ADHS: Teilnehmer für Studie gesucht

ADHS Elterntrainer

(13.08.18) Mütter und Väter von Kindern mit der Diagnose ADHS sind oft erschöpft und nicht selten der Verzweiflung nahe. Der "ADHS-Elterntrainer" ist ein Hilfsangebot für betroffene Eltern. Das Online-Programm bietet ihnen seit 2016 umfassende und kostenlose Unterstützung.

Derzeit untersucht eine Forschungsgruppe der Uniklinik Köln die Wirksamkeit des Online-Elterntrainings in der ärztlichen Routineversorgung. Dafür sucht das Team um Professor Manfred Döpfner noch Kinderärzte, die an dieser Studie des Innovationsfonds teilnehmen möchten. Für die Mediziner ist die Studienteilnahme nur mit geringem Mehraufwand verbunden.

Studie ADHS-WaSh: Was wird untersucht?

In der randomisiert-kontrollierten Studie "ADHS-WaSh" vergleichen die Kölner Wissenschaftler drei Angebote. Die teilnehmenden Familien erhalten in jedem Fall die vorgesehene kinderärztliche Versorgung ohne Beschränkungen der Behandlungswege.

  • Eine erste Gruppe von Probanden bekommt zudem Zugang zum Online-Training und wird telefonisch von Experten der Uniklinik Köln beraten.
  • Eine zweite Gruppe nutzt das Online-Training ohne telefonische Beratung.
  • Die Kontrollgruppe erhält die durch den Kinderarzt vorgesehene Behandlung (treatment as usual).

Alle Familien, die an der Studie teilnehmen, werden ausführlich diagnostisch interviewt. Sofern die Eltern dem zustimmen, können die behandelnden Kinderärzte das Ergebnis des Interviews einsehen. Diese Ergebnisse können die ärztliche Diagnostik und Behandlungsplanung bereichern.

Hintergrund: der "ADHS-Elterntrainer"

Der ADHS-Elterntrainer vermittelt anhand von mehr als 40 Filmsequenzen zu typischen Situationen aus dem Familienalltag einfache verhaltenstherapeutische Methoden. Eltern können sie bei Problemen infolge einer "Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung" (ADHS) ihres Kindes schnell und unkompliziert anwenden. Charakteristisch für ADHS sind die Hauptsymptome Hyperaktivität (übersteigerter Bewegungsdrang), Unaufmerksamkeit (gestörte Konzentrationsfähigkeit) und Impulsivität (unüberlegtes Handeln). Der ADHS-Elterntrainer ist ein Angebot der AOK, das kostenlos, anonym und für Versicherte aller Kassen unter www.adhs-elterntrainer.de zugänglich ist.

Weitere Informationen:

Informationen zur Studie ADHS-WASH für Ärzte (PDF)

Informationen zur Studie ADHS-WASH für Familien (PDF)