Verträge und Preisvereinbarungen Ergotherapie

Ergotherapie-Vertrag

Der Vertrag Ergotherapie zwischen dem Deutschen Verband der Ergotherapeuten
(Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten) e.V. - DVE und der AOK Nordost regelt unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Heilmittel-Richtlinie (HMR) sowie der Rahmenempfehlungen gemäß § 125 Abs. 1 SGB V Einzelheiten der Versorgung mit ergotherapeutischen Leistungen für die Versicherten der AOK Nordost in Mecklenburg-Vorpommern. So konkretisiert er Rechte und Pflichten der Vertragspartner, die Folgen von Vertragsverstößen, den Inhalt der einzelnen Heilmittel sowie deren Regelbehandlungszeit. Der Vertrag beinhaltet auch Maßnahmen zur Fortbildung und Qualitätssicherung, die die Qualität der Behandlung, der Versorgungsabläufe und der Behandlungsergebnisse umfassen, und regelt die Vergütung und Abrechnung der Leistungen.

Rahmenvertrag Ergotherapie
Vertrag gemäß § 125 Abs. 2 SGB V über die Versorgung mit ergotherapeutischen Leistungen, Stand: 01.04.15

Anlage 1 - Anerkenntniserklärung

Anlage 2 - Erklärung zur Verordnungsabrechnung

Anlage 3 - Leistungsbeschreibung

Anlage 4 - Vergütungsvereinbarung
Vergütungsvereinbarung zur Abrechnung ergotherapeutischer Leistungen in Mecklenburg-Vorpommern, Anlage 4b zum Vertrag Ergotherapie vom 01.04.15, Stand: 01.08.17

Anlage 5 - Erklärung zur Behandlung in einer sozialen Einrichtung

Preisvereinbarungen

Kurzpreisliste 100 Prozent
Vergütung ergotherapeutischer Leistungen ab 01.08.17

Kurzpreisliste 90 Prozent
Vergütung ergotherapeutischer Leistungen gültig ab 01.08.17 – 90 Prozent Rehakliniken und Krankenhäuser

Historie Vergütungsvereinbarungen und Kurzpreislisten

Zum Archiv für Mecklenburg-Vormpommern