Richtlinien zur einheitlichen Durchführung der Pflegeberatung

Richtlinien zur einheitlichen Durchführung der Pflegeberatung

(11.07.18) Der GKV-Spitzenverband hat die Richtlinien zur einheitlichen Durchführung der Pflegeberatung (Pflegeberatungs-Richtlinien) erlassen. Diese hat das Bundesministerium für Gesundheit genehmigt und sind nun für alle Pflegeberater der Pflegekassen, der Beratungsstellen und der Pflegestützpunkte unmittelbar verbindlich. Mit den Pflegeberatung-Richtlinien werden einheitliche Maßstäbe und Grundsätze insbesondere für das Verfahren, für eine qualitätsgesicherte Durchführung und für die wesentlichen Inhalte der Pflegeberatung vorgegeben. ...->

Regierung will konkrete Verbesserungen für mehr Pflegepersonal

Regierung will konkrete Verbesserungen für mehr Pflegepersonal

(10.07.18) Die Bundesregierung setzt auf konkrete Verbesserungen im Arbeitsalltag von Pflegekräften, um mehr Interessenten für diese Branche zu gewinnen. Dafür starten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey und Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, die "Konzertierte Aktion Pflege" in Berlin. Ziel der Aktion soll sein, den Arbeitsalltag und die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften spürbar zu verbessern, die Pflegekräfte zu entlasten und die Ausbildung in der Pflege zu stärken. ...->

Lesefassung zum Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz (PpSG)

Lesefassung zum Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz (PpSG)

(05.07.18) Das Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz (PpSG) soll für bessere Personalausstattung und bessere Arbeitsbedingungen in der Kranken- und Altenpflege sorgen. Zum Referentenentwurf des Gesetzes liegt nun eine Lesefassung des AOK-Bundesverbandes vor. ...->

Bundestag billigt die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

Bundestag billigt die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

(02.07.18) Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag (28. Juni) die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegeberufe verabschiedet. Tags zuvor hatte der Gesundheitsausschuss die Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums bis auf redaktionelle Korrekturen nahezu unverändert gebilligt. Die abschließende Beratung im Bundesrat findet voraussichtlich am 21. September statt. Die Länderkammer muss der Verordnung zustimmen. ...->

Neues Konsenspapier zur Versorgung von Nadelstichverletzungen

Neues Konsenspapier zur Versorgung von Nadelstichverletzungen

(27.06.18) Stich- und Schnittwunden sind häufige Arbeitsunfälle von medizinischem Personal. Die Wunden sind zwar meist klein, aber potenziell gefährlich – wenn Patientenblut übertragen wird. Dann ist eine Infektion etwa durch Hepatitis-B-Viren (HBV), Hepatitis-C-Viren (HCV) und HIV möglich. Wie werden Pflegekräfte, Ärzte und andere Beschäftigte im Gesundheitsdienst bei entsprechenden Verletzungen bestmöglich versorgt? Das beschreibt ein neues Konsenspapier. ...->

Pflegende beklagen hohe Belastung

Pflegende beklagen hohe Belastung

(26.06.18) Etwa die Hälfte (52 Prozent) der pflegenden Angehörigen haben das Gefühl, dass der zu pflegende Mensch ihre Hilfe nicht zu schätzen weiß. Viele berichten sogar über negative Emotionen und auch über Erfahrungen mit Gewalt. Dies geht aus einer Studie hervor, die das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) veröffentlicht hat. Mit 36 Prozent fühlte sich mehr als ein Drittel der Befragten häufig niedergeschlagen, 29 Prozent gaben an, oft verärgert zu sein. ...->

Kabinett beschließt Verordnung zur Reform der Pflegeberufe

Kabinett beschließt Verordnung zur Reform der Pflegeberufe

Pflegerin reicht Wasser (c) AOK-Mediendienst

(15.06.18) Das Bundeskabinett hat die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PflBG) zum Pflegeberufegesetz verabschiedet. Die Verordnung regelt Einzelheiten zur Ausbildungsstruktur, den Mindestanforderungen, den Ausbildungsinhalten, den Prüfungen und der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Start der neuen Pflegeausbildung soll Anfang 2020 sein. ...->

Schwangerschafts-App ermöglicht Sport zu Hause

Schwangerschafts-App ermöglicht Sport zu Hause

App AOK Schwanger Icon

(13.06.18) Einen Schwangerschaftsgymnastik- oder Rückbildungskurs besuchen? Das ist vielen Frauen in den letzten Monaten der Schwangerschaft oder nach den Strapazen der Geburt zu anstrengend. Abhilfe verspricht die App "AOK Schwanger". In dieses digitale Angebot integriert ist seit Kurzem das zertifizierte Trainingsprogramm von MamaWORKOUT. ...->

Richtiger Umgang mit Opioid-Schmerzpflaster

Richtiger Umgang mit Opioid-Schmerzpflaster

(12.06.18) Wie werden opioidhaltige Schmerzpflaster richtig angewandt? Und wie werden sie richtig aufbewahrt? Auf diese und mehr Fragen gibt der "Leitfaden für den Umgang mit opioidhaltigen Schmerzpflastern" eine Antwort, der jetzt vom Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) veröffentlicht wurde. Die zwölfseitige Broschüre richtet sich an Betroffene, pflegende Angehörige, aber auch an Pflegefachpersonen in Kliniken, Heimen und in der häuslichen Pflege. ...->

Behandlungsfehler: Jeder vierte Vorwurf bestätigt sich

Behandlungsfehler: Jeder vierte Vorwurf bestätigt sich

Behandlungsfehler-Statistik 2017

(06.06.18) Der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) hat die aktuelle Behandlungsfehler-Statistik 2017 vorgestellt. Danach haben die Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDK) insgesamt 13.519 Sachverständigengutachten zu vermuteten Behandlungsfehlern erstellt. Das waren knapp 1.600 weniger als im Vorjahr. In rund jedem vierten Fall hat sich der Verdacht bestätigt. ...->

Mehr als 60.000 Auszubildende in der Pflege

Mehr als 60.000 Auszubildende in der Pflege

(06.06.18) Etwa 63.200 Jugendliche haben im Herbst 2016 eine Ausbildung in einem Pflegeberuf begonnen. Das hat das Statistische Bundesamt (Destatis) mitgeteilt. Nach Angaben von Destatis werden Pflegeberufe nach wie vor in erster Linie von jungen Frauen erlernt. Der Anteil der Männer ist allerdings leicht angestiegen. ...->

Große Qualitätsunterschiede in Pflegeheimen

Große Qualitätsunterschiede in Pflegeheimen

Pflegereport 2018 - Cover

(04.06.18) Bei der Gesundheitsversorgung in Pflegeheimen gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) für den Pflege-Report 2018. Als besonders problematisch werden teils zu viele wund gelegene Patienten, längere Verordnungen kritischer Medikamente und häufige Krankenhaus-Einweisungen genannt. Bei Druckgeschwüren gab es demnach im auffälligsten Viertel der Heime jährlich zwölf neue Fälle pro 100 Bewohner, beim besten Viertel waren es nur bis zu vier Fälle. ...->

Neue Bundesarbeitsgemeinschaft Ausländische Pflegekräfte gegründet

Neue Bundesarbeitsgemeinschaft Ausländische Pflegekräfte gegründet

(25.05.18) Sieben Gründungsmitglieder haben die Bundesarbeitsgemeinschaft Ausländische Pflegekräfte (BAGAP) auf den Weg gebracht. Das teilte der Initiator des neuen Netzwerks, der Arbeitgeberverband Pflege, jetzt mit. Mit der BAGAP wolle man eine "deutschlandweit einmalige Plattform für den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung rund um die Themen zur Rekrutierung und Beschäftigung ausländischer Pflegekräfte" schaffen, heißt es in einer Pressemitteilung. ...->

G+G 05/18: Elternstress schadet Kindern

G+G 05/18: Elternstress schadet Kindern

Bild Easwaran Karella

(24.05.18) Die Zahl der Mütter mit der Diagnose Erschöpfung oder Burnout steigt. "Nach einer Bedarfsstudie könnten 20 Prozent aller Mütter mit minderjährigen Kindern sofort eine Kur beantragen", schreibt Dr. Karella Easwaran in ihrem Einwurf für die aktuelle Ausgabe des AOK-Forums "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G). Das wirkt sich direkt auf das Verhältnis zu den Kindern aus. "Stress der Eltern führt zur Bindungsstörung bei den Kindern", beschreibt die Kölner Kinder- und Jugendärztin ihre alltägliche Berufserfahrung. ...->

Pflegeversicherung erwartet zwei Milliarden Euro Mehrausgaben

Pflegeversicherung erwartet zwei Milliarden Euro Mehrausgaben

(22.05.18) Mehr Menschen in Deutschland empfangen Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung als erwartet. Das hat der GKV-Spitzenverband jