Wissen für Profis im Gesundheitswesen

Hier finden Sie bundesweite Informationen der AOK für Leistungserbringer und Beschäftigte im Gesundheitswesen. Wählen Sie links Ihre Zielgruppe oder oben eines der übergreifenden Themen.

 

Regionale Informationen

Sie suchen den AOK-Ansprechpartner für Ihr Thema oder spezielle Infos für Ihre Region? Wählen Sie bitte Ihr Bundesland aus, um direkt zu diesen regionalen Informationen zu gelangen.

 

AOK-versichert?

Sie suchen Informationen zu Leistungen und Services der AOK? Diese finden Sie auf aok.de, dem Portal der Gesundheitskasse für Versicherte. ...-> zu aok.de wechseln

Aktuelles aus den Rubriken

Änderungen bei der Verordnung einer Krankenbeförderung

Änderungen bei der Verordnung einer Krankenbeförderung

(16.01.19) Pflegebedürftige mit Pflegegrad 3, 4 oder 5 brauchen ab dem Jahr 2019 für die ärztlich verordneten Krankenfahrten mit Taxi oder Mietwagen nicht mehr ihrer Krankenkasse zur Genehmigung vorlegen. Ziel ist es, die Krankenbeförderung pflegebedürftiger und schwerbehinderter Patienten (Merkzeichen "aG", "Bl" oder "H") zur ambulanten Behandlung und zurück nach Hause beziehungsweise ins Heim zu erleichtern. Die Änderung geht auf das Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz zurück. ...-> Krankentransport

BMG legt Eckpunkte der künftigen Notfallversorgung vor

BMG legt Eckpunkte der künftigen Notfallversorgung vor

Foto: Rettungsdienst im Einsatz

(15.01.19) Bundesgesundheitsminister Spahn hat seine Pläne zur Neuregelung der Notfallversorgung vorlegt. Im Mittelpunkt steht die sektorenübergreifende Zusammenarbeit der zuständigen Akteure; gleichzeitig soll der Rettungsdienst ein eigenständiger Leistungsbereich werden. Das Ministerium folgt dabei weitgehend den Empfehlungen des Sachverständigenrates aus dem Sommer 2018. ...-> Krankenhaus

Geburtshilfe soll gestärkt werden

Geburtshilfe soll gestärkt werden

Eingang zum Kreißsaal, (c) AOK-Mediendienst

(14.01.19) Mit mehreren Sofortmaßnahmen will das Bundesgesundheitsministerium die Geburtshilfe in Deutschland verbessern. Neben der geplanten Akademisierung der Hebammenausbildung soll es für Schwangere künftig leichter werden, eine Hebamme in der Nähe ihres Wohnortes zu finden. Das geht aus einem entsprechenden Eckpunktepapier des Ministeriums hervor. ...-> Heilberufe