Modellprojekt Elektronischer Impfpass (eImpfpass)

Signet eImpfpass - cine

 

Information für Vertragspartner der AOK PLUS

Der Verlust des Impfpasses, ein abgelaufener Impfschutz und nicht abgeschlossene Impfreihen haben nicht nur wirtschaftliche Auswirkungen für das Gesundheitssystem. Sie sind auch mit vielen Unannehmlichkeiten für Patienten und einer Rückkehr bereits ausgerotteter Erkrankungen verbunden. Ein vollständiger Impfschutz unserer Versicherten sowie die Senkung des Risikos für Doppelimmunisierungen sind uns wichtig.  

Aus diesem Grund startet die AOK PLUS in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen im Februar 2018 die Pilotierung eines elektronischen Impfpasses (eImpfpass).

Vorteile für Ihre Praxis

  • Vollständige Transparenz über die Impfdaten der Patienten
  • Einfache Handhabung durch Einsatz einer zertifizierten Impfsoftware im Praxisverwaltungssystem
  • Unterstützung des Qualitätsmanagements in der Praxis
  • Unterstützung eines revisionssicheren Impfmanagement

Voraussetzungen

Sind Sie am Modellprojekt interessiert und möchten die Pilotierung unterstützen? Wir suchen interessierte Ärzte, welche das Modellprojekt unterstützen. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Vertragsarzt der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen
  • KV Connect-Konto und KV Safenet-Zugang
  • Nutzung einer Impfmanagementsoftware mit S3C-Schnittstelle, welche die Regelungen der sächsischen Impfkommission (SIKO) berücksichtigt

Sie möchten am Modellprojekt teilnehmen oder haben Fragen?

  • Für die Teilnahme an der Pilotierung erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung von 600,- Euro.
  • Bei der Teilnahme am Modellprojekt sind weiterhin Vergütungen für die erstmalige Anlage eines eImpfpasses (120 Euro), die Schulung des Praxispersonals (80 Euro) sowie die Pflege des eImpfpasses vorgesehen (Eintragungen 1 Euro, Qualifizierung von Impfhinweisen 0,50 Euro).
  • Kontaktieren Sie uns unter:

    E-Mail-Kontakt
    Carolin Meyer   Tel.: 0800 10590-62124 oder
    Johannes Pleil  Tel.: 0800 10590-61387

Seien Sie dabei, wenn Sachsen Impfgeschichte schreibt!