Preisinformationen für moderne Wundverbände

Der Bereich der modernen Wundversorgung ist durch ständig neue Produkte relativ unübersichtlich. Zu Ihrer Unterstützung bieten wir Ihnen hier die aktuellen Preisübersichten für Verbandstoffe in den Regionen

Berlin
Stand: 01.09.17

Brandenburg
Stand: 01.09.17

Mecklenburg-Vorpommern
Stand: 01.09.17

Tipps zur Verordnung

  • Wägen Sie die Notwendigkeit einer modernen Wundauflage zum Erreichen des Therapiezieles und die Wirtschaftlichkeit der Anwendung ab.
  • Parallelhändler (z. B. 1001 Artikel Medical GmbH, actipart GmbH, BIOS Medical Services) können das gleiche Produkt teilweise 25 bis 30 Prozent preiswerter als der Originalhersteller anbieten. Bitte wählen Sie daher, falls angeboten, diese gleichnamigen Produkte in Ihrer Arztsoftware aus. Alternativ können Sie ohne Angabe der PZN (Pharmazentralnummer) verordnen, um den Austausch gegen ein Parallelhändlerprodukt in der Apotheke bzw. im Sanitätshaus zuzulassen.
  • Bei unkonservierten Hydrogelen handelt es sich um Einmalprodukte. Wählen Sie daher bitte eine der Wundsituation angemessene wirtschaftliche Packungsgröße aus.
  • Silber-Verbände sollen grundsätzlich nur bei klarer Indikation und nicht länger als 14 Tage eingesetzt werden. Bei Nichterreichen des Behandlungsziels nach 14 Tagen ist eine Überprüfung der antimikrobiellen Maßnahme erforderlich.
  • Die Hersteller machen Empfehlungen unter anderem zum Verbandswechsel-Intervall. Halten Sie diese bitte ein.