerpunkte kranhausindividuelle Finanzierungszuschläge vereinbart werden können

Basisfallwerte:
2003 konnten Krankenhäuser auf das DRG-Fallpauschalensystem umsteigen. Die Vertragsparteien vereinbarten im Zuge der Budgetverhandlungen zunächst krankenhausindividuelle Preise, sogenannte Basisfallwerte. Eine Liste bietet Übersicht.