Erprobung der eGK geht in die nächste Runde

(14.03.14) Die Arbeit an der Telematikinfrastruktur in Deutschland gewinnt an Fahrt: Im vierten Quartal 2014 soll in den Testregionen mit dem Online-Management der Versichertenstammdaten die erste Fachanwendung für die elektronische Gesundheitskarte (eGK) erprobt werden.

Mehr Infos

 

Bald nur noch elektronische Gesundheitskarte gültig

(07.10.13) Ab 2014 können ärztliche Leistungen nur noch bei Vorlage der neuen elektronischen Gesundheitskarte (eGK) in Anspruch genommen werden. Darauf haben sich der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung verständigt. Damit verlieren die seit 1995 von den Kassen ausgegebenen Krankenversichertenkarten ihre Gültigkeit – unabhängig von dem auf der Karte bescheinigten Ablaufdatum.

Mehr Infos

 

gematik erteilt Zuschlag für neue Kartengeneration

(20.04.13) Der Zuschlag für die Kartengeneration 2 (G2) der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) ist erteilt. Die zwei identischen Lose der EU-weiten Ausschreibung vom 28. Juli 2012 wurden an Giesecke & Devrient GmbH (Los 1) und T-Systems International GmbH (Los 2) vergeben.

Mehr Infos

 

eGK: AOK übertrifft Zielmarke deutlich

(10.12.12) Vier von fünf AOK-Versicherte haben bereits eine elektronische Gesundheitskarte (eGK). Das sind mehr als 20 Millionen der über 24 Millionen AOK-Versicherte. Alle elf AOKs im Bundesgebiet haben damit die vom Gesetzgeber für 2012 gesetzte Zielmarke von 70 Prozent erfüllt. Die neue Chipkarte löst die bisherige Krankenversicherungskarte ab und soll künftig auch online aktualisiert werden können.

Mehr Infos

 

eGK in der Praxis - Tipps für Praxisteams

(08.03.12) Die elektronische Gesundheitskarte ist in der Praxis angekommen. Doch was bedeutet das für das Praxisteam? Um Ihnen den täglichen Umgang mit der neuen Karte zu erleichtern, hat das Magazin "info praxisteam" für medizinische Fachangestellte die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Mehr Infos

 

gematik beschließt Online-Rollout

(14.12.11) Die Gesellschafter der gematik haben sich in ihrer Sitzung am 5. Dezember darauf geeinigt, die Online-Anwendungen der eGK stufenweise einzuführen. Zu den ersten Online-Funktionen gehören das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM) und die qualifizierte elektronische Signatur (QES).

Mehr Infos