Tagung: Multiprofessionelle Zusammenarbeit bei Demenz

Tagung: Multiprofessionelle Zusammenarbeit bei Demenz

(23.03.17) Unterschiedliche Berufsgruppen werden bei einer Tagung an der Universität Witten/Herdecke am 27. und 28. April 2017 erwartet, in der es um die multiprofessionelle Zusammenarbeit bei der Versorgung von Menschen mit Demenz geht. Die Veranstaltung richtet sich an Pflegekräfte, Ärzte, Therapeuten und Krankenhausmanager genauso wie an Stadtplaner, Architekten und Ingenieure. ...->

Online-Umfrage: Schnittstellen in der Versorgung von Schmerzpatienten

Online-Umfrage: Schnittstellen in der Versorgung von Schmerzpatienten

(21.03.17) Übergänge in der Versorgung, etwa von einem Krankenhausaufenthalt ins Heim, sind insbesondere für Patienten mit chronischen Schmerzen eine Belastung und können zum Risiko werden. Wie funktionieren Schnittstellen in der Versorgung? Wie gut werden Informationen weitergegeben? Das will die Fachgruppe "Pflegeexperten Schmerz" des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) mithilfe einer Online-Umfrage herausfinden. ...->

Früherkennung von Darmkrebs: Neues Testverfahren gilt ab 1. April

Früherkennung von Darmkrebs: Neues Testverfahren gilt ab 1. April

(20.03.17) Bei der Darmkrebsfrüherkennung lösen am 1. April 2017 quantitative immunologische Stuhltests (iFOBT) den derzeit verwendeten Guajak-Test (gFOBT) ab. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen. Der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben sich kürzlich auf die Vergütung für die Ausgabe und Durchführung des Tests geeinigt. ...->

Ab 1. April ist bundeseinheitlicher Medikationsplan Pflicht

Ab 1. April ist bundeseinheitlicher Medikationsplan Pflicht

(17.03.17) Ab 1. April 2017 ist vorgesehen, dass Ärzte Patienten, die dauerhaft mindestens drei verordnete Arzneimittel einnehmen, einen bundesweit einheitlichen, standardisierten Medikationsplan aushändigen. Welche Vorteile der einheitliche Plan hat und worauf Praxisteams bei der Software achten sollten, erfahren sie in einem Video der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). ...->

Krankenfahrten: Neue Regelungen für pflegebedürftige Patienten

Krankenfahrten: Neue Regelungen für pflegebedürftige Patienten

(17.03.17) Die Systematik der neuen Pflegegrade in der gesetzlichen Pflegeversicherung gilt auch für Krankenfahrten und Krankentransporte. Seit 1. Januar 2017 müssen Patienten den Pflegegrad 4 oder 5 nachweisen, damit eine Fahrt zur ambulanten Behandlung genehmigt wird. Bei Pflegebedürftigen mit Pflegegrad 3 ist zusätzlich eine dauerhafte Mobilitätseinschränkung festzustellen und zu bescheinigen. Die entsprechende Änderung der Krankentransport-Richtlinie ist kürzlich in Kraft getreten. ...->

Neuer Studiengang "Klinische Pflege" startet in Köln

Neuer Studiengang "Klinische Pflege" startet in Köln

(13.03.17) Eine Ausbildung absolvieren und dazu noch einen akademischen Titel erwerben: Diese Möglichkeit haben Studierende im neuen dualen Studiengang "Klinische Pflege". Die Medizinische Fakultät der Universität zu Köln und die Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Uniklinik Köln bieten die Qualifikation ab dem Wintersemester 2017/18 an. ...->

Patientenleitlinie zur Koronaren Herzkrankheit aktualisiert

Patientenleitlinie zur Koronaren Herzkrankheit aktualisiert

(10.03.17) Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat die Patientenleitlinie "Chronische Koronare Herzkrankheit" überarbeitet. Sie klärt Betroffene auf verständliche Weise über Ursachen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten der Erkrankung auf. Praxisteams können die Publikation Patienten an die Hand geben und ihnen damit helfen, informierte Entscheidungen zu treffen und Behandlungsziele einzuhalten. ...->

Zahl der Organspender geht erneut zurück

Zahl der Organspender geht erneut zurück

(08.03.17) Nach leichter Besserung im Vorjahr ging die Zahl der Organspender 2016 abermals zurück. Mit 857 Spendern verzeichnete die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) weniger Organspender als im Vorjahr (2015) mit 877, daraus ergibt sich ein Minus von knapp zwei Prozent. Die neuen vorläufigen Zahlen hat die DSO kürzlich veröffentlicht. ...->

Spielen für die Demenzforschung

Spielen für die Demenzforschung

(07.03.17) In Deutschland leben nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft derzeit fast 1,6 Millionen Demenzkranke. Im Jahr 2050 werden bis zu drei Millionen Menschen an Demenz erkrankt sein. Über die Ursachen der Erkrankung ist bisher noch wenig bekannt. Um das zu ändern, unterstützt die AOK das Projekt "Sea Hero Quest" der Telekom. Das mobile Spiel soll die Demenzforschung voranbringen, indem es anonymisiert wichtige Daten zum Orientierungsverhalten von Menschen aller Altersgruppen liefert. ...->

Hygieneplan: Mustervorlage unterstützt Arztpraxen

Hygieneplan: Mustervorlage unterstützt Arztpraxen

(06.03.17) Hygiene ist das A und O, um Patienten und Beschäftigte einer Arztpraxis vor Infektionen zu schützen. Doch welche Hygienemaßnahmen sind in einer Praxis notwendig und wie lassen sie sich am besten umsetzen? Antworten gibt die "Mustervorlage für das Erstellen eines Hygieneplans", die das Kompetenzzentrum Hygiene und Medizinprodukte der Kassenärztlichen Vereinigungen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (CoC) kürzlich veröffentlicht hat. Die Publikation soll Ärzte und ihre Teams dabei unterstützen, einen für die eigene Praxis zugeschnittenen Hygieneplan zu entwickeln. ...->

Bluterkrankheit: Meldung ist künftig Pflicht

Bluterkrankheit: Meldung ist künftig Pflicht

(03.03.17) Ärzte, die Menschen mit Hämophilie behandeln, sollen künftig Informationen über Menschen mit angeborenen Hämostasestörungen an das Deutsche Hämophilieregister weitergeben. Das hat das Bundeskabinett kürzlich mit seinem Gesetzentwurf "Blut- und Gewebezubereitungen" beschlossen. Derzeit ist die Datenweitergabe noch freiwillig. Bei der erblich bedingten Hämophilie, auch Bluterkrankheit genannt, ist die Blutgerinnung gestört. ...->

In Deutschland leiden mehr Menschen an Diabetes

In Deutschland leiden mehr Menschen an Diabetes

(02.03.17) In Deutschland leben immer mehr Menschen mit Diabetes: Litten 2009 noch 8,9 Prozent der gesetzlich Versicherten unter der Stoffwechselkrankheit, waren es 2015 bereits 9,8 Prozent. Das belegt eine neue Studie der Wissenschaftler vom Versorgungsatlas, einer Einrichtung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi). ...->

Kampf gegen resistente Keime: Mithilfe ist gefragt

Kampf gegen resistente Keime: Mithilfe ist gefragt

(28.02.17) Die zunehmenden Resistenzen gegen Antibiotika sind eine globale Bedrohung mit hohen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen. Nach Angaben der Europäischen Kommission führen Infektionen durch arzneimittelresistente Bakterien in der Europäischen Union (EU) jährlich zu 25.000 Todesfällen und Kosten von 1,5 Milliarden Euro. Die Kommission verschärft daher die Bekämpfung der Antibiotikaresistenzen und will bis zum Sommer 2017 einen neuen europäischen Aktionsplan vorlegen. ...->

Fachtagung befasst sich mit Herausforderungen für die Pflegebildung

Fachtagung befasst sich mit Herausforderungen für die Pflegebildung

(27.02.17) Digitalisierung, Vielfalt und Ökonomisierung in einer alternden Gesellschaft führen zu tiefgreifenden Veränderungen des pflegerischen Alltags. Wie gelingt unter diesen Bedingungen eine an den Bedürfnissen der Menschen orientierte Pflege? Welche Anforderungen ergeben sich daraus für die Pflegebildung? Mit solchen und ähnlichen Fragen befasst sich die Fachtagung "Pflegepädagogik im Diskurs" (PiD) am 31. März 2017 im Universitätsklinikum Düsseldorf. ...->

Ernährung im Alter: Ratgeber gibt Tipps

Ernährung im Alter: Ratgeber gibt Tipps

(21.02.17) Eine ausgewogene Ernährung ist auch im Alter wichtig. Allerdings erschweren bei vielen pflegebedürftigen Menschen etwa Kau- und Schluckbeschwerden, eine eingeschränkte Beweglichkeit, fehlender Appetit oder Vergesslichkeit die Nahrungsaufnahme. Wie sie Pflegebedürftige beim Essen und Trinken unterstützen können, erfahren Pflegende in einem neuen Ratgeber der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP). ...->