Neue Versorgungsformen in der Psychotherapie

Neue Versorgungsformen in der Psychotherapie

(23.06.16) Die ambulante Psychotherapie ist um neue Versorgungselemente erweitert worden. Niedergelassene Therapeuten können künftig Sprechstunden, Akutbehandlungen und Rückfallphylaxe anbieten. Diesen Beschluss fasste der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) im Rahmen einer Strukturreform der Psychotherapie-Richtlinie. Ihr Kernelement ist die psychotherapeutische Sprechstunde als schneller, niedrigschwellige Zugang zur Versorgung. ...->

So wird Versorgungsqualität messbar

So wird Versorgungsqualität messbar

Titelbild ProDialog vom 17.06.16

(17.06.16) Die Qualität der eigenen ärztlichen Arbeit zu messen und einzuordnen ist gar nicht so leicht. In der Regel fehlen dafür geeignete Instrumente und im Praxisalltag oft auch die Zeit. Hier setzt das Projekt QuATRo (Qualität in Arztnetzen - Transparenz mit Routinedaten) an. Wie ein Workshop in Berlin nun zeigte, kommt es bei Ärzten gut an. ...->

Innovationsfonds: Mehr Spielraum für Förderprojekte

Innovationsfonds: Mehr Spielraum für Förderprojekte

(16.06.16) Der Innovationsfonds kann künftig Projekte auch über das Jahr 2019 hinaus fördern. Die Zuordnung der Mittel soll nicht mehr nach dem Jahr der Verwendung sondern nach dem Jahr der Bewilligung erfolgen. So haben künftig auch Bewerber der kommenden Jahre mit längerer Projektlaufzeit eine Chance auf attraktive Förderung. ...->

Mehr als 3.800 Medikamente ohne Zuzahlung

Mehr als 3.800 Medikamente ohne Zuzahlung

(15.06.16) Für mehr als 3.800 Arzneimittel müssen gesetzlich Versicherte zurzeit keine Zuzahlung leisten. Der Beitrag zum rezeptpflichtigen Medikament kann entfallen, wenn der Preis mindestens 30 Prozent unter dem jeweiligen Festbetrag liegt, den die Kassen übernehmen. Die Liste enthält Generika ebenso wie patentgeschützte Wirkstoffe. ...->

Neue Heilmittelvordrucke ab 1. Januar 2017

Neue Heilmittelvordrucke ab 1. Januar 2017

(09.06.16) Ab 1. Januar 2017 gelten neue Vordrucke für die Verordnung von Heilmitteln (Muster 13, 14 und 18). Darauf haben sich GKV-Spitzenverband und Kassenärztliche Bundesvereinigung verständigt und die Anlagen 2 und 2a des Bundesmantelvertrags Ärzte entsprechend angepasst. ...->

Organspende: Leichter Aufwärtstrend im Jahr 2015

Organspende: Leichter Aufwärtstrend im Jahr 2015

Grafik: Organspender 2008 bis 2015

(08.06.16) Nach massiven Rückgängen in den vergangenen Jahren ist die Zahl der Organspender 2015 erstmals wieder gestiegen. Mit 877 Spendern verzeichnete die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) mehr postmortale Organspender als im Vorjahr (2014) mit 864, ein Plus von 1,5 Prozent. ...->

Psychoaktive Stoffe auf dem Vormarsch: Bundesregierung will sogenannte „Legal Highs“ bekämpfen

Psychoaktive Stoffe auf dem Vormarsch: Bundesregierung will sogenannte „Legal Highs“ bekämpfen

Foto: Jugendliche nimmt Designerdroge

(06.06.16) Mehr als 100 psychoaktive Substanzen kamen in Europa allein 2014 auf den Markt. Zur Bekämpfung ihrer Verbreitung hat die Bundesregierung jetzt einen Gesetzentwurf vorgelegt. Der Kabinettsbeschluss stellt nahezu jeglichen Umgang mit Stoffen, die Amphetaminen oder Cannabis ähneln, unter Strafe. Um den schnellen Entwicklungszyklen neuer Rauschmittel zu begegnen, verbietet das Gesetz gleich ganze Wirkstoffgruppen. ...->

Medikationsplan: 20 Millionen Patienten haben Anspruch

Medikationsplan: 20 Millionen Patienten haben Anspruch

(03.06.16) Mit dem gesetzlichen Anspruch auf einen Medikationsplan ist eine wichtige Forderung - auch von Ärzten - in Richtung Patientensicherheit ab Oktober erfüllt. Knapp 30 Prozent der GKV-Versicherten könnten nach Berechnungen des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) davon profitieren. Bei älteren Versicherten ab einem Alter von 75 Jahren trifft das sogar auf deutlich mehr Menschen zu. ...->

