Archiv "info praxisteam"

Erste Ausgabe 2007

Erste Ausgabe 2007

Im Archiv sind alle bisher erschienenen Ausgaben
von "info praxisteam" nach Jahren sortiert zu finden.
Das Magazin für medizinische Fachangestellte erschien
zum ersten Mal im Jahr 2007.

  • Ausgaben 2019

    Ausgabe 03/19 (PDF)
    Schwelende Konflikte im Team schaden der Produktivität. info praxisteam erklärt, wie Dauerkonflikte in Mobbing eskalieren können und gibt Tipps für den Umgang mit Konflikten in der Praxis. Weitere Themen: die Betreuung demenzkranker Patienten, die zuverlässige Durchführung des Glukosetoleranztests und das 1 x 1 des Hygieneplans für die Praxis.

    Ausgabe 02/19 (PDF)
    info praxisteam stellt attraktive Fortbildungsmöglichkeiten vor. Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: die Bedeutung einer guten gesundheitlichen Betreuung für die Integration von Geflüchteten, das Medikamentenmanagement im DMP Diabetes Typ 2 und die Vorbereitung auf Notfallsituationen in der Praxis.

    Ausgabe 01/19 (PDF)
    info praxisteam erklärt die Neuerungen im DMP Asthma. Seit 1. April 2019 können Kinder unter fünf Jahren am DMP Asthma teilnehmen. Die MFA kann im DMP Asthma eine aktive Rolle übernehmen. Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: Tipps zum Umgang mit aggressiven Patienten, die Rollenverteilung im Team und Sinn oder Unsinn von Individuellen Gesundheitsleistungen
  • Ausgaben 2018

    Ausgabe 04/18 (PDF)
    Info praxisteam beleuchtet die Ursachen des gefürchteten Fußsyndroms und erklärt die Untersuchungsmethoden. Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: Erfahrungen mit dem digitalen Gesundheitsnetzwerk der AOK, die Behandlung von HIV-Patienten in der Hausarztpraxis und Möglichkeiten, Bewegung in den Praxisalltag zu integrieren.

    Ausgabe 03/18 (PDF)
    Gut informierte Familien und Freunde können bei der Bewältigung von Depression unterstützen. Info Praxisteam stellt den AOK-Online-Coach für Familienangehörige vor. Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: Professionelles Telefonieren am Empfang, Präventionsempfehlungen als Rezept und gut strukturierte Übergaben für einen reibungslosen Praxisbetrieb.

    Ausgabe 02/18 (PDF)
    Online Angebote wie der AOK-Krankenhausnavigator helfen Patienten und Praxisteams bei der Suche nach der besten und möglichst wohnortnahen Klinik. Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: Qualitätszirkel für MFA als Fortbildungsformat, die Grundregeln evidenzbasierter Medizin und Hilfe bei Problemen mit der elektronischen Gesundheitskarte.

    Ausgabe 01/18 (PDF)
    Chronische Erkrankungen verändern das Leben eines Menschen. Das häusliche Umfeld kann wichtige Unterstützung leisten, wenn Wissen und Verständnis gegeben sind. Info Praxisteam zeigt Wege, die Familie in die Therapie einzubeziehen. Weitere Themen dieser Ausgabe: die Verordnung von häuslicher Krankenpflege auf dem neuen Muster 12, das Potenzial von Screeningprogrammen und Möglichkeiten, das Wartezimmer modern und patientenfreundlich zu gestalten.

  • Ausgaben 2017

    Ausgabe 04/17 (PDF)
    Die Fortschritte der Medizin verlängern die Lebenserwartung und eröffnen neue Behandlungsmöglichkeiten, erhöhen aber auch die Anzahl der Patienten mit Polymedikation. Medikationsplan und Priscus-Liste können helfen, den Risiken und Nebenwirkungen zu begegnen. Außerdem in dieser Ausgabe von info praxisservice: Das jährliche Mitarbeitergespräch als Chance, Informationen und Hinweise für das Qualitätsmanagement in der Praxis und der Tipp für die Grippesaison 2017/2018: Nicht warten, impfen!

