Arzneimittelrabattverträge: AOK schreibt 17. Tranche aus

Arzneimittelrabattverträge: AOK schreibt 17. Tranche aus

(08.02.16) Die AOK-Gemeinschaft hat die Ausschreibung der 17. Tranche der bundesweiten Rabattverträge für Generika im Europäischen Amtsblatt veröffentlicht. "AOK XVII“ umfasst 58 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen, insgesamt 59 Fachlose. Die Verträge lösen überwiegend die Kontrakte der Tranche AOK 13 ab. Sie sollen am 1. Oktober 2016 starten und bis zum 30. September 2018 laufen. ...->

Mehr als 3.800 Medikamente ohne Zuzahlung

Mehr als 3.800 Medikamente ohne Zuzahlung

(01.02.16) Für mehr als 3.800 Arzneimittel müssen gesetzlich Versicherte zurzeit keine Zuzahlung leisten. Der Beitrag zum rezeptpflichtigen Medikament kann entfallen, wenn der Preis mindestens 30 Prozent unter dem jeweiligen Festbetrag liegt, den die Kassen übernehmen. Die Liste enthält Generika ebenso wie patentgeschützte Wirkstoffe. ...->

Gefälschte Bioäquivalenz-Studien: BfArM veröffentlicht neue Rückruf-Liste

Gefälschte Bioäquivalenz-Studien: BfArM veröffentlicht neue Rückruf-Liste

(26.01.16) Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat eine neue Liste von Generika veröffentlicht, deren Zulassung die EU-Kommission wegen mangelhafter Bioäquivalenz-Studien der Firma GVK Bioscience gestoppt hatte. Einige der Produkte, die die Behörde aus dem Verkehr gezogen hatte, sind seit kurzem wieder zugelassen. Die aktuelle Liste ersetzt die Version aus dem Oktober 2015. ...->

Meldesystem für Nebenwirkungen durch Medikationsfehler etabliert

Meldesystem für Nebenwirkungen durch Medikationsfehler etabliert

(20.01.16) Im Rahmen des Projekts zur Erfassung und Bewertung von Medikationsfehlern können Ärzte jetzt systematisch ihre Fälle melden. Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AKdÄ) hat dafür einen Berichtsbogen auf ihrer Homepage zur Verfügung gestellt. Das Formular dient der Erfassung von Medikationsfehlern, die beim Patienten zu Nebenwirkungen oder schwerwiegenden Schäden geführt haben. ...->

Leitlinien-Recherche für neues DMP: Empfehlungen zur Chronischen Herzinsuffizienz sind lückenhaft

Leitlinien-Recherche für neues DMP: Empfehlungen zur Chronischen Herzinsuffizienz sind lückenhaft

(18.01.16) Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat den Abschlussbericht zur Leitlinien-Recherche für ein mögliches neues Disease-Management-Programm Chronische Herzinsuffizienz vorgestellt. Dem Bericht liegen 22 evidenzbasierte Leitlinien zugrunde. Allerdings decken diese nicht alle Versorgungsaspekte der Erkrankung ab. ...->

Cannabis für schwerkranke Chroniker künftig auf Rezept

Cannabis für schwerkranke Chroniker künftig auf Rezept

(18.01.16) Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat einen Referentenentwurf zur Herstellung der Verordnungsfähigkeit von weiteren Arzneimitteln auf der Basis von Cannabis vorgelegt. Mit dem Ziel, den Zugang insbesondere für schwerwiegend chronisch Kranke zu ermöglichen, sollen entsprechende Arzneimittel künftig in kontrollierter Qualität verordnet werden können und in Apotheken erhältlich sein. ...->

DIMDI veröffentlicht neue ATC-Klassifikation

DIMDI veröffentlicht neue ATC-Klassifikation

(06.01.16) Das Deutsche Institut für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die aktualisierte Fassung der Anatomisch-Therapeutisch-Chemischen Klassifikation (ATC-Klassifikation) inklusive definierter Tagesdosen (DDD) veröffentlicht. Sie trat am 1. Januar 2016 in ihrer 13. Version in Kraft. ...->

Hautkrebs: Onkolytisches Virus vor der Zulassung

Hautkrebs: Onkolytisches Virus vor der Zulassung

(05.01.16) Die Europäischen Arzneimittel Agentur (EMA) hat erstmals ein onkolytisches Virus zur Zulassung empfohlen. Damit steht das Immuntherapeutikum Talimogen Laherparepvec (T-VEC) unter dem Namen Imlygic© vor der Markteinführung in Europa. Imlygic© soll zur Behandlung Erwachsener mit fortgeschrittenen, nicht operablen Hautkrebs-Tumoren eingesetzt werden. ...->

Berufsanerkennungsgesetz passiert Bundestag

Berufsanerkennungsgesetz passiert Bundestag

(22.12.15) Der Bundestag hat am 17. Dezember 2015 in zweiter und dritter Lesung das Gesetz zur Umsetzung der Europäischen Berufsanerkennungsrichtlinie in deutsches Recht beschlossen. Das Gesetz regelt die Anerkennung von Heilberufsabschlüssen, die im Ausland erworben wurden. Die EU-Richtlinie trat 2014 in Kraft. Sie muss bis 18. Januar 2016 in deutsches Recht umgesetzt werden. ...->

E-Health-Gesetz tritt Anfang 2016 in Kraft

E-Health-Gesetz tritt Anfang 2016 in Kraft

(17.12.15) Am 18. Dezember 2015 steht das E-Health-Gesetz auf der Tagesordnung der letzten Sitzung des Bundesrates vor der Winterpause. Mit dem Gesetz will die Bundesregierung die digitale Vernetzung im Gesundheitswesen voranzutreiben. So soll die Kommunikation zwischen ambulanten und stationären Bereichen schneller und besser werden. Am 1. Januar 2016 soll das Gesetz in Kraft treten. ...->

1. Dezember 2015: Welt-Aidstag

1. Dezember 2015: Welt-Aidstag

(01.12.15) Bis 2030 kann Aids als globale Epidemie beendet sein – so die Einschätzung des Gemeinsamen Programms der Vereinten Nationen zu HIV/AIDS (UNAIDS) anlässlich des Welt-Aidstages am 1. Dezember. Mithilfe der antiretrovialen Behandlung würden die Betroffenen länger und gesünder leben. Die Therapie zielt darauf ab, die Virusvermehrung im Körper zu hemmen, das Immunsystem vor den angreifenden Viren zu schützen und so zu verhindern, dass die Immunabwehr immer schwächer wird. Die Zahl der behandelten Patienten habe in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt werden können, so UNAIDS. Auf diese Weise könne es gelingen Aids als globale Epidemie zu beenden. ...->

Zweitverwertung bei Medikamenten ausgeschlossen

Zweitverwertung bei Medikamenten ausgeschlossen

(23.11.15) Medikamente verstorbener Hospizpatienten dürfen nicht an andere Bewohner der Einrichtung weitergegeben werden. Das stellte die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen klar. Weder Ärzte noch Hospizeinrichtungen verfügten über die Erlaubnis, Arzneimittel herzustellen, zu mischen, zu lagern und zu verkaufen. ...->

Neue AOK-Arzneimittelrabattverträge zum 1. April 2016

Neue AOK-Arzneimittelrabattverträge zum 1. April 2016

(10.11.15) Die AOK-Gemeinschaft hat die Zuschläge für die 15. Tranche der bundesweiten Arzneimittelrabattverträge erteilt. Die neue Tranche geht Anfang April 2016 an den Start und läuft bis Ende März 2018. Das Umsatzvolumen der bezuschlagten 104 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen lag zuletzt bei rund 1,7 Milliarden Euro. Gegenstand der Ausschreibung waren in erster Linie Anschlussverträge für die auslaufenden Kontrakte der Tranche 12. Hinzugekommen sind einzelne Wirkstoffe, deren Patente ausgelaufen sind. ...->

Kabinett schafft Grundlagen für europäischen Berufsausweis

Kabinett schafft Grundlagen für europäischen Berufsausweis

(27.10.15) Die grenzüberschreitende Anerkennung beruflicher Qualifikationen innerhalb der EU soll leichter werden. Das Bundeskabinett hat deshalb einen Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Richtlinie zur Berufsanerkennung verabschiedet. Mit dem Gesetz werden die Grundlagen zur Ausstellung von europaweit gültigen Berufsausweisen geschaffen - zunächst für Apotheker, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie für Physiotherapeuten. ...->

EU-Sicherheitslogo im Internet wird Pflicht

EU-Sicherheitslogo im Internet wird Pflicht

Logo Versandapotheken

(26.10.15) Ab sofort müssen Internethändler von Medikamenten das im Juni eingeführte EU-Logo verpflichtend auf ihre Internetseite stellen. Das hatte die EU-Kommission in einer Durchführungsverordnung beschlossen, mit der neue technische Anforderungen zur Überprüfung der Echtheit von Online-Apotheken in den EU-Mitgliedstaaten etabliert werden. Alle Versandapotheken werden in ein nationales Register eingetragen. In Deutschland listet das Deutsche Institut für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) aller zugelassenen Online-Apotheken auf. ...->