Pulmonale Hypertonie: Vierte Erkrankung in die ASV aufgenommen

Pulmonale Hypertonie: Vierte Erkrankung in die ASV aufgenommen

(02.06.16) Versicherte mit Lungenhochdruck können jetzt von der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) profitieren. Der entsprechende Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) vom Jahresende 2015 trat am 1. Juni 2016 in Kraft. Mit der geänderten Richtlinie veröffentlicht der GBA konkrete Vorgaben für die Diagnostik, Behandlung und Beratung der Patienten sowie für die Struktur- und Prozessqualität. ...->

Langfristiger Heilmittelbedarf: Verordnung neu geregelt

Langfristiger Heilmittelbedarf: Verordnung neu geregelt

(02.06.16) Der langfristige Heilmittelbedarf wird klarer geregelt und das Prozedere vereinfacht. Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat hierfür eine Liste von Diagnosen beschlossen, die künftig kassenübergreifend als eindeutige Indikation für einen langfristigen Heilmittelbedarf gelten. Die Neuregelungen in der Heilmittel-Richtlinie bündeln alle einschlägigen Vorgaben zum langfristigen Heilmittelbedarf, die bis dato auf verschiedene Quellen verteilt waren. ...->

Geplantes DMP Osteoporose: Leitlinien geben keine Empfehlungen zur Reha

Geplantes DMP Osteoporose: Leitlinien geben keine Empfehlungen zur Reha

(01.06.16) Medizinische Leitlinien zur Behandlung der Osteoporose decken fast alle Versorgungsaspekte ab – mit Ausnahme der Rehabilitation. Zu diesem Ergebnis kam das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) in seinem Abschlussbericht über evidenzbasierte Leitlinien zum Thema. ...->

Medikationsplan: Drei Viertel der über 75-jährigen AOK-Versicherten haben Anspruch

Medikationsplan: Drei Viertel der über 75-jährigen AOK-Versicherten haben Anspruch

Foto: Medikamenteneinnahme im Alter

(30.05.16) Drei von vier AOK-Versicherten über 75 Jahre haben ab Oktober 2016 Anspruch auf den neu eingeführten Medikationsplan. Nach Schätzungen des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) nehmen ältere Versicherte mit Anspruch auf einen Medikationsplan im Durchschnitt fünf verschiedene Wirkstoffe oder Wirkstoffkombinationen ein. Nahezu 7,5 Millionen Versicherte können demnach die Erstellung und Pflege der Übersichtstabelle einfordern. ...->

Innovationsfonds: GBA erhält knapp 300 Projektskizzen im Bereich der Versorgungsforschung

Innovationsfonds: GBA erhält knapp 300 Projektskizzen im Bereich der Versorgungsforschung

(24.05.16) Pünktlich zum 9. Mai sind 296 Projektskizzen zu Forschungsvorhaben im Bereich der Versorgungsforschung beim Innovationsausschuss des GBA eingegangen. Die meisten Anträge beziehen sich auf das Themenfeld "Qualitätssicherung/Patientensicherheit", gefolgt von "Einsatz und Verknüpfung von Routinedaten zur Verbesserung der Versorgung", "Bedarfsgerechtigkeit / Wirtschaftlichkeit der GKV-Versorgung" und "Instrumente zur Messung von Lebensqualität". Bis zum 5. Juli können für bestimmte Forschungsvorhaben noch weitere Fördermittel beantragt werden, die Begutachtung erfolgt hierbei im einstufigen Verfahren. ...->

pharmPRO: Wertvoller Wissensaustausch

pharmPRO: Wertvoller Wissensaustausch

(20.05.16) Immer neue Präparate, immer neue Regeln - bei der Verordnung von Arzneimitteln auf dem aktuellsten Stand zu bleiben ist eine Herausforderung. Die AOK bietet mit der Software pharmPRO individuelle und pharmaunabhängige Arzneimittelberatung an. Das Angebot stellt Ärzten zahlreiche Analysemöglichkeiten zur Verfügung, von Fragen der Arzneimittelsicherheit bis hin zur Unterstützung des fachübergreifenden Medikationsmanagements. Durchgeführt wird die Beratung von fachkundigen Beratungsapothekern. ...->

Kabinett reguliert den Import von Gewebe

Kabinett reguliert den Import von Gewebe

(17.05.16) Die Bunderegierung hat einen Gesetzentwurf zur Einfuhr und zur Kodierung menschlicher Gewebe und Gewebezubereitungen beschlossen. Wie das Bundesgesundheitsministerium mitteilt, setzt das Kabinett damit die EU-Richtlinien 2015/566 und 2015/565 um. Das Gesetz soll die Sicherheit und Qualität importierten Gewebes garantieren und die Rückverfolgung zwischen Spendern und Empfängern ermöglichen. ...->