Modellprojekt "Lebensluft" hilft beatmungspflichtigen Patienten

Modellprojekt "Lebensluft" hilft beatmungspflichtigen Patienten

(23.09.16) Bis zu 40 Prozent der langzeitbeatmeten Patienten sind auch nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus weiterhin auf künstliche Beatmung angewiesen. Mit dem Modellprojekt "Lebensluft" wollen die AOK Rheinland/Hamburg und das HELIOS Klinikum Krefeld diese Patienten dabei unterstützen, künftig auch ohne künstliche Beatmung leben zu können. ...->

Fehlzeiten-Report: Zufriedene Mitarbeiter sind gesünder

Fehlzeiten-Report: Zufriedene Mitarbeiter sind gesünder

(21.09.16) Wertschätzung, Lob für gute Leistungen, Mitspracherecht, individuelle Förderung, Handlungsspielräume – all das führt zu einem guten Betriebsklima und wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Beschäftigten aus. Andererseits sind Arbeitnehmer, die die Kultur in ihrem Unternehmen schlecht bewerten, häufiger krank und mit ihrer Gesundheit unzufrieden. Das zeigt der aktuelle Fehlzeiten-Report 2016 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). ...->

Patientenleitlinie Diabetes aktualisiert

Patientenleitlinie Diabetes aktualisiert

(19.09.16) Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat die Patientenleitlinie "Netzhautkomplikationen bei Diabetes" auf den neuesten Stand gebracht. Grundlage sind Empfehlungen der Nationalen Versorgungsleitlinie, die das ÄZQ für Laien verständlich aufbereitet hat. ...->

Ältere Patienten erhalten seltener riskante Medikamente

Ältere Patienten erhalten seltener riskante Medikamente

(16.09.16) Ärzte verschreiben älteren Patienten seltener Medikamente, die für sie ungeeignet sind oder sogar gefährlich werden können. Das hat eine Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) zum Internationalen Tag der Patientensicherheit am 17. September ergeben. ...->

Kongress: Aktuelles Fachwissen aus der Altenpflege

Kongress: Aktuelles Fachwissen aus der Altenpflege

(14.09.16) Wie bereiten sich Pflegekräfte und -einrichtungen gut auf die Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs und des veränderten Begutachtungsinstruments vor? Wichtige Informationen dazu erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Altenpflege-Kongresses von Vincentz Network. Die Veranstaltung findet mit dem gleichen Programm an fünf Orten statt: am 12./13. Oktober in Berlin, am 9./10. November in Dortmund und am 22./23. November in Hamburg. Weitere Termine sind am 29./30. November in Ulm und am 14./15. Februar 2017 in Köln. ...->

Häufige Fragen und Antworten zur Pflegereform

Häufige Fragen und Antworten zur Pflegereform

(12.09.16) Das "FAQ-PSG II" gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen zum zweiten Pflegestärkungsgesetz (PSG II). Die Nutzer erhalten viele Informationen zu den gesetzlichen Änderungen - etwa zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und zum veränderten Begutachtungsinstrument, das ab Januar 2017 gilt. ...->

ADHS-Elterntrainer unterstützt in schwierigen Alltagssituationen

ADHS-Elterntrainer unterstützt in schwierigen Alltagssituationen

(07.09.16) Ein Kind mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist für Eltern eine große Herausforderung. Mit dem "ADHS-Elterntrainer", einem wissenschaftlich fundierten Online-Programm, unterstützt die AOK seit Kurzem Eltern von besonders unruhigen, unaufmerksamen und trotzigen Kindern. Das neue Angebot hilft Müttern und Vätern bei Erziehungsproblemen, sodass sie schwierige Alltagssituationen besser meistern können. ...->

Chronikerbescheinigung: Ab Oktober gilt überarbeitetes Formular

Chronikerbescheinigung: Ab Oktober gilt überarbeitetes Formular

(06.09.16) Ab 1. Oktober 2016 gibt es ein bundesweit einheitliches Formular, mit dem Arztpraxen Patienten eine schwerwiegende chronische Erkrankung bescheinigen können. Das überarbeitete Muster 55 geben dann nicht mehr die Krankenkassen an ihre Versicherten aus, sondern die Praxen haben es vorrätig. ...->

Patientenverfügung: Präzise Angaben sind nötig

Patientenverfügung: Präzise Angaben sind nötig

(05.09.16) Patientenverfügungen müssen möglichst konkret verfasst sein. Nur zu sagen, dass "keine lebenserhaltenden Maßnahmen" gewünscht seien, reiche nicht aus, so eine aktuelle Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH). Bindend seien die Festlegungen nur dann, wenn einzelne ärztliche Maßnahmen genannt oder Krankheiten und Behandlungssituationen klar genug beschrieben würden. ...->

Studie: Mundgesundheit verbessert sich weiter

Studie: Mundgesundheit verbessert sich weiter

(02.09.16) Die Menschen in Deutschland haben insgesamt gesündere Zähne als noch vor knapp 20 Jahren. Das trifft auf Jüngere und auch auf viele Senioren zu, nicht jedoch auf pflegedürftige ältere Menschen. Das geht aus der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie hervor, deren Ergebnisse das Institut der Deutschen Zahnärzte, die Bundeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung jüngst in Berlin vorgestellt haben. ...->

Deutscher Preis für Patientensicherheit ausgeschrieben

Deutscher Preis für Patientensicherheit ausgeschrieben

(31.08.16) Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) vergibt 2017 zum vierten Mal den Deutschen Preis für Patientensicherheit. Ausgezeichnet werden Praxisbeispiele und Forschungsarbeiten zum Thema Risiko-Management, die einen außergewöhnlichen Beitrag zur Sicherheitskultur im Gesundheitswesen leisten. Akteure des Gesundheitswesens wie Arztpraxen, Ärztenetze, ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen können sich bis zum 15. November 2016 um den Preis bewerben. ...->

Chronikerprogramm für COPD-Patienten überarbeitet

Chronikerprogramm für COPD-Patienten überarbeitet

(29.08.16) Tabakentwöhnung und Begleiterkrankungen werden wichtiger, Patienten erhalten einen Medikationsplan: Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat das Disease-Managememt-Programm (DMP) für Patienten mit Chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) aktualisiert. Diagnostik, Therapie und Qualitätssicherung wurden auf Basis der aktuellen medizinischen Leitlinien überarbeitet. ...->

Datenbank: Gute Praxisbeispiele in der Pflege

Datenbank: Gute Praxisbeispiele in der Pflege

(26.08.16) Wie können ältere und pflegebedürftige Menschen bestmöglich versorgt werden? Anregungen liefert eine „Ideenbörse“ für Praxisbeispiele, die die Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) entwickelt hat. Die Datenbank soll innovative und erfolgreich erprobte Projekte in der Pflege leichter zugänglich machen. ...->

Nordrhein-Westfalen: Bluthochdruck ist die häufigste Diagnose

Nordrhein-Westfalen: Bluthochdruck ist die häufigste Diagnose

(22.08.16) In Nordrhein-Westfalen haben drei der häufigsten ambulanten Behandlungsdiagnosen von 2005 bis 2012 weiter deutlich zugenommen: Bluthochdruck um 14 Prozent, depressive Episode um 29 Prozent und Diabetes mellitus Typ 2 um 25 Prozent. Bei jeder der drei Diagnosen lagen die Steigerungsraten der Männer höher als die der Frauen. Das ist ein Ergebnis des Landesgesundheitsberichts 2015 für Nordrhein-Westfalen, der kürzlich veröffentlicht wurde. ...->

Typ-2-Diabetes: Patienteninformation in sechs Fremdsprachen

Typ-2-Diabetes: Patienteninformation in sechs Fremdsprachen

(23.08.16) Diabetes mellitus ist weit verbreitet. Damit Praxisteams auch fremdsprachigen Patienten Hinweise zur Therapie an die Hand geben können, bietet die Kassenärztliche Bundesvereinigung ein Infoblatt in sechs Fremdsprachen an. Es wurde vom Deutschen ins Arabische, Englische, Französische, Russische, Spanische und Türkische übersetzt. ...->