Podologie: Neue Vergütungsregelungen für 2018

Podologie: Neue Vergütungsregelungen für 2018

(12.12.17) Der AOK-Bundesverband und die Berufsverbände der Podologen haben sich frühzeitig auf neue Vergütungssätze für den Bereich der Podologie verständigt. Diese treten am 1. Januar bzw. 1. Mai 2018 in Kraft. Erstmals haben die Berufsverbände der Podologen und der AOK-Bundesverband Vergütungsregelungen für einen längeren Zeitraum getroffen. Die Preisvereinbarungen gelten für jeweils 32 Monate und werden in drei Stufen umgesetzt. ...-> Heilberufe

Pflege erhält einen Platz in der WHO

Pflege erhält einen Platz in der WHO

(11.12.17) Seit Mitte Oktober ist die Pflege in der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vertreten. Elizabeth Iro wurde als Chief Nursing Officer in das Führungsteam des WHO-Generaldirektors Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus berufen. Das hat die WHO mitgeteilt. Mit Iros Berufung löst der Dirketor ein Versprechen ein, dass er im Mai dieses Jahres beim Weltkongress der Pflegeberufe in Barcelona gegeben hatte. ...-> Pflege

Krebs-Op: Bessere Qualität durch gebündelte Expertise

Krebs-Op: Bessere Qualität durch gebündelte Expertise

PRO DIALOG aktuell - Ausgabe vom 08.12.17

(08.12.17.) Mindestmengen sind umstritten. Gerade bei der Versorgung von Krebspatienten haben sie sich aber bewährt, sind sich Experten einig. Eine Analyse von DRG-Daten stützt diese Einschätzung: Die postoperative Sterblichkeitsrate in Kliniken mit mehr als 75 Lungenkrebs-Op pro Jahr ist fast 40 Prozent niedriger. Bewährt haben sich auch Zentren, die in der Regel ein komplettes ambulant-stationäres Netzwerk bieten. ...-> Arzt und Praxis

DBfK startet Inforeihe zum Pflegeberufegesetz

DBfK startet Inforeihe zum Pflegeberufegesetz

(07.12.17) Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat erste Informationen zum Pflegeberufegesetz veröffentlicht. In einer Reihe von Informationsblättern stellt er das in der letzten Legislaturperiode verabschiedetet Gesetz und seine Umsetzung vor. Der erste Teil beleuchtet insbesondere die Ausbildungsziele, die Struktur der Pflegeausbildung mit den unterschiedlichen Abschlüssen und die Zusatzregelungen für die hochschulische Ausbildung. Zudem werden Fragen zum Ausbildungsvertrag und zur Berufsbezeichnung erläutert. ...-> Pflege

Mindestmengen: "Wahrscheinlicher Zusammenhang" von Qualität und Menge genügt

Mindestmengen: "Wahrscheinlicher Zusammenhang" von Qualität und Menge genügt

Foto: Patient im OP-Saal

(06.12.17) Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat die Regelungen zu Mindestmengen in der stationären Versorgung neu gefasst. Demnach muss der Zusammenhang von Ergebnisqualität und Menge bei planbaren Eingriffen nicht mehr "in besonderem Maße" nachgewiesen werden. Stattdessen genügt es, wenn der Zusammenhang nach Studienlage als "wahrscheinlich" gilt. Auch die Verfahrensordnung hat der GBA vervollständigt. ...-> Krankenhaus

"Pflege braucht keinen Stimmungsaufheller"

"Pflege braucht keinen Stimmungsaufheller"

Franz Wagner - G+G Interview

Franz Wagner; Fotocredit: Stefan Boness

(05.12.17) "Hoch qualifiziert und motiviert, aber wenig wertgeschätzt" - Im Interview mit dem AOK-Magazin G+G analysiert der Präsident des Deutschen Pflegerates (DPR), Franz Wagner, die Situation der Pflege in Deutschland. Er streicht heraus, wie wichtig Pflegekräfte für eine gute Versorgung sind, und setzt auf ein differenziertes Bild des Pflegeberufes. Die eigentliche Herausforderung sei es, sicherzustellen, "dass die Menschen mit der richtigen Qualifikation an der richtigen Stelle zum Einsatz kommen." ...-> Pflege

1. Dezember: Welt-Aidstag

1. Dezember: Welt-Aidstag

Aids-Schleife

(01.12.17) Um gegen ein schleichendes Vergessen und Verharmlosen der Epidemie anzukämpfen organisieren die Vereinten Nationen (UNAIDS) den Welt-Aidstag. Seit 1988 wird er jährlich am 1. Dezember begangen. Zentrale Ziele sind: Aufklärung, Schutz und Solidarität. ...-> Arzt und Praxis

Zahnerkrankungen bei Pflegebedürftigen vorbeugen

Zahnerkrankungen bei Pflegebedürftigen vorbeugen

Zahnarzt - Pflegebedürftige

(30.11.17) Künftig können Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderungen zusätzliche zahnärztliche Vorsorgemaßnahmen in Anspruch nehmen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) entschieden. Ziel ist es, das überdurchschnittlich hohe Risiko für Karies-, Parodontal- und Mundschleimhauterkrankungen für diesen Personenkreis zu senken. ...-> Zahnarzt/Zahntechnik

Leistung für Palliativpatienten in der HKP erweitert

Leistung für Palliativpatienten in der HKP erweitert

(28.11.17) Ab sofort können Ärzte die Symptomkontrolle bei Palliativpatienten im Rahmen der häuslichen Krankenpflege (HKP) verordnen. Damit wird die pflegerische Versorgung von sterbenden Menschen in ihrer häuslichen Umgebung um eine weitere Leistung erweitert. Dafür hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) die Regelungen für die HKP angepasst und somit eine Vorgabe aus dem Hospiz- und Palliativgesetz umgesetzt. Die Änderung der Richtlinie ist am 25. November in Kraft getreten. ...-> Pflege

Neuer Service des RKI: Kliniken können ihren Verbrauch von Antibiotika abgleichen

Neuer Service des RKI: Kliniken können ihren Verbrauch von Antibiotika abgleichen

(27.11.17) Das Robert Koch-Institut (RKI) hat ein Serviceangebot zur Eindämmung des Verbrauchs von Antibiotika entwickelt. Mit der Antibiotika-Verbrauchs-Surveillance können Kliniken und andere Gesundheitseinrichtungen ihren Verbrauch entsprechender Medikamente mit Referenzdaten abgleichen. ...-> Krankenhaus

Qualitätsmonitor: Viele vermeidbare Todesfälle durch "Gelegenheitschirurgie" bei Krebs-OPs

Qualitätsmonitor: Viele vermeidbare Todesfälle durch "Gelegenheitschirurgie" bei Krebs-OPs

Cover: Qualitätsmonitor 2018

(23.11.17) Viele Patienten in Deutschland sterben zu früh, weil sie in Kliniken operiert werden, die zu wenig Erfahrung mit komplizierten Krebs-OPs haben. So könnte allein die Zahl der Todesfälle infolge von Lungenkrebs-Operationen durch die Einführung einer Mindestmenge von 108 Eingriffen pro Jahr um etwa ein Fünftel sinken. Das zeigt eine Analyse auf Basis der Krankenhaus-Abrechnungsdaten für den Qualitätsmonitor 2018. ...-> Krankenhaus

Innovationsfonds: Ausgewählte Projekte der dritten Förderwelle veröffentlicht

Innovationsfonds: Ausgewählte Projekte der dritten Förderwelle veröffentlicht

(22.11.17) Der Innovationsausschuss beim gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) hat seine Informationen zu den Förderprojekten aktualisiert. Veröffentlicht wurde jetzt die Liste der geförderten Projekte zur dritten Förderwelle im Bereich der neuen Versorgungsformen. ...-> Arzt und Praxis

Telematikinfrastruktur: Erste Komponenten zugelassen

Telematikinfrastruktur: Erste Komponenten zugelassen

(21.11.17) Der Online-Rollout der Gesundheitskarte kann starten. Die erforderlichen Geräte und Komponenten für den Anschluss der Arzt- und Zahnarztpraxen, der Psychotherapeutenpraxen sowie der Krankenhäuser sind zertifiziert. Das hat die gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (gematik) mitgeteilt. Die Zulassungen für erste Konnektoren, E-Health-Kartenterminals, VPN-Zugangsdienst und elektronische Praxisausweise sind erteilt worden. Zudem durchlaufen weitere Produkte mehrerer Unternehmen derzeit die Zulassungsverfahren, gab die gematik bekannt. ...-> Arzt und Praxis

Kosten der Kliniken erstmals über 100 Milliarden Euro

Kosten der Kliniken erstmals über 100 Milliarden Euro

(20.11.17) Die Gesamtkosten der deutschen Krankenhäuser beliefen sich im Jahr 2016 auf 101,7 Milliarden Euro und sind damit gegenüber 2015 um 4,5 Prozent gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Die Kosten der stationären Krankenhausversorgung betrugen rund 87,8 Milliarden Euro. Ein Patient kostete im Durchschnitt 4.497 Euro. ...-> Krankenhaus

Mammographie-Screening: Krebs wird oft früh entdeckt

Mammographie-Screening: Krebs wird oft früh entdeckt

(17.11.17) Von insgesamt etwa 2,8 Millionen Frauen, die 2015 am Mammographie-Screening teilgenommen haben, erhielten rund 17.000 die Diagnose Brustkrebs. Das entspricht durchschnittlich sechs von 1.000 im Screening untersuchten Frauen. Zu diesem Ergebnis kommt der neue Jahresbericht der Kooperationsgemeinschaft Mammographie. ...-> Arzt und Praxis