"Curaplan aktiv": So vermeiden Patienten Nebenwirkungen

Titelseite Curaplan aktiv Diabetes und KHK - Ausgabe 2/2018

(21.08.18) "Curaplan aktiv", das Chroniker-Magazin der AOK Baden-Württemberg, ist in den neuen Ausgaben (2/2018) erschienen. Im Heft für Diabetes und Koronare Herzkrankheit geht es unter anderem um Patienten, denen fünf oder mehr Medikamente gleichzeitig verschrieben wurden. Sie erfahren, wie sie die einzelnen Arzneimittel richtig einnehmen, um so unerwünschte Neben- und Wechselwirkungen zu verhindern. Außerdem wird die Kampfkunst Tai-Chi beschrieben, die helfen kann, den Blutdruck zu senken und depressive Verstimmungen zu lindern.

Den Lesern der COPD- und der Asthma-Ausgabe erklärt Diplom-Psychologe Peter Lindinger die beste Strategie, um dauerhaft von Zigaretten loszukommen. Außerdem wird erläutert, wie Nikotinersatz wirkt. In einem weiteren Beitrag geht es um ein Pilotprojekt der AOK Baden-Württemberg, das bis September 2019 läuft und für das noch Teilnehmer gesucht werden. Es soll unter anderem vermeiden, dass Patienten wiederholt in die Klinik eingewiesen werden müssen, betont Projektleiterin Nadja El-Kurd im Interview.

"Curaplan aktiv", das Magazin rund um chronische Erkrankungen, richtet sich seit 2004 an DMP-Teilnehmer der AOK. Es erscheint dreimal im Jahr und wird kostenlos zugeschickt. Es soll die Patienten darin unterstützen, kontinuierlich am DMP-Programm – mit seinen regelmäßigen Arztbesuchen, Schulungen und Therapiezielen – teilzunehmen. Die Hefte vermitteln leicht verständlich Inhalt und Zweck des Programms, medizinische Kenntnisse rund um die Erkrankungen und geben Hinweise zum Selbstmanagement. Zudem informieren die Hefte über Leistungen und Angebote der AOK Baden-Württemberg.

Die aktuellen Ausgaben:

"Curaplan aktiv – Diabetes und Koronare Herzkrankheit", AOK Baden-Württemberg, Ausgabe 2/2018

"Curaplan aktiv – Asthma", AOK Baden-Württemberg, Ausgabe 2/2018

"Curaplan aktiv – COPD", AOK Baden-Württemberg, Ausgabe 2/2018