Informationen der AOK Baden-Württemberg für Profis im Gesundheitswesen

Hier finden Sie regionale Informationen der AOK Baden-Württemberg für Leistungserbringer und Beschäftigte im Gesundheitswesen. Wählen Sie links Ihre Zielgruppe oder oben eines der übergreifenden Themen.

 

AOK-versichert?

Sie suchen Informationen zu Leistungen und Services der AOK? Diese finden Sie auf aok.de, dem Portal der Gesundheitskasse für Versicherte. ...-> zu aok.de wechseln

Aktuelles aus den Rubriken

"Curaplan aktiv": Keine Chance der Arthrose und – Schritt für Schritt den Alltag mit COPD managen

"Curaplan aktiv": Keine Chance der Arthrose und – Schritt für Schritt den Alltag mit COPD managen

Curaplan aktiv Diabetes und KHK - Ausgabe 1/2020

(01.04.20) "Curaplan aktiv", das Chroniker-Magazin der AOK Baden-Württemberg, ist mit seinen neuen drei Ausgaben (1/2020) erschienen. Im Heft für Diabetes und Koronare Herzkrankheit geht es unter anderem darum, wie sich einer Arthrose vorbeugen lässt. Gerade Menschen mit Diabetes sind von ihr betroffen. "Wege zu mehr Gelassenheit in stressigen Zeiten" ist ein weiteres Thema. Außerdem erfahren die Leser, wie sie geistig fit bleiben – besonders durch Tanzen, aber auch durch Radeln, Schwimmen und Walking. ...-> DMP

Schulung und Dokumentationen im DMP kann ausgesetzt werden

Schulung und Dokumentationen im DMP kann ausgesetzt werden

(31.03.20) Patienten müssen im Jahr 2020 nicht verpflichtend an DMP-Schulungen teilnehmen. Damit sollen chronisch Kranke vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus geschützt werden. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) jetzt mit Genehmigung des Bundesministeriums für Gesundheit beschlossen. ...-> DMP

Coronavirus: Empfehlungen für den Heilmittelbereich aktualisiert

Coronavirus: Empfehlungen für den Heilmittelbereich aktualisiert

(31.03.20) Die Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona) wurden weiterentwickelt. Im Bereich der Videobehandlung erfolgte eine Erweiterung. Diese ist nun auch für die Ernährungstherapie und bei der Schlucktherapie für SCZ (Störung des oralen Schluckaktes) durchführbar. Explizit stellen die Empfehlungen klar, dass die telefonische Beratung weiterhin nur bei der Ernährungstherapie möglich ist. ...-> Heilberufe