    Ausgabe 03/17 (PDF)
    Versteckte Zucker in Fertigprodukten stellen böse Fallen dar, wenn es um die Reduzierung des Zuckerkonsums geht. Hier kann nur Aufklärung helfen. Info Praxisteam schaut sich in Europa nach Strategien um, die auch für Deutschland hilfreich sein könnten. Außerdem in der aktuellen Ausgabe: Persönliche Lebenskrisen – Was sie auslöst und wie wir mit ihnen umgehen können, das Potenzial von Videosprechstunden und die Änderungen im Rahmen des DMP COPD.

    Ausgabe 02/17 (PDF)
    Praxisassistentinnen spielen zukünftig eine zentrale Rolle im Team, wenn es um die Versorgung vor allem chronisch kranker Patienten geht. Info praxisteam beleuchtet die Weiterbildungsmöglichkeiten zur nichtärztlichen Versorgungsassistentin. Außerdem in der aktuellen Ausgabe: Argumente für eine rationale Antibiotikatherapie, Informationen zur AOK-Pflegeberatung und Tipps gegen Rückenschmerz.

    Ausgabe 01/17 (PDF)
    Impfmanagement ist ein wichtiges Thema für die Hausarztpraxis. Info praxisteam zeigt, wie Informationen, Aufklärungshilfen und Musterdokumentationen aus dem Netz diese Teamaufgabe erleichtern. Außerdem in der aktuellen Ausgabe: eine Übersicht über die obligatorischen Untersuchungen im Rahmen des DMP Koronare Herzkrankheit und Berichte über die Erfahrungen mit dem Medikationsplan.

  • Ausgaben 2016

    Ausgabe 04/16 (PDF)
    Familien von Kindern mit ADHS sind permanent großen Belastungen ausgesetzt. Info praxisteam bietet Informationen zum Hintergrund der Erkrankung und zu speziellen Hilfsangeboten für betroffene Eltern. Neben der Familienaufgabe ADHS geht es in der aktuellen Ausgabe um das Miteinander im Team, die Bedeutung von Fortbildung für den beruflichen Erfolg und neue Spielregeln im DMP Diabetes mellitus Typ 2.

    Ausgabe 03/16 (PDF)
    Immer mehr Menschen überleben den Krebs. Doch die Krankheit hinterlässt ihre Spuren. Viele ehemalige Krebspatienten klagen beispielsweise über eine geringe Belastbarkeit, Konzentrationsstörungen oder Schmerzen. Wie sie diese negativen Begleiterscheinungen mildern können, steht in der aktuellen Ausgabe von info praxisteam. Weitere Themen im Heft: Infektionskrankheiten bei Flüchtlingen erkennen und behandeln, Ziele definieren und realisieren sowie Tipps zur Dokumentation von Behandlungsdiagnosen.

    Ausgabe 02/16 (PDF)
    Patienten fällt es oft schwer, Gesundheitsinformationen zu verstehen und zu bewerten. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Wie die AOK hilft, sich im Wirrwarr der Gesundheitsinformationen zurechtzufinden, steht in der neuen Ausgabe von info praxisteam. Außerdem geht es um Schamgefühl und religiöse Pflichten bei muslimischen Patienten, Depression und das Online-Selbsthilfeprogramm MoodGYM, Schwindel und seine Ursachen sowie Besonderheiten bei der Verordnung von Heilmitteln.

    Ausgabe 01/16 (PDF)
    Migration ist nicht nur eines der aktuellen politischen Themen, für die Hausarztpraxen entstehen dadurch ganz praktische Herausforderungen. Die neue info-praxisteam-Serie "Kulturelle Vielfalt in der Hausarztpraxis" behandelt in der ersten Folge Unterschiede im Rollen- und Krankheitsverständnis sowie Sprachbarrieren. Weitere Themen sind: Mögliche Lösungen für das Problem Multimedikation, Wie man Alkoholsucht erkennt und wie man Patienten unterstützen kann sowie Datenschutz im Praxisalltag.
  • Ausgaben 2015

    Ausgabe 04/15 (PDF)
    Manche Patienten kennen keine Distanz. Sie machen zweideutige Bemerkungen, halten keinen angemessenen räumlichen Abstand oder verwickeln Praxismitarbeiter in endlose Gespräche. Wie diese auf solch ein Verhalten am besten reagieren, zeigt "info praxisteam". Weitere Themen im aktuellen Heft: Wenn bei einem Schlaganfall jede Sekunde zählt, die wichtigsten Aspekte bei der Verordnung von häuslicher Krankenpflege sowie wesentliche Ziele beim DMP Asthma.

