Mammographie-Screening: Entscheidungshilfe erleichtert Frauen die Wahl

Mammographie-Screening: Entscheidungshilfe erleichtert Frauen die Wahl

(21.08.17) Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat das Merkblatt zum Mammographie-Screening zu einer Entscheidungshilfe nach internationalem Standard weiterentwickelt. Frauen können damit Nutzen und Risiken der Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchung besser abwägen und so eine informierte Entscheidung für oder gegen eine Teilnahme treffen. ...->

Pflege nutzt digitale Technik noch zu selten

Pflege nutzt digitale Technik noch zu selten

(18.08.17) Die Pflege in Deutschland nutzt noch zu selten die Vorteile digitaler Technik. Das ist das Ergebnis einer kürzlich veröffentlichten Studie, die das Bundesministerium für Gesundheit in Auftrag gegeben hatte. ...->

Bettgitter und Gurte: Weniger freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege

Bettgitter und Gurte: Weniger freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege

(16.08.17) Die Zahl gerichtlich angeordneter freiheitsentziehender Maßnahmen (FEM) in Pflegeeinrichtungen geht zurück. Genehmigten Gerichte im Jahr 2010 in Betreuungsverfahren bundesweit noch über 98.000 FEM, waren es 2015 nach Angaben der Bundesregierung knapp 60.000. Allein in Nordrhein-Westfalen wurde laut NRW-Justizministerium 2015 mehr als 9.500 Mal entschieden, dass Patienten fixiert werden dürfen. 2010 gab es noch doppelt so viele Bewilligungen. ...->

Weiterführendes geriatrisches Assessment soll einfacher werden

Weiterführendes geriatrisches Assessment soll einfacher werden

(14.08.17) Ab 1. Oktober 2017 können geriatrisch spezialisierte Hausärzte für ihre Patienten selbst ein weiterführendes geriatrisches Assessment durchführen und abrechnen. Voraussetzung ist, dass ein anderer spezialisierter geriatrischer Vertragsarzt bescheinigt, dass das Assessment erforderlich ist. Bislang müssen geriatrisch spezialisierte Hausärzte ihre Patienten für ein weiterführendes geriatrisches Assessment an einen anderen Arzt überweisen. ...->

Niederrheinischer Pflegekongress am 5. Oktober in Neuss

Niederrheinischer Pflegekongress am 5. Oktober in Neuss

(11.08.17) Beim Niederrheinischen Pflegekongress am 5. Oktober 2017 in Neuss können Fach- und Führungskräfte aus der Pflege ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen. Veranstalter ist FOKUS:pflege in Kooperation mit der Fachzeitschrift "Die Schwester Der Pfleger". ...->

Einführung der Telematik-Infrastruktur verzögert sich

Einführung der Telematik-Infrastruktur verzögert sich

(09.08.17) Die Anbindung der Arztpraxen und Krankenhäuser an die Telematikinfrastruktur (TI) verschiebt sich um ein halbes Jahr auf den 31. Dezember 2018. Das hat das Bundesgesundheitsministerium mehreren Fachmedien gegenüber angekündigt. Der Rollout für die elektronische Krankenversicherungskarte und der Start des Versichertenstammdatenmanagements soll sich ebenfalls bis Ende 2018 verzögern. ...->

Genitalverstümmelung: Mehr betroffene Mädchen und Frauen in Deutschland

Genitalverstümmelung: Mehr betroffene Mädchen und Frauen in Deutschland

(07.08.17) In Deutschland leben mehr Mädchen und Frauen, die von weiblicher Genitalverstümmelung betroffen sind. Nach Hochrechnungen der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes ist die Zahl der betroffenen Frauen im Vergleich zu 2016 um 10.000 auf 58.000 gestiegen, die der gefährdeten Mädchen um 4.000 auf 13.000. Über Hintergründe und den Umgang mit Betroffenen informieren eine Publikation der Bundesärztekammer sowie eine Broschüre des Deutschen Berufsverbandes für Pflegekräfte (DBfK). ...->

Hamburg: Ambulante Hospizarbeit wird stärker gefördert

Hamburg: Ambulante Hospizarbeit wird stärker gefördert

(04.08.17) Die gesetzlichen Krankenkassen unterstützen stärker die ambulante Hospizarbeit in Hamburg. Im Vergleich zum Vorjahr haben sie die Fördersumme um rund 120.000 Euro auf etwa 1,3 Millionen Euro aufgestockt. Damit unterstützen die gesetzlichen Krankenkassen die Gewinnung, Schulung und Koordinierung ehrenamtlicher Hospizmitarbeiter sowie die palliativ-pflegerische Beratung durch ausgebildete Fachkräfte. ...->

MRSA: Wann Patienten auf eine Besiedlung getestet und behandelt werden können

MRSA: Wann Patienten auf eine Besiedlung getestet und behandelt werden können

(03.08.17) Nach einem Krankenhausaufenthalt können Ärzte Patienten mit bestimmten Risikofaktoren ambulant auf eine Besiedlung oder Infektion mit Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) testen und behandeln. Der Kreis dieser Patienten ist kürzlich erweitert worden. Grundlage der Änderungen sind aktuelle Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) am Robert Koch-Institut. ...->

Mindestlohn in der Pflege steigt 2018

Mindestlohn in der Pflege steigt 2018

(02.08.17) Der Mindestlohn in der Pflege steigt zum 1. Januar 2018. Er liegt dann bei 10,55 Euro pro Stunde im Westen und 10,05 Euro im Osten Deutschlands. In zwei Schritten soll er bis Januar 2020 weiter steigen und dann 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten betragen. ...->

Entlassmanagement gilt ab 1. Oktober 2017

Entlassmanagement gilt ab 1. Oktober 2017

(31.07.17) Krankenhäuser sind ab 1. Oktober 2017 verpflichtet, jedem Patienten ein standardisiertes Entlassmanagement anzubieten. Damit soll sichergestellt werden, dass Patienten nach einem Klinikaufenthalt eine lückenlose ambulante Anschlussbehandlung erhalten. Darauf haben sich der GKV-Spitzenverband, die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Deutsche Krankenhausgesellschaft verständigt. Ursprünglich sollte das Entlassmanagement am 1. Juli starten. ...->

Onlineportal erleichtert Umgang mit der europäischen Krankenversicherungskarte

Onlineportal erleichtert Umgang mit der europäischen Krankenversicherungskarte

(28.07.17) Seit 1. Juli 2017 gelten neue Regelungen zum Umgang mit der europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC). Doch wie können Ärzte erkennen, ob die von ihren Patienten vorgelegte EHIC überhaupt gültig ist? Das Onlineportal "Europäische Krankenversicherungskarte und Provisorische Ersatzbescheinigung" des GKV-Spitzenverbandes hilft ihnen dabei. ...->

Fachpflegekongress und OP-Tag in Münster

Fachpflegekongress und OP-Tag in Münster

(27.07.17) Ein umfangreiches Fortbildungsangebot für Pflegende aus der Anästhesie, Intensivpflege und dem OP bietet der Deutsche Fachpflegekongress vom 28. bis 30. September 2017 in Münster. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr erstmalig in Kombination mit dem Deutschen OP-Tag statt. ...->

Tarifgebundene Zahnmedizinische Fachangestellte bekommen mehr Geld

Tarifgebundene Zahnmedizinische Fachangestellte bekommen mehr Geld

(26.07.17) Die Gehälter der tarifgebundenen Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) in Hamburg, Hessen, im Saarland und in Westfalen-Lippe steigen rückwirkend zum 1. Juli 2017 um 2,8 Prozent. Ab 1. Oktober 2018 gilt eine weitere Erhöhung um 2,5 Prozent. Auch die Auszubildenden erhalten mehr Geld. ...->

Wenn Schweigen gefährlich ist: Tag der Patientensicherheit

Wenn Schweigen gefährlich ist: Tag der Patientensicherheit

(24.07.17) Wie gelingt eine sichere Kommunikation im Gesundheitswesen? Zum dritten Internationalen Tag der Patientensicherheit am 17. September 2017 sind Gesundheitseinrichtungen in Deutschland aufgerufen zu zeigen, was sie tun, um die Gesprächskultur und damit die Patientensicherheit zu verbessern. Der Aktionstag steht unter dem Motto "Wenn Schweigen gefährlich ist". Veranstalter in Deutschland ist das Aktionsbündnis Patientensicherheit. ...->