Spitzenverband stellt bundesweite Hebammensuche online

Spitzenverband stellt bundesweite Hebammensuche online

Bild Hebamme

(05.08.19) Der GKV-Spitzenverband hat jetzt auf seiner Internetseite eine Hebammensuche bereitgestellt. Damit können Schwangere einfacher eine Hebamme in ihrer Region finden. ...->

Bundeshöchstpreise für die Podologie konsentiert

Bundeshöchstpreise für die Podologie konsentiert

(02.07.19) Die maßgeblichen Spitzenorganisationen der Heilmittelerbringer im Bereich Podologie haben zusammen mit dem GKV-Spitzenverband die bundesweit geltenden Preise nach § 125b SGB V (Bundeshöchstpreise) konsentiert. Alle anderen vertraglichen Regelungen, wie zum Beispiel die vereinbarten Leistungen oder Abrechnungsregelungen der Verträge nach § 125 Abs.2 (alt) SGB V, gelten zunächst weiter. Die Übersichten zur Vergütung können auf der entsprechenden Internetseite heruntergeladen werden. ...->

TSVG: Keine Hilfsmittel-Ausschreibungen mehr

TSVG: Keine Hilfsmittel-Ausschreibungen mehr

(14.05.19) Mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) wurden auch Änderungen für den Hilfsmittelbereich beschlossen. So gibt es ab dem 11. Mai 2019 keine neuen Ausschreibungen (beispielsweise Windeln oder Elektrostimulationsgeräte) mehr. Noch laufende Ausschreibungsverträge verlieren nach einer Übergangsfrist von sechs Monaten ihre Gültigkeit; das heißt konkret, alle bestehenden Ausschreibungsverträge der Krankenkassen enden am 30. November 2019. ...->

Das ändert sich durch das TSVG

Das ändert sich durch das TSVG

(13.05.19) Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ist am 11. Mai 2019 in Kraft getreten. Was ändert sich damit für Vertragsärzte, für Heilmittelerbringer und die Anbieter von Hilfsmitteln? Eine kurze Übersicht zu den neuen Regelungen steht im Gesundheitspartner-Portal bereit. ...->

Was ändert sich mit dem TSVG für Heilmittelerbringer?

Was ändert sich mit dem TSVG für Heilmittelerbringer?

Zeitschiene über die künftigen Änderungen für Heilmittelerbringer

(11.05.19) Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ist am 11. Mai 2019 mit Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt in Kraft getreten. Mit dem neuen Gesetz sind tiefgreifende strukturelle Änderungen des Heilmittelbereiches verbunden. So gehen zahlreiche regionale Kompetenzen auf die Bundesebene über, wie beispielsweise der Abschluss der Versorgung- und Vergütungsverträge. ...->

GKV-Spitzenverband aktualisiert Hilfsmittelverzeichnis

GKV-Spitzenverband aktualisiert Hilfsmittelverzeichnis

(26.03.19) Der GKV-Spitzenverband hat das Hilfsmittelverzeichnis überarbeitet. In dem 32.500 Produkte umfassenden Katalog finden Patienten alle medizinischen Produkte zur Selbstanwendung, für die die gesetzliche Krankenkasse die Kosten übernimmt. ...->

Für eine bessere Mundgesundheit von Mutter und Kind

Für eine bessere Mundgesundheit von Mutter und Kind

(06.03.19) Wie Hebammen bei Fragen rund um die Mundgesundheit noch besser beraten können, sollen sie von nun an bereits in ihrer Ausbildung erfahren. Dafür wollen die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege (DAJ) und der Deutsche Hebammenverband sorgen. ...->

Übersicht mit zulassenden Stellen für Heilmittelerbringer

Übersicht mit zulassenden Stellen für Heilmittelerbringer

(19.02.19) Der GKV-Spitzenverband stellt auf seiner Internetseite eine Übersicht mit den zuständigen Stellen für die Zulassung von Heilmittelerbringer bereit. Über eine Auswahlmöglichkeit kann nach Leistungsbereich und Bundesland sortiert werden. Auch weitere Hinweise und Kontakte zum Antragsverfahren stehen zur Verfügung. ...->

Rahmenvertrag zum Entlassmanagement in der medizinischen Rehabilitation steht

Rahmenvertrag zum Entlassmanagement in der medizinischen Rehabilitation steht

(07.02.19) Der Rahmenvertrag für das Entlassmanagement in der Rehabilitation steht. Darauf konnten sich jetzt der GKV-Spitzenverband, die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die maßgeblichen medizinischen Rehabilitation-Bundesverbände unter Moderation des erweiterten Bundesschiedsamts nach längeren Verhandlungen verständigen. Ziel des Entlassmanagements ist es, Rehabilitationspatienten eine lückenlose medizinische und pflegerische Anschlussversorgung zu sichern. ...->

BSG: GBA kann Erprobungsstudien initiieren

BSG: GBA kann Erprobungsstudien initiieren

(17.01.19) Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) kann für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden, für die kein ausreichender Nachweis des Nutzens vorliegt, Erprobungsstudien initiieren, um den Nutzen zu klären. Voraussetzung dafür ist, dass sie das Potential einer erforderlichen Behandlungsalternative haben. ...->

Bundeskabinett beruft neue Patientenbeauftragte

Bundeskabinett beruft neue Patientenbeauftragte

Claudia Schmidtke Patientenbeauftragte

(17.01.19) Die CDU-Bundestagsabgeordnete Claudia Schmidtke wird neue Patientenbeauftragte der Bundesregierung. Das Kabinett berief die 52-jährige Medizinerin aus Schleswig-Holstein als Nachfolgerin von Ralf Brauksiepe. Er hatte sein Amt sowie sein Bundestagsmandat Anfang November 2018 niedergelegt und ist in die Immobilienwirtschaft gewechselt. ...->

Geburtshilfe soll gestärkt werden

Geburtshilfe soll gestärkt werden

Eingang zum Kreißsaal, (c) AOK-Mediendienst

(14.01.19) Mit mehreren Sofortmaßnahmen will das Bundesgesundheitsministerium die Geburtshilfe in Deutschland verbessern. Neben der geplanten Akademisierung der Hebammenausbildung soll es für Schwangere künftig leichter werden, eine Hebamme in der Nähe ihres Wohnortes zu finden. Das geht aus einem entsprechenden Eckpunktepapier des Ministeriums hervor. ...->

Betriebskostenpauschale für Geburtshäuser steigt

Betriebskostenpauschale für Geburtshäuser steigt

Bild Hebamme

(27.12.18) Ab dem 1. Januar 2019 steigt die Betriebskostenpauschale für Geburtshäuser. Darauf haben sich der GKV-Spitzenverband, der Deutsche Hebammenverband, der Bund freiberuflicher Hebammen sowie das Netzwerk der Geburtshäuser verständigt. Somit haben diese Häuser, die durch Hebammen geführt werden, für die kommenden drei Jahre finanzielle Planungssicherheit, um Schwangere bei ambulanten Geburten zu betreuen. ...->

Erstmals erhalten Auszubildende in Heilberufen an Kliniken eine Vergütung

Erstmals erhalten Auszubildende in Heilberufen an Kliniken eine Vergütung

Bild Gesundheitsberufe

(19.12.18) Ab dem 1. Januar 2019 erhalten Auszubildende in betrieblich-schulischen Gesundheitsberufen an Deutschlands Krankenhäusern erstmals eine Vergütung. Verdi hatte mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) eine Einigung über einen Tarifvertrag für die Auszubildenden erzielt. Betroffen sind laut der Gewerkschaft rund 1.800 Schüler an Universitätskliniken und 1.700 an den kommunalen Krankenhäusern. ...->

Sprach- und Bewegungstherapien bei Schulanfängern leicht rückläufig

Sprach- und Bewegungstherapien bei Schulanfängern leicht rückläufig

Logotherapie - Heilmittelbericht

(18.12.18) Der Anteil der Kinder mit einer Logo- oder Ergotherapie geht seit 2015 zurück. Diese und weitere Zahlen hat das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) im Heilmittelbericht 2018 zusammengefasst. Für den aktuellen Heilmittelbericht 2018 hat das WIdO die über 37,2 Millionen Heilmittelrezepte analysiert, die im Jahr 2017 für gesetzlich Versicherte ausgestellt wurden. Heilmittel umfassen ergotherapeutische, sprachtherapeutische, podologische und physiotherapeutische Leistungen. ...->