Geänderte Regelung bei der Umsatzsteuer für Patientenfahrten

Geänderte Regelung bei der Umsatzsteuer für Patientenfahrten

(15.02.17) Mit Urteilen vom 2. Juli 2014, XI R 22/10 und XI R 39/10 vom Bundesfinanzhof (BFH) wurde geregelt, dass auch für Mietwagenunternehmer der ermäßigte Steuersatz von 7%, bei der Beförderung von kranken und/oder verletzten Personen (sog. Patientenfahrten), gilt. Die Urteile wurden mit Änderung des Einkommensteuergesetzes (EStG) am 02.06.2016 durch das Bundesministerium der Finanzen (BMF) verbindlich für alle Finanzbehörden übernommen. ...->

Jahreswechsel: Das gilt ab 1. Januar 2017

Jahreswechsel: Das gilt ab 1. Januar 2017

Foto: Kalenderblatt vom 1. Januar

(30.12.16) Umbau der Pflegeversicherung, neues Mutterschutzgesetz, Vergütungsreform in der Psychiatrie: In vielen Bereichen des Gesundheitswesens treten zum Jahreswechsel neue Regelungen in Kraft. Hier sind die wichtigsten – vom ambulanten Operieren bis zur Verordnung von Krankentransporten. ...->

Die AOK Niedersachsen beendet das Fahrkostenmodell in Hannover zum 30. Juni 2016

Die AOK Niedersachsen beendet das Fahrkostenmodell in Hannover zum 30. Juni 2016

(01.06.16) Das Fahrkostenmodell in Hannover regelt die Art und Weise der Durchführung sowie Rechnungslegung und Vergütung von Patientenfahrten nach § 60 SGB V mit dem Taxi oder Mietwagen für die Dialysepraxen in Hannover. ...->

Die AOK Niedersachsen vereinfacht die Abrechnung von Serienfahrten

Die AOK Niedersachsen vereinfacht die Abrechnung von Serienfahrten

(26.04.16) Die AOK Niedersachsen stellt die Genehmigungsschreiben für Serienfahrten (Dialyse-, Strahlen- und Chemobehandlungen) um. Neben dem Genehmigungsschreiben erhalten die Versicherten künftig auch ein Informationsblatt, welches dem Leistungserbringer ausgehändigt werden soll. ...->