    Ausgabe 03/15 (PDF)
    Für Patienten aus dem Ausland, die als Touristen in Deutschland unterwegs sind, gibt es klare Vorgaben für die medizinische Versorgung. "info praxisteam" erklärt, was bei der Behandlung dieser Patienten zu beachten ist. Außerdem in der aktuellen Ausgabe: Männer als MFA, Tipps zum Umgang mit Kindern und älteren Menschen in der Arztpraxis sowie die wichtigsten Formen und medizinischen Hintergründe von Zittern.

    Ausgabe 02/15 (PDF)
    Die DMP sind aus der Versorgung nicht mehr wegzudenken. Doch damit alle Prozesse reibungslos laufen, braucht es einiges an Feinabstimmung. Im ersten Teil unserer Serie geht es um die Einschreibung von Patienten und die Sicherung ihrer dauerhaften Teilnahme am Behandlungsprogramm. Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: Tipps zum Umgang mit Nörglern und Cholerikern, innovative Behandlungskonzepte für chronische Wunden und "aut idem"-Verordnungen. 

    Ausgabe 01/15 (PDF)
    Immer mehr Menschen konsultieren auch das Internet, wenn sie gesundheits- bzw. krankheitsrelevante Informationen suchen. Info praxisteam gibt Tipps zum Umgang mit den unterschiedlichen Typen "informierter Patienten". Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: Fakten und Entscheidungshilfen zu Krebsfrüherkennung, Möglichkeiten und Grenzen künstlicher Ernährung, und das Zusammenspiel zwischen Praxisteam und Pflegedienst bei der Betreuung pflegebedürftiger Patienten.
  • Ausgaben 2014

    Ausgabe 06/14 (PDF)
    Die Qualifikation der Mitarbeiterinnen in den Hausarztpraxen bekommt immer mehr Gewicht, muss doch die ärztliche Zeit kostbar auf immer mehr Patienten verteilt werden. Die vielen neuen Aufgabenbereiche erfordern ein Marathonpensum an Fort- und Weiterbildungen, bieten aber auch mehr Verantwortung im erlernten Beruf. Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: Neuerungen im DMP Koronare Herzkrankheit und Qualitätsmessung für Arztnetze.

    Ausgabe 05/14 (PDF)
    Selbsthilfegruppen sind für die Lebensqualität chronisch kranker und behinderter Menschen oft sehr wichtig. Auch Hausarztpraxen können von der Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe profitieren. Weitere Themen im neuen Heft: Qualitätszirkel für MFA, Lachen als Medizin sowie Ursachen, Therapie und Patientenführung bei Vorhofflimmern.

    Ausgabe 04/14 (PDF)
    Der Notfallkoffer in der Praxis kann Leben retten. Aber nur, wenn alles an Ort und Stelle ist und der Nutzer die entsprechende Fachkenntnis hat. Info praxisteam gibt Hinweise zum Packen, Überprüfen und Verwenden des Koffers, und ein Notfallkoffer spielt auch die Hauptrolle in der Rubrik "Fehler im Praxisalltag". Weitere Themen der aktuellen Ausgabe: Vor- und Nachteile vegetarischer Ernährung, Tuberkulosefälle in der Hausarztpraxis und Tipps für ein ausgewogen selbstsicheres Auftreten.

    Ausgabe 03/14 (PDF)
    Internet und moderne Kommunikationsmittel bieten auch Arztpraxen großes Potenzial. Neben aktuellen Beispielen für den Einsatz von Telemedizin und E-Health betrachtet info praxisteam auch Fragen der Datenverwaltung und des Datenschutzes. In der Rubrik Sprechstunde stehen Grundlagen, Diagnose und Therapie von Osteoporose im Mittelpunkt.

    Ausgabe 02/14 (PDF)
    Wenn Kolleginnen in Rente gehen, gilt es wertvolles Wissen zu bewahren. Wie der Generationenwechsel in der Arztpraxis gelingen kann, zeigt info praxisteam. Außerdem in der neuen Ausgabe: Abrechnungshinweise für die Palliativmedizin, Tipps zur Verordnung von Logopädie und Hinweise zum Infektionsschutz in der Hausarztpraxis.

    Ausgabe 01/14 (PDF)
    Übergewicht, Adipositas und vor allem krankhaftes Übergewicht sind gefährlich für die Betroffenen, weil sie viele Folgekrankheiten verursachen. Entscheidend bei der Adipositastherapie sind ein multidisziplinäres Konzept und ein realistisches Therapieziel. Info praxisteam stellt außerdem das Case-Management-Projekt PracMan vor, beleuchtet das Prinzip Selbstwirksamkeit und wirft einen Blick auf die Gesundheitspläne der neuen Bundesregierung.
  • Ausgaben 2013

    Ausgabe 06/13 (PDF)
    Etwa zwei Millionen Menschen mit Diabetes spritzen regelmäßig Insulin oder andere Antidiabetika. Die MFA muss diesen Patienten nicht nur die korrekte Injektion erklären können, sondern das Insulin mitunter auch selbst verabreichen. info praxisteam beschreibt den korrekten Umgang mit Pen und Insulin. Außerdem im aktuellen Heft: erste Erfahrungen mit dem neuen Hausarzt-EBM, ein Überblick über sinnvolle IGeL-Leistungen und Informationen zur strukturierten Behandlung von und Kommunikation mit geriatrischen Patienten.

    Ausgabe 05/13 (PDF)
    In Deutschland leben Menschen mit 170 bis 190 unterschiedlichen Nationalitäten. Nicht nur die fremde Sprache, auch nonverbale Besonderheiten führen leicht zu Missverständnissen und  Vorurteilen. "Info praxisteam" gibt Tipps, die zum Gelingen der notwendigen Kommunikation in der Arztpraxis beitragen können. Weitere Themen der aktuellen Ausgabe: Antibiotikaverordnung, die laufende Impfsaison, der Einsatz des Geriatrischen Basisassessments und die elektronische Gesundheitskarte.

    Ausgabe 04/13 (PDF)
    Immer mehr medizinische Anwendungen für Smartphones und Tablet-Computer kommen auf den Markt. Doch worauf können sich Ärzte und ihre Mitarbeiter tatsächlich verlassen? "Info praxisteam" wirft in der aktuellen Ausgabe einen Blick auf bewährte Applikationen und gelungene Neuheiten. Weitere Themen: Rückenschmerzen, Grundlagen der Geriatrie und Verordnung von Krankenfahrten.

    Ausgabe 03/13 (PDF)
    Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler - auch in der Arztpraxis. Umso wichtiger ist es für Praxisteams, eine offene Fehlerkultur zu leben. Das heißt klar aussprechen, wo Probleme bestehen und im Team Zwischenfälle aufarbeiten, um so aus Fehlern zu lernen. Konkrete Hinweise, wie Praxisteams die Herausforderung Fehlermanagement meistern können, bietet die aktuelle Ausgabe von info praxisteam. Weitere Themen der Juni-Ausgabe: Überweisungen, die Betreuung von Schwangeren und häusliche Pflege.

    Ausgabe 02/13 (PDF)
    Wenn ein Kind extrem viel zappelt, unaufmerksam und impulsiv ist, kann es an der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, kurz ADHS, leiden. Was sich hinter dieser Störung verbirgt und wie Praxisteams betroffene Eltern unterstützen können, zeigt das aktuelle info praxisteam. Weitere Themen in der April-Ausgabe: Tipps gegen den Stress im Praxisalltag, DMP-Schulungen und das Patientenrechtegesetz.

    Ausgabe 01/13 (PDF)
    Wie sollen Praxismitarbeiter reagieren, wenn sich Patienten auffällig benehmen? Antworten auf diese Frage gibt die aktuelle Ausgabe von "info praxisteam". Außerdem informiert das Heft diesmal über die  Kompressionstherapie bei Veneninsuffizienz und stellt den überarbeiteten Krankenhausnavigator vor.
  • Ausgaben 2012

    Ausgabe 06/12 (PDF)
    Essstörungen sind schwerwiegende psychosomatische Krankheiten mit Suchtcharakter, die oft auf ein falsches Bild des eigenen Körpers zurück- gehen. Häufige Formen sind die Magersucht (Anorexie), die Ess-Brech-Sucht (Bulimie) und die Esssucht (Binge Eating Disorder).

    Ausgabe 05/12 (PDF)
    Der Arzt ist Experte für medizinische Fragen, der Patient Experte für seine persönlichen  Lebensumstände. Viele Argumente sprechen dafür, bei medizinischen Entscheidungen gemeinsam den  richtigen Weg zu suchen - und als MFA können Sie die gemeinsame Entscheidungsfindung zwischen Arzt und Patient aktiv unterstützen.

    Ausgabe 04/12 (PDF)
    Das Angebot an Fort- und Weiterbildungen für MFA steigt kontinuierlich, und davon profitieren Arzt, Praxisteam und Patienten gleichermaßen. Info praxisteam hat für diese Ausgabe zwei Angebotsformen  herausgepickt: das Curriculum der Bundesärztekammer und die Qualitätszirkel.

    Ausgabe 03/12 (PDF)
    Facebook, Twitter oder YouTube werden im Internet immer wichtiger, weil sie Menschen und Meinungen verbinden - ob man das mag oder nicht. Deshalb sollte man auch unbedingt wissen, auf was man beim Umgang mit sozialen Medien achten sollte. Das diskutiert info praxisteam genauso wie die Frage, ob ein eigenes Angebot für die Praxis Sinn macht.

    Ausgabe 02/12 (PDF)
    Die meisten Patienten sind sehr zufrieden mit ihren Ärzten. Das zeigen die ersten Ergebnisse der Online-Arztsuche von AOK, Barmer GEK und Weisse Liste, die im Mai 2011 an den Start ging. Seitdem haben die Versicherten bereits 150.000 Bewertungen zu ihren Haus- und Fachärzten abgegeben und damit über 40.000 Mediziner beurteilt. Seit Ende Februar 2012 können auch die Versicherten der Techniker Krankenkasse ihre Ärzte bewerten. Außerdem ist die Online-Befragung auf die rund 55.000 niedergelassenen Zahnärzte in Deutschland ausgedehnt worden.

    Ausgabe 01/12 (PDF)
    Um mit Herausforderungen des Lebens fertig zu werden, müssen Menschen widerstandsfähig und flexibel sein. Diese beiden Fähigkeiten können auch vor psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Burnout schützen. info praxisteam zeigt Strategien, die dabei helfen können, Schicksalsschläge besser zu verkraften und schwierige Situationen unbeschadet zu überstehen.
  • Ausgaben 2011

    Ausgabe 06/11 (PDF)
    Kopf oder Bauch: Worauf ist Verlass, wenn es darum geht, eine richtige Entscheidung zu fällen? Der Verstand liefert sachliche Argumente, der Bauch die Gefühle dazu. Info praxisteam zeigt, was es bei guten Entscheidungen zu bedenken gibt und welche Rolle dabei der Kopf und der Bauch spielen.

    Ausgabe 05/11 (PDF)
    Patientengesprächen kommt eine besondere Bedeutung in der Arztpraxis zu. Wenn die Patienten sich verstanden und gut informiert fühlen, wirkt sich das positiv auf den Krankheitsverlauf aus, nicht zuletzt weil die Therapietreue besser ist. Wie Sie die Patientenkommunikation in Ihrer Praxis noch verbessern können, und wo Sie die richtigen Informationen dazu finden, erfahren Sie in dieser Ausgabe von info praxisteam.

    Ausgabe 04/11 (PDF)
    Volkskrankheit Rückenschmerz - meist ein Fall für den Hausarzt. Organische Ursachen sind selten, Stress, Fehlhaltungen und Bewegungsmangel dagegen häufig Auslöser der Beschwerden. Welche Behandlungsoptionen bei aktuem und chronischem Rückenschmerz in Frage kommen und mit welchen Maßnahmen dem Rückenschmerz vorgebeugt werden kann, erfahren Sie in dieser Ausgabe von info praxisteam.

    Ausgabe 03/11 (PDF)
    Seit Anfang Mai ist das Arztsuche-Portal von AOK, Barmer GEK und Weisse Liste online. Nun haben rund 30 Millionen Versicherte der beiden Krankenkassen die Möglichkeit, ihre Ärzte zu bewerten. Damit erhalten Praxisteams noch mehr Patienten-Feedbacks, die sie für das interne Qualitätsmanagement und für eine positive Außendarstellung nutzen können. Wie das geht, zeigt info praxisteam.

    Ausgabe 02/11 (PDF)
    Ob Fachwirtin, Qualitätsmanagerin oder Diabetesassistentin - die Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für MFA sind vielfältig. In dieser Ausgabe zeigt info praxisteam, welche der Angebote seriös sind und für wen sie sich besonders eignen.

    Ausgabe 01/11 (PDF)
    Teilzeitstellen machen es leichter, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren und auf unterschiedliches Arbeitsaufkommen flexibler zu reagieren. Gleichzeitig sind Teilzeitstellen eine Herausforderung für das gesamte Praxisteam, denn sie stellen hohe Anforderungen an die Arbeitsorganisation und besonders an die Kommunikation untereinander.
  • Ausgaben 2010

    Ausgabe 06/10 (PDF)
    Patientenkommunikation per Telefon gehört heutzutage zum Alltag jeder Arztpraxis. Doch nicht jedes Thema kann problemlos am Telefon erörtert werden. Info Praxisteam gibt Tipps, wie Praxismitarbeiter ihre Patienten am Telefon schnell, freundlich und kompetent beraten und gleichzeitig heikle Situationen am besten vermeiden können. Weitere Themen der Ausgabe: wie Praxisteams sich und andere vor Virusinfektionen schützen können; Projektbeispiele aus ganz Deutschland zeigen, wie sich Praxisteams und Krankenkassen zusammen um die Versorgung chronisch kranker Menschen kümmern.

    Ausgabe 05/10 (PDF)
    Echten Teamgeist kann kein Chef befehlen. Jedes Team muss ihn erlernen. Wie das geht? Indem erst mal jedes Teammitglied lernt, wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen und wo die der anderen Teammitglieder. Info praxisteam stellt dazu eine bewährte Methode vor. Weitere Themen in der Oktober-Ausgabe: Tipps zu Inhalt und Gestaltung von Patienteninformationen im Wartezimmer, die wichtigsten Regeln und Handgriffe bei Blutdruckmessung, die Sinnhaftigkeit der ärztlichen Zweitmeinung und die zentralen Informationen aus der Dokumentation im DMP Koronare Herzkrankheit.

    Ausgabe 04/10 (PDF)
    Bei der Suche nach einem neuen Arzt wünschen sich Patienten fundierte und verlässliche Informationen über die in Frage kommende Arztpraxis. Arztbewertungsportale im Internet können hilfreich sein, wenn sie die entsprechenden Qualitätsstandards erfüllen. Info praxisteam stellt mit dem AOK-Arztnavigator ein neues Bewertungsportal vor, das in Zusammenarbeit mit dem Projekt Weisse Liste der Bertelsmann-Stiftung entwickelt wurde. Weitere Themen in der September-Ausgabe: die wichtigsten Punkte und Handgriffe bei der Versorgung chronischer Wunden und die zentralen Informationen aus der Dokumentation im DMP Diabetes mellitus Typ 2.

    Ausgabe 03/10 (PDF)
    Mit einem zusätzlichen Modul können ab Juli 2010 Patienten mit Herzinsuffizienz im DMP Koronare Herzkrankheit noch umfassender behandelt werden. Info praxisteam erklärt, wie die gezielte Behandlung das Fortschreiten der Herzinsuffizienz vermeiden kann. Weitere Themen im Juni: Work-Life-Balance, Fortbildungsmöglichkeiten für MFA für die Übernahme bestimmter ärztliche Leistungen außerhalb der Praxis und Tipps, wie Sie im Sommer Sonnenbrand und Hautschäden vermeiden.

    Ausgabe 02/10 (PDF)
    Soft Egoism heißt das Stichwort für eine Durchsetzungsstartegie, mit der Sie Ihre Interessen wahren, ohne andere zu beeinträchtigen. Info praxisteam erklärt, wie Sie um die Erfüllung Ihrer Wünsche und Bedürfnisse kämpfen und alltägliche Interessenkonflikte elegant ausfechten. Weitere Themen in der April-Ausgabe: die erfolgreiche Gestaltung von Teambesprechungen und der Umgang mit Antibiotika.

    Ausgabe 01/10 (PDF)
    In vielen Arztpraxen gehören Patienten mit Migrationshintergrund zum Arbeitsalltag. Kulturelle und sprachliche Unterschiede können die Kommunikation erschweren. Fingerspitzengefühl, Wissen und Verständnis helfen, diese Herausforderung zu meistern. Weitere Themen: Ernährungstipps für chronisch Kranke und die korrekte Verordnung von Krankenfahrten.
  • Ausgaben 2009

    Ausgabe 06/09 (PDF)
    Um Schwachstellen im Praxisablauf und Patientenservice zu identifizieren, kann eine Patientenbefragung hilfsreich sein. Wie Sie eine solche Umfrage organisieren und auswerten, erfahren Sie in der Dezember-Ausgabe. Weitere Themen: Impfungen für Erwachsene, Patienten mit COPD und die korrekte Verordnung von Hilfsmitteln.

    Ausgabe 05/09 (PDF)
    Wer fachlich auf dem Laufenden bleiben oder sich gezielt weiterbilden will, kommt um die Lektüre anspruchsvoller Fachtexte nicht herum. Info praxisteam stellt Lesetechniken vor, mit denen Sie Fachliteratur effizient nutzen. Weitere Themen in der Oktober-Ausgabe: Fördermöglichkeiten für die Fort- und Weiterbildung, Hygienestandards für die Hausarztpraxis und die korrekte Verordnung von Heilmitteln.

    Ausgabe 04/09 (PDF)
    Das Phänomen "Burnout" ist auch in der Arztpraxis nicht unbekannt. Praxisservice beschreibt Symptome und Ursachen der Erkrankung und zeigt Wege aus der Stressfalle. Weitere Themen im Heft: Teamwork als Schlüssel für eine gute Versorgung von Demenz-Patienten und die Ergebnisse aktueller Studien zur Wirksamkeit von Disease-Management-Programmen.

    Ausgabe 03/09 (PDF)
    Bei Notfällen in der Praxis kann eine Reanimation durch das Praxispersonal erforderlich sein. Info praxisteam gibt Hilfe zur ersten Hilfe. Weitere Themen im Heft: die Einarbeitung neuer Kolleginnen und das Tätigkeitsprofil einer Case-Managerin.

    Ausgabe 02/09 (PDF)
    IGeLn als Teil der Praxistätigkeit - Wie individuelle Gesundheitsleistungen für Patienten und Praxis profitabel werden, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe. Außerdem im neuen Heft: die Chancen, die sich aus der medizinischen Fort- und Weiterbildung ergeben, und der Umgang mit medizinischen Informationen aus dem Internet.

    Ausgabe 01/09 (PDF)
    Mobbing am Arbeitsplatz kann für das Opfer und die ganze Praxis schwere Folgen haben. Was Sie tun können, damit das Team nicht aus den Fugen gerät, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe. Außerdem im neuen Heft: Wie Sie Diabetikern Hilfe zur Selbsthilfe leisten können, und was der Erfolg einer Praxis mit Qualitätsmanagement zu tun hat.
  • Ausgaben 2008

    Ausgabe 06/08 (PDF)
    Was sich 2009 mit der Einführung des Gesundheitsfonds ändert und was diese Veränderungen für Ihre Praxis bedeuten, lesen sie in der sechsten Ausgabe 2008. Wenn Sie sich für das neue Jahr persönliche Ziele setzen wollen, hilft Ihnen der Beitrag "Endlich hoch hinaus", die notwendigen Veränderungen richtig zu planen. Außerdem im neuen Heft: wichtige Fakten zum Krankheitsbild Depression.

    Ausgabe 05/08 (PDF)
    DMP wirkt und wird auch 2009 fortgeführt. Mit aktuellen Studien hierzu befasst sich eines der Schwerpunktthemen der fünften Ausgabe 2008. Weitere Themen: Wie sich ein funktionierendes Team schmieden lässt, die Serie "Typen im Team" stellt den Egoisten vor, Tipps gegen Rückenschmerzen sowie Wissenswertes zur Hyposensibilisierung bei Allergien.

