Integrierte Versorgung

Ab sofort steht Ihnen eine umfangreichere Darstellung der regionalen Versorgungsangebote im Bereich Integrierte Versorgung zur Verfügung. Der Begriff "Integrierte Versorgung" steht für eine Vernetzung zwischen einzelnen medizinischen Versorgungsstrukturen. Das bedeutet: Niedergelassene Haus- oder Fachärzte arbeiten zum Beispiel gemeinsam mit stationären Einrichtungen (sektorenübergreifend) oder mit anderen niedergelassenen Fach- und Hausärzten (interdisziplinär-fachübergreifend) zusammen.

mehr ...

"Damit Sie nicht zu Fall kommen" – neues Angebot für AOK-Versicherte

"Damit Sie nicht zu Fall kommen" – neues Angebot für AOK-Versicherte

(03.07.13) Stürze und Osteoporose, dass sind bei vielen älteren Menschen die Auslöser für die gefürchteten Knochenbrüche. So weit muss es nicht kommen: Die AOK PLUS bietet ihren Versicherten einen Test an, mit dem sie das persönliche Sturz- und Frakturrisiko ermitteln können. ...->

Symposium "CARDIO-Integral": Herzkranke Patienten besser versorgt

Symposium "CARDIO-Integral": Herzkranke Patienten besser versorgt

(13.03.13) Am 6. März 2013 hatten die AOK PLUS, die Praxisklinik Herz und Gefäße, das Herzzentrum Dresden und der Sächsische Hausärzteverband e.V. zum Symposium "CARDIO-Integral: Integriert – Vernetzt - Erfolgreich" eingeladen. Auf der Tagesordnung standen neben den Ergebnissen der vom Gesundheitsökonomische Zentrum der TU Dresden durchgeführten Evaluation des Vertrages CARDIO-Integral weitere Fachvorträge und ein Leitlinien-Update zum Thema Vorhofflimmern als Angebot zur ärztlichen Weiterbildung. ...->

AOK-HerzAktiv - neues Angebot für herzkranke Patienten

AOK-HerzAktiv - neues Angebot für herzkranke Patienten

(16.12.09) Für Patienten, die wegen Herzinsuffizienz (Herzschwäche) im Krankenhaus behandelt wurden, bietet die AOK PLUS ab sofort eine umfassende Nachbetreuung an. ...->

AOK PLUS steht auch 2009 zur Integrierten Versorgung

AOK PLUS steht auch 2009 zur Integrierten Versorgung

(27.01.09) Die AOK PLUS wird den größten Teil ihrer integrierten Versorgungsverträge 2009 fortführen. "Trotz Einführung des Gesundheitsfonds und den damit verbundenen gesetzlichen Änderungen wissen wir, dass das Sparen bei diesen besonderen Angeboten der falsche Weg wäre", betont Rainer Striebel, Geschäftsführer Versorgung der AOK PLUS. ...->