GBA-Merkblätter und U-Hefte online bestellen

(15.11.16) Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat ein neues Bestellsystem für seine hauseigenen Druckerzeugnisse gestartet. Registrierte Großverteiler können die Merkblätter und Untersuchungshefte des GBA jetzt online anfordern. Die direkte Bestellung ist für Krankenhäuser, Kassenärztliche Vereinigungen (KVen), die beiden großen Hebammen-Verbände und die Facheinrichtungen des Mammografie-Screenings vorgesehen. Insgesamt bietet der GBA auf diesem Weg neun Informations- und Dokumentationsmaterialien für Versicherte und Patienten an, außerdem den Mutterpass und das Untersuchungsheft zur Dokumentation der Kinderuntersuchungen zur Früherkennung („Gelbes Heft“). Arztpraxen und Hebammen erhalten die Materialien weiterhin von ihren KVen beziehungsweise Verbänden.

Zur Ansicht und zum Herunterladen stehen die Medien weiterhin auf einer speziellen Web-Seite des GBA zur Verfügung. Institutionen, die zur Bestellung höherer Druckauflagen berechtigt sind, können sich via Web-Formular registrieren und erhalten nach der Prüfung einen passwortgeschützten Bestell-Account. Für Rückfragen zum neuen Service gibt es zudem eine spezielle E-Mail-Adresse. Mit der Online-Bestellung will der GBA die Distribution seiner Drucksachen erleichtern. 

Merkblätter zur Vermeidung von Kinderunfällen

Merkblätter haben sich in vielen Bereichen der medizinischen Versorgung als Kommunikations-Instrument bewährt, so auch in der Beziehung zwischen Ärzten und Eltern. Um Erziehungsberechtigte für Unfallrisiken ihrer Kinder zu sensibilisieren, haben die Verbände der Krankenkassen gemeinsam mit weiteren Verbänden und Organisationen eine Serie von Merkblättern zum Thema „Kinderunfälle“ entwickelt. Jedes einzelne behandelt die wichtigsten Unfallrisiken einer bestimmten Entwicklungsphase. Die Merkblätter weisen auf Ursachen von Unfällen hin und geben Tipps zu ihrer Vermeidung.

Zur Online-Bestellung von GBA-Medien