BfArM: Nebenwirkungen von Arzneimitteln einfacher melden

BfArM: Nebenwirkungen von Arzneimitteln einfacher melden

(15.10.18) Seit Kurzem steht eine modernisierte und barrierefreie Version der Internetseite für die Meldung von Verdachtsfällen unerwünschter Arzneimittelwirkungen online. Unter nebenwirkungen.pei.de lassen sich jetzt einfacher als zuvor Nebenwirkungen melden. ...->

Familiencoach Depression gibt Familienangehörigen Kraft

Familiencoach Depression gibt Familienangehörigen Kraft

PRO DIALOG aktuell - Ausgabe vom 12.10.18

(12.10.18) Kostenfrei und anonym: Der Familiencoach Depression hilft, den Alltag mit depressiv erkrankten Angehörigen leichter zu bewältigen. Damit erweitert die AOK ihr Angebot um einen weiteren Online-Coach. Die Freiburger Professorin Elisabeth Schramm erklärt im Interview, wie der Familiencoach Depression funktioniert und wie Angehörige und Erkrankte davon profitieren können. ...->

Neue Untergrenzen für Pflegepersonal im Krankenhaus

Neue Untergrenzen für Pflegepersonal im Krankenhaus

Foto: Pflegerin am Krankenbett

(11.10.18) Das Bundesministerium für Gesundheit hat die bisher vorgesehenen Pflegepersonaluntergrenzen für pflegesensitive Fachabteilungen in Krankenhäusern noch einmal korrigiert. Die Änderungen betreffen die konkreten Zahlen zum Verhältnis von Patienten zu Pflegekräften. Auch die Unterscheidung zwischen Werktagen und Wochenenden entfällt. ...->

Gesundheitsförderung: neues Portal für Fachkräfte aus Kitas, Schulen und Kommunen

Gesundheitsförderung: neues Portal für Fachkräfte aus Kitas, Schulen und Kommunen

(04.10.18) Wie unterstützen die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) bei Gesundheitsförderung und Prävention? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Antworten finden Fachkräfte aus Kitas, Schulen und Kommunen seit Kurzem auf dem Online-Portal des GKV-Bündnis für Gesundheit. Interessierte Akteure finden dort Praxishilfen und Informationen zum Engagement der gesetzlichen Krankenkassen für gesunde Lebenswelten. Zudem lassen sich dort aktuelle Entwicklungen aus dem GKV-Bündnis für Gesundheit verfolgen. ...->

NVL Asthma grundlegend überarbeitet

NVL Asthma grundlegend überarbeitet

(02.10.18) Ein Großteil der Nationalen VersorgungsLeitlinien (NVL) Asthma wurde aktualisiert. Das hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) mitgeteilt und die nun dritte Auflage der Leitlinien auf seiner Internetseite veröffentlicht. Die Leitlinie fasst in 119 Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Asthma den aktuellen Wissensstand für alle an der Versorgung Beteiligten zusammen. ...->

Stichtag 1. Oktober: neue Formulare für Ärzte und Psychotherapeuten

Stichtag 1. Oktober: neue Formulare für Ärzte und Psychotherapeuten

(01.10.18) Ärzte müssen vom 1. Oktober an zwei neue Formulare verwenden. Dies betrifft zum einen das Formular 64 zur Verordnung medizinischer Vorsorge für Mütter und Väter. Ebenfalls neu ist das Formular 65 für die Mitbehandlung eines Kindes. Zudem ändert sich zum Stichtag die Patienteninformation PTV 11. ...->

Rund 3.800 Medikamente ohne Zuzahlung

Rund 3.800 Medikamente ohne Zuzahlung

(01.10.18) Für rund 3.800 Arzneimittel müssen gesetzlich Versicherte zurzeit keine Zuzahlung leisten. Der Beitrag zum rezeptpflichtigen Medikament kann entfallen, wenn der Preis mindestens 30 Prozent unter dem jeweiligen Festbetrag liegt, den die Kassen übernehmen. Die Liste enthält Generika ebenso wie patentgeschützte Wirkstoffe. ...->

Neue AOK-Rabattverträge ab Oktober

Neue AOK-Rabattverträge ab Oktober

Logo Arzneimittelrabattverträge  (11.10.17)

(01.10.18) Zum 1. Oktober 2018 sind neue AOK-Rabattverträge für 57 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen in Kraft getreten. Sie ersetzen ausgelaufene Verträge. Zum Start betonte der Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg und Chefverhandler für die bundesweiten AOK-Verträge, Dr. Christopher Hermann, die Bedeutung der Rabattverträge für ein effizientes Versorgungsmanagement. Dabei schneide die AOK im Kassenvergleich besonders erfolgreich ab. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres konnten die elf AOKs über 678 Millionen Euro einsparen. Das sind fast fünf Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2017. ...->

Depressionstag 1. Oktober: neuer Online-Coach der AOK

Depressionstag 1. Oktober: neuer Online-Coach der AOK

(01.10.18) Der europäische Depressionstag am 1. Oktober 2018 steht in diesem Jahr unter dem Motto: "Depression und Vorurteile – Junge Erwachsene sind besonders betroffen". Organisiert werden die Veranstaltungen in ganz Europa von der European Depression Association (EDA). ...->

Achtung: AOK-Bundesverband warnt vor gefälschten E-Mails

Achtung: AOK-Bundesverband warnt vor gefälschten E-Mails

Momentan werden gefälschte E-Mails unter der Absenderadresse des AOK-Bundesverbandes versandt. Der AOK-Bundesverband warnt eindringlich davor, die E-Mails sowie den Anhang zu öffnen. Empfänger erkennen die gefälschte E-Mail an folgendem Betreff: "Ihre angeforderten Patientendokumentation – A5882010559". Zudem befindet sich im Anhang eine ZIP-Datei. Sofern man eine solche E-Mail erhalten hat, ist diese zu löschen und anschließend auch ais dem E-Mail-Papierkorb zu entfernen. ...->

Urteil: Ärzte müssen Befunde unter allen Umständen weitergeben

Urteil: Ärzte müssen Befunde unter allen Umständen weitergeben

(27.09.18) Ein Arzt muss dafür sorgen, dass sein Patient von bedrohlichen Befunden und einer angeratenen Behandlung Kenntnis erlangt. Dies gilt auch, wenn der Patient schon länger nicht mehr bei ihm in der Praxis war oder der Behandlungsvertrag sogar schon beendet wurde. ...->

Qualitätsreport zeigt Handlungsbedarf in sieben Bereichen

Qualitätsreport zeigt Handlungsbedarf in sieben Bereichen

(26.09.18) Die Qualität der Behandlung im Krankenhaus hat sich 2017 bei 45 von 271 Indikatoren verbessert, bei 13 Indikatoren haben sich die Ergebnisse verschlechtert. Das berichtet das Institut für Qualität und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) im aktuellen Qualitätsreport. Deutliche Verbesserungen realisierten die Kliniken für Patienten mit gelenknahem Bruch des Oberschenkelhalsknochens bei der Wartezeit vor der OP. Dennoch gehört der Indikator noch immer zu den sieben Bereichen mit besonderem Handlungsbedarf. ...->

Krankenhausplanung: Sachsen weist 23 Zentren aus

Krankenhausplanung: Sachsen weist 23 Zentren aus

(25.09.18) Der Freistaat Sachsen baut seine Klinikkapazitäten aus. Für die somatischen Kliniken des Landes sind laut Krankenhausplan 183 weitere Planbetten vorgesehen, im psychischen zusätzlich 218. Das gab die sächsische Landesregierung bekannt. ...->

Spahn legt Eckpunktepapier zur Weiterentwicklung der Heilmittelversorgung vor

Spahn legt Eckpunktepapier zur Weiterentwicklung der Heilmittelversorgung vor

(20.09.18) Die Bundesregierung will die Arbeitsbedingungen von Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten und Podologen verbessern. Zudem soll die Versorgung der Patienten mit Heilmitteln gestärkt werden. Das geht aus dem Eckpunktepapier "Sicherung und Weiterentwicklung der Heilmittelversorgung" hervor, welches Bundesgesundheitsminister Jens Spahn jetzt veröffentlicht hat. ...->

Arzneiverordnung-Report 2018: Hochpreistrend bei Arzneimitteln verschärft sich

Arzneiverordnung-Report 2018: Hochpreistrend bei Arzneimitteln verschärft sich

Cover: Arzneiverordnungs-Report 2018 kh

(20.09.18) Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) inklusive der Zuzahlung der Versicherten lagen 2017 bei 39,9 Milliarden Euro, ein deutliches Plus von 1,4 Milliarden Euro beziehungsweise 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. "Hauptursache dieses Anstiegs sind die patentgeschützten Arzneimittel, auf die im vergangenen Jahr 18,5 Milliarden Euro des GKV-Arzneimittelmarktes entfielen. Damit hat sich ihr Umsatzanteil in den letzten 20 Jahren von 33 Prozent auf 45 Prozent erhöht", sagt Prof. em. Dr. med. Ulrich Schwabe, Herausgeber des Arzneiverordnungs-Reports 2018. ...->