DMP-Brustkrebsnewsletter "Curaplan aktuell": Gemeinsam nach vorne schauen

DMP-Brustkrebsnewsletter

(16.07.18) Körperlich aktiv zu sein, erleichtert Patientinnen die Rückkehr in den Alltag und schafft mehr Lebensqualität. Aquagymnastik eignet sich dafür besonders, sagt Privatdozent Dr. Freerk Baumann von der Uniklinik Köln. Das Training im Wasser macht beweglich. Zudem hilft es, Lymphödeme zu vermeiden oder Beschwerden zu mildern – und tut auch der Psyche gut.

Viele Patientinnen fragen sich, welche Möglichkeiten es gibt, die Brust nach einem Eingriff wieder aufzubauen. Ästhetische Resultate versprechen zum Beispiel Implantate. Dr. Uwe von Fritschen vom Helios Klinikum Emil von Behring informiert über Vor- und Nachteile des Verfahrens. Wie Schmerzen nach einer Brustoperation gemildert und behandelt werden können, erklärt Prof. Christian Jackisch vom Sana Klinikum Offenbach. Und Dr. Bianca Senf vom Universitären Centrum für Tumorerkrankungen in Frankfurt/Main wendet sich an Angehörige, denn auch für sie ist die Diagnose eine große Herausforderung. Sie gibt Tipps, wie diese helfen können, ohne sich selbst zu überfordern. 

Der Brustkrebsnewsletter "Curaplan aktuell" richtet sich seit 2018 an DMP-Teilnehmerinnen der AOK und dient als Ergänzung für das "AOK Brustbuch" sowie die DMP-Seiten auf www.aok.de. Er erscheint vierteljährlich und behandelt leicht verständlich aktuelle Entwicklungen in der Brustkrebsbehandlung und Nachsorge sowie psychoonkologische Themen. Zudem informiert er über Leistungen und Angebote der AOK Rheinland-Pfalz-Saarland. Autoren oder Interviewpartner sind Ärzte und andere renommierte Experten von Kliniken und medizinischen Institutionen.

Brustkrebsnewsletter "Curaplan aktuell" - Ausgabe 03/2018

Weiterführende Informationen:

AOK-Curaplan Brustkrebs (aok.de)

AOK-Brustbuch (aok.de)