Voraussetzungen für die Teilnahme am Verfahren

  • Der Leistungserbringer hat eine Liefer- und Abgabeberechtigung für Hilfsmittel bei der AOK Baden-Württemberg (nach § 126 SGB V in V. m. §127 SGB V).
  • Zu Beginn erfolgt eine einmalige Anmeldung bei dem für Sie zuständigen CompetenceCenter Hilfsmittel der AOK Baden-Württemberg:

Ansprechpartner bei der AOK Baden-Württemberg

Rückmeldebogen zum elektronischen Kostenvoranschlagsverfahren (eKVA)

  • Eine Branchensoftware zur Erfassung des Kostenvoranschlags samt den Verordnungsdaten ist vorhanden.
  • Eine Scanmöglichkeit zum Einscannen der Verordnungen und etwaiger weiterer Anlagen ist vorhanden.
  • Die Beauftragung eines IT-Dienstleisters für die Übermittlung der Daten an die AOK Systems ist erfolgt.

Übersicht über IT-Dienstleister mit Vertrag

Beteiligte und Verfahrensverlauf