    Ausgabe 04/08 (PDF)
    Das Schwerpunktthema im vierten Heft 2008: alles Wissenswerte rund um das Mammografie-Screening. In der Rubrik Rezeption gibt es Tipps, wie durch zielgerichtete und positive Formulierungen die Kommunikation im Team und mit den Patienten verbessert werden kann. Ebenfalls in der neuen Ausgabe: Informationen zur Gesundheitskarte, Typen im Team und die Serie zur Verordnung häuslicher Krankenpflege.

    Ausgabe 03/08 (PDF)
    Die Umstellung auf die vereinfachte DMP-Dokumentation ist das Thema des Beitrages "Neue Spielregeln". Tipps für einen entspannten Urlaub und Gesundheit auf Reisen stimmen auf die Feriensaison ein. In der Serie zur Häuslichen Krankenpflege geht es diesmal um Medikamente, Messungen und Injektionen.

    Ausgabe 02/08 (PDF)
    In dieser Ausgabe startet eine neue Serie zum Thema "Häusliche Pflege". Der erste Beitrag vermittelt wertvolle Tipps für das Ausfüllen der Erst- und Folgeverordnung von häuslicher Krankenpflege. Zwei weitere große Themen in diesem Heft: Selbstmotivation und die Ausbildung zur Praxismanagerin. In der Rubrik Sprechstunde geht es um Schulungen für DMP-Patienten. Ebenfalls dabei: der Fehler des Monats.

    Ausgabe 01/08 (PDF)
    Die erste Ausgabe 2008 beschäftigt sich ein weiteres Mal mit dem Thema DMP: die Umstellung auf die elektronische Dokumentation und die Gestaltung einer Chronikersprechstunde stehen diesmal im Fokus. In der Rubrik Sprechstunde finden Sie Tipps und Ratschläge, wie Sie Patienten bei der Raucherentwöhnung unterstützen können. Bei den Patiententypen geht es um die Bekannten des Chefs. Ebenfalls dabei: die Serien Fehler des Monats und Frage des Monats.
  • Ausgaben 2007

    Ausgabe 06/07 (PDF)
    Die sechste Ausgabe 2007 beleuchtet Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung und gibt Ratschläge, wie Sie Patienten beim Abnehmen unterstützen können. In der Serie Praxismanagement geht es um das Thema Medikamentencontrolling. Wie immer dabei: die Serien Patiententypen und Team des Monats.

    Ausgabe 05/07 (PDF)
    Die fünfte Ausgabe 2007 wirft einen Blick ins Wartezimmer, informiert über eine bessere Betreuung von Demenzpatienten und das unterschätzte Problem Herzinfarkt bei Frauen. Die neue Serie Praxismanagement stellt das Konzept der Kurzsprechstunde vor. Wie immer dabei: die Serien Patiententypen und Team des Monats.

    Ausgabe 04/07 (PDF)
    Telefonieren in der Praxis und Prävention sind die Hauptthemen der vierten Ausgabe 2007. Außerdem erfahren Sie, wie DMP den Patienten nützt. Wie immer dabei: die Serien Patiententypen und Team des Monats.

    Ausgabe 03/07 (PDF)
    Fußuntersuchungen in der Hausarztpraxis und Bewegungstipps für den Berufsalltag sind die großen Themen der dritten Ausgabe. Außerdem informieren wir Sie über die aktuellen Impfempfehlungen und beschäftigen uns mit dem Einstieg ins Qualitätsmanagement. Wie immer dabei: die Serien Patiententypen und Team des Monats.

    Ausgabe 02/07 (PDF)
    "Schneller und besser? Erfahrungen mit eDMP" ist das Thema des Monats in der zweiten Ausgabe 2007. Außerdem geht es um Stress im Job und das DMP für Patienten mit Koronarer Herzkrankheit. Dazu im Heft: die erste große Leserbefragung mit tollen Preisen.

    Ausgabe 01/07 (PDF)
    "DMP Asthma bronchiale – Segen oder Fluch?" lautet das Titelthema des ersten Heftes. Das Spektrum des 16-seitigen Magazins reicht von medizinischen Informationen über den Umgang mit "schwierigen" Patienten und Konflikten im Team bis hin zur Praxisorganisation. Checklisten und praktische Tipps gehören ebenso dazu wie Unterhaltung und Rätsel – damit im hektischen Praxisalltag auch der Spaß nicht zu kurz kommt.