Punktwerte für das Jahr 2007

Die KZVS und die AOK Sachsen verständigten sich bereits im April über die Höhe und die Art der Punktwerte. Neu vereinbart wurde eine Vergütungssystematik, welche die Punktwertverantwortung durch die KZVS beinhaltet sowie die Ausschöpfung der Höchstzulässigen Gesamtvergütung ermöglicht.

Arbeitspunktwert KCH, PAR, KBR 0,7400 EUR*

Der tatsächlich anzusetzende Arbeitspunktwert wurde für das I. und II. Quartal auf 0,7300 EUR

festgelegt. Nach Vorlage der Hochrechnung für die ersten zwei Quartale, wird die KZVS die Arbeitspunktwerte für das III. und IV. Quartal festlegen und veröffentlichen. Grundsätzlich gilt, dass bei einer entsprechenden Mengen- bzw. Ausgabenentwicklung eine Auszahlung bis zum oben angegebenen Punktwert möglich ist.

Arbeits- und Antragspunktwert KFO

0,6592 EUR (01.01. – 30.06.07)
0,6800 EUR (01.07. – 31.12.07)

Punktwert IP/FU

0,7707 EUR (01.01. – 31.03.07)
0,7900 EUR (01.04. – 31.12.07)

Punktwert für Begutachtungen

0,7707 EUR (01.01. – 30.04.07)
0,7900 EUR (01.05. – 31.12.07)


Vergütung zahntechnischer Leistungen ab 2007

Die Zahntechniker-Innung Westsachsen, die Zahntechnikerinnung Dresden-Leipzig und die Landesverbände der Krankenkassen und Verbände der Ersatzkassen (LVSK) in Sachsen haben gemeinsam die Vergütung zahntechnischer Leistungen gemäß § 88 Abs. 2 SGB V vereinbart.

Höchstpreisliste gemäß §88 Abs. 2 SGB V 2007

Höchstpreisliste gemäß § 57 Abs. 2 SGB V 2007
Eine Vereinbarung gemäß § 57 Abs. 2 SGB V kam jedoch nicht zustande, die Vertragsverhandlungen scheiterten und das Landesschiedsamt Zahntechnik wurde angerufen.