18. Schnittstellenseminar am 23. November 2016 zum Thema "Ernährung im Alter"

Zum 18. Schnittstellenseminar des Berliner Projektes und des careplus Programmes wird die Ernährung der Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen in den Fokus gestellt. Mangelernährung ist gerade bei Hochbetagten ein nicht zu unterschätzendes Problem. Auch nicht erkannte Schluckstörungen/Dysphagien können zu einer Mangelernährung beitragen, beziehungsweise diese begünstigen. Beide, Mangelernährung und Dysphagie stellen zudem ein hohes gesundheitliches Risiko für die Betroffenen dar. Umso wichtiger ist es, frühzeitig präventive Maßnahmen zu ergreifen um einer Mangelernährung vorzubeugen. Dysphagien sollten frühzeitig erkannt und behandelt werden. Eine wesentliche Rolle spielt hierbei auch die berufsübergreifende Zusammenarbeit und Kommunikation.

Die Vorträge "Mangelernährung im Alter: Das unterschätzte Problem"; "Dysphagie in der Geriatrie – ein zunehmendes Gesundheitsrisiko" und "Einführung in die Erlebnisküche Smoothfood" am Vormittag widmen sich diesen Themen.

Am Nachmittag können Sie Ihr Wissen in entsprechenden Workshops vertiefen.

Programm

Anmeldeformular und Anfahrtsskizze

 

Das 18. Schnittstellenseminar findet statt am

Mittwoch, den 23. November 2016 in der Zeit von 9.00 bis 15.45 Uhr

in der

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Lazarus Haus Berlin, Wohnen & Pflegen in Berlin

Bernauer Straße 115 – 118
13355 Berlin

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.
Für die Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular.

Bitte melden Sie sich möglichst bis spätestens 16.November 2016 zum Schnittstellenseminar an.