Vereinbarung für besondere Einrichtungen

Besondere Einrichtungen können zeitlich befristet vom DRG-Vergütungssystem ausgenommen werden. Die Voraussetzung dafür ist, dass ihre Leistungen aus medizinischen Gründen, wegen einer Häufung schwer kranker Patienten oder aus Gründen der Versorgungsstruktur noch nicht sachgerecht vergütet werden.

Die besonderen Einrichtungen und ihre Entgelte werden von den Vertragsparteien auf Bundesebene festgelegt. Der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der Verband der Privaten Krankenversicherung treffen dafür die Vereinbarung zur Bestimmung von besonderen Einrichtungen (VBE), die jedes Jahr aktualisiert wird. Neben fall- oder tagesbezogenen Entgelten können sie in Ausnahmefällen auch Zusatzentgelte vereinbaren. Sollten sich die Vertragsparteien nicht einigen können, legt das Bundesministerium für Gesundheit die Bestimmungen für besondere Einrichtungen per Verordnung fest.

Vereinbarung zur bestimmung von besonderen Einrichtungen 2020

Vereinbarung zur Bestimmung von besonderen Einrichtungen 2019

Vereinbarung zur Bestimmung von besonderen Einrichtungen 2018