Abrechnung wird einfacher: Einheitliches Kostenträger-IK ab 1. April 2018

Abrechnung wird einfacher: Einheitliches Kostenträger-IK ab 1. April 2018

(02.10.17) Ab dem 1. April 2018 können Sie für die Abrechnung von Leistungen für Versicherte der AOK Nordost ein einheitliches Kostenträger-Institutionskennzeichen (IK) verwenden. Während zum 1. Januar 2011 aus den Regionen Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern die AOK Nordost – die Gesundheitskasse entstand, blieb abrechnungstechnisch alles beim Alten. Bei der Rechnungslegung mussten die Regionen beachtet und das entsprechende Kostenträger-IK vermerkt werden. Das wird jetzt einfacher. ...->

Umfrage: Gute Zeugnisse für Geburtskliniken

Umfrage: Gute Zeugnisse für Geburtskliniken

Foto: schwangerer Bauch -ts

(10.08.17) 83 Prozent der Mütter empfehlen die Geburtsklinik weiter, in der sie selbst entbunden haben. Das zeigt die Auswertung einer Umfrage von AOK, BARMER und der "Weissen Liste". Fast 90 Prozent lobten den Umgang mit den Neugeborenen. Nicht minder zufrieden sind die Mütter mit der Arbeit der Hebammen. Allerdings zeigt die Umfrage auch große Unterschiede zwischen einzelnen Kliniken. ...->

Jahreswechsel: Das gilt ab 1. Januar 2017

Jahreswechsel: Das gilt ab 1. Januar 2017

Foto: Kalenderblatt vom 1. Januar

(30.12.16) Umbau der Pflegeversicherung, neues Mutterschutzgesetz, Vergütungsreform in der Psychiatrie: In vielen Bereichen des Gesundheitswesens treten zum Jahreswechsel neue Regelungen in Kraft. Hier sind die wichtigsten – vom ambulanten Operieren bis zur Verordnung von Krankentransporten. ...->

Neue Rechnungsanlieferungsadresse ab 1. August 2014

Neue Rechnungsanlieferungsadresse ab 1. August 2014

Die AOK Nordost hat ab 1. August 2014 eine neue Rechnungsanlieferungsadresse für die Abrechnungen nach § 302 SGB V und § 105 SGB XI. Alle im Zusammenhang mit der Rechnungsprüfung erforderlichen Papierbelege müssen dann an diese Adresse gesandt werden. ...->