Neue Fortbildung: Entlastende Versorgungsassistentin Neurologie und Psychiatrie

Neue Fortbildung: Entlastende Versorgungsassistentin Neurologie und Psychiatrie

(20.04.17) Die Nordrheinische Akademie bietet Medizinischen Fachangestellten ab September 2017 eine neue Fortbildung zur "Entlastenden Versorgungsassistentin Neurologie/Psychiatrie" an, kurz EVA-NP, an. Die Absolventinnen können delegierbare Leistungen in der fachärztlich-neurologischen oder psychiatrischen Praxis übernehmen, etwa Routinebesuche in Heimen. ...->

Bonner Verein erhält Berliner Gesundheitspreis 2017

Bonner Verein erhält Berliner Gesundheitspreis 2017

(18.04.17) Der Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V. ist einer der fünf Preisträger des Berliner Gesundheitspreises 2017. Mit dem Projekt "Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein" wählte die Jury den Verein aus 80 Einsendungen aus. Das Thema des Wettbewerbs lautet "Migration und Gesundheit - Integration gestalten". ...->

Neue Psychotherapie-Richtlinie: Patienten erhalten schneller Zugang zur Versorgung

Neue Psychotherapie-Richtlinie: Patienten erhalten schneller Zugang zur Versorgung

(13.04.17) Die ambulante psychotherapeutische Versorgung ist neu strukturiert worden. Seit April 2017 können Patienten die Leistungen in Anspruch nehmen. Mit der geänderten Psychotherapie-Richtlinie sollen Menschen mit seelischen Leiden schneller und unkomplizierter Zugang zur psychotherapeutischen Versorgung erhalten. ...->

Pflege-Report 2017: Heimbewohner erhalten zu viele Psychopharmaka

Pflege-Report 2017: Heimbewohner erhalten zu viele Psychopharmaka

Cover: Pflege-Report 2017

(12.04.17) Ein Teil der rund 800.000 Pflegeheimbewohner in Deutschland erhält zu viele Psychopharmaka. Besonders betroffen sind die rund 500.000 Demenzkranken. Das zeigt eine vom Bundesgesundheitsministerium geförderte Untersuchung der Klinischen Pharmakologin Professor Petra Thürmann, deren Ergebnisse im Pflege-Report 2017 des AOK-Bundesverbandes enthalten sind. ...->

"Sommerspaß auf Sylt" für krebskranke Jugendliche

"Sommerspaß auf Sylt" für krebskranke Jugendliche

(10.04.17) Die AOK Rheinland/Hamburg lädt krebskranke Jugendliche vom 8. bis 17. August 2017 zum "Sommerspaß auf Sylt" ein. Kooperationspartner ist die Deutsche Leukämie-Forschungshilfe e.V. Die Ferienfreizeit richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren. ...->

Pflegenachwuchs trifft sich beim "Junge Pflege Kongress 2017"

Pflegenachwuchs trifft sich beim "Junge Pflege Kongress 2017"

(07.04.17) "Wir bewirken was!" - so lautet das Motto des "Junge Pflege Kongresses" am 4. Mai 2017 in Bochum, zu dem Pflegeschüler, Studierende und Berufseinsteiger eingeladen sind. Veranstalter ist die AG Junge Pflege des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK). ...->

Nicht-spezifischer Kreuzschmerz: Leitlinie wurde aktualisiert

Nicht-spezifischer Kreuzschmerz: Leitlinie wurde aktualisiert

(04.04.17) Rückenschmerzen sind weit verbreitet, die meisten Fehltage gehen auf das Konto von Muskel-Skelett-Erkrankungen. Den aktuellen Wissensstand fasst die aktualisierte Nationale VersorgungsLeitlinie "Nicht-spezifischer Kreuzschmerz" zusammen. Sie enthält 90 Empfehlungen zur Diagnostik, Therapie und Prävention dieser Erkrankung. ...->

AOK-Pflegeberatung kommt gut an

AOK-Pflegeberatung kommt gut an

(03.04.17) Fast 90 Prozent der AOK-Versicherten sind mit der individuellen Pflegeberatung der Gesundheitskasse zufrieden. Besonderes die Freundlichkeit, das Einfühlungsvermögen, die Fachkompetenz, die Verständlichkeit und Objektivität der 733 Pflegeberater kamen gut an. Das zeigt eine Umfrage des Zentrums für Sozialforschung Halle im Auftrag der AOK. ...->

Nadelstichverletzungen in Online-Analysebogen festhalten

Nadelstichverletzungen in Online-Analysebogen festhalten

(30.03.17) Medizinische Fachangestellte, Ärzte und Pflegekräfte ziehen sich immer wieder einmal eine Nadelstichverletzung zu. Damit sie solche Verletzungen festhalten und auswerten können, bietet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) Beschäftigten in Gesundheitsberufen einen Online-Analysebogen zu Arbeitsunfällen mit Blutkontakt an. Er lässt sich auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets ausfüllen. ...->

Hoher Krankenstand in der Pflege

Hoher Krankenstand in der Pflege

(29.03.17) Pflegekräfte sind bei ihrer Arbeit körperlich und psychisch stark belastet. Der Krankenstand in der ambulanten und stationären Pflege ist 2016 zwar im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozentpunkte auf 7,1 Prozent leicht gesunken, aber im Branchenvergleich nach wie vor einer der höchsten. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Arbeitsunfähigkeitsdaten der bei der AOK Rheinland/Hamburg versicherten Beschäftigten. ...->

Neue Qualifikation für Geflüchtete mit Gesundheitsberufen

Neue Qualifikation für Geflüchtete mit Gesundheitsberufen

(27.03.17) Die Akademie für Bildung und Karriere des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) bereitet Flüchtlinge mit Heil- und Gesundheitsberufen auf einen Einsatz in der deutschen Patientenversorgung vor. Die Qualifizierung wird individuell geplant und dauert etwa drei bis sechs Monate. ...->

Tagung: Multiprofessionelle Zusammenarbeit bei Demenz

Tagung: Multiprofessionelle Zusammenarbeit bei Demenz

(23.03.17) Unterschiedliche Berufsgruppen werden bei einer Tagung an der Universität Witten/Herdecke am 27. und 28. April 2017 erwartet, in der es um die multiprofessionelle Zusammenarbeit bei der Versorgung von Menschen mit Demenz geht. Die Veranstaltung richtet sich an Pflegekräfte, Ärzte, Therapeuten und Krankenhausmanager genauso wie an Stadtplaner, Architekten und Ingenieure. ...->

Online-Umfrage: Schnittstellen in der Versorgung von Schmerzpatienten

Online-Umfrage: Schnittstellen in der Versorgung von Schmerzpatienten

(21.03.17) Übergänge in der Versorgung, etwa von einem Krankenhausaufenthalt ins Heim, sind insbesondere für Patienten mit chronischen Schmerzen eine Belastung und können zum Risiko werden. Wie funktionieren Schnittstellen in der Versorgung? Wie gut werden Informationen weitergegeben? Das will die Fachgruppe "Pflegeexperten Schmerz" des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) mithilfe einer Online-Umfrage herausfinden. ...->

Früherkennung von Darmkrebs: Neues Testverfahren gilt ab 1. April

Früherkennung von Darmkrebs: Neues Testverfahren gilt ab 1. April

(20.03.17) Bei der Darmkrebsfrüherkennung lösen am 1. April 2017 quantitative immunologische Stuhltests (iFOBT) den derzeit verwendeten Guajak-Test (gFOBT) ab. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen. Der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben sich kürzlich auf die Vergütung für die Ausgabe und Durchführung des Tests geeinigt. ...->

Ab 1. April ist bundeseinheitlicher Medikationsplan Pflicht

Ab 1. April ist bundeseinheitlicher Medikationsplan Pflicht

(17.03.17) Ab 1. April 2017 ist vorgesehen, dass Ärzte Patienten, die dauerhaft mindestens drei verordnete Arzneimittel einnehmen, einen bundesweit einheitlichen, standardisierten Medikationsplan aushändigen. Welche Vorteile der einheitliche Plan hat und worauf Praxisteams bei der Software achten sollten, erfahren sie in einem Video der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). ...->