Wissen für Profis im Gesundheitswesen

Hier finden Sie bundesweite Informationen der AOK für Leistungserbringer und Beschäftigte im Gesundheitswesen. Wählen Sie links Ihre Zielgruppe oder oben eines der übergreifenden Themen.

 

Regionale Informationen

Sie suchen den AOK-Ansprechpartner für Ihr Thema oder spezielle Infos für Ihre Region? Wählen Sie bitte Ihr Bundesland aus, um direkt zu diesen regionalen Informationen zu gelangen.

 

AOK-versichert?

Sie suchen Informationen zu Leistungen und Services der AOK? Diese finden Sie auf aok.de, dem Portal der Gesundheitskasse für Versicherte. ...-> zu aok.de wechseln

Aktuelles aus den Rubriken

Neue Ausgabe von "info praxisteam" ist da

Neue Ausgabe von "info praxisteam" ist da

info praxisteam Ausgabe 2/19

(25.06.19) Fort- und Weiterbildung eröffnen MFA heute so gute berufliche Perspektiven wie nie zuvor. info praxisteam stellt attraktive Fortbildungsmöglichkeiten vor. Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: die Bedeutung einer guten gesundheitlichen Betreuung für die Integration von Geflüchteten, das Medikamentenmanagement im DMP Diabetes Typ 2 und die Vorbereitung auf Notfallsituationen in der Praxis. ...-> Arzt und Praxis

"Gesetz für bessere Löhne in der Pflege" ist auf dem Weg

"Gesetz für bessere Löhne in der Pflege" ist auf dem Weg

(24.06.19) Das Bundeskabinett hat den Regierungsentwurf zum geplanten Gesetz für bessere Löhne in der Pflege (Pflegelöhneverbesserungsgesetz) auf den parlamentarischen Weg gebracht. Das Gesetz gehört zu den Maßnahmen, die unter Beteiligung der Ministerien für Arbeit, Gesundheit und Familie im Rahmen der "Konzertierten Aktion Pflege KAP" vereinbart wurden. ...-> Pflege

Änderungen bei Geschlechtsangabe auf Formularen

Änderungen bei Geschlechtsangabe auf Formularen

(21.06.19) Die Geschlechtsangabe auf Formularen für Vertragsärzte wird zum 1. Oktober angepasst. Das hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung jetzt mitgeteilt. So wird künftig auf dem Muster 6 sowie auf den Laboranforderungsscheinen Muster 10, 10A und 10L nicht mehr die beiden Ankreuzfelder für „männlich“ oder „weiblich“ geben. Stattdessen muss der Arzt dort in ein Textfeld das Kürzel für die jeweilige Geschlechtsform eintragen: W für weiblich, M für männlich, D für divers oder X für unbestimmt. ...-> Arzt und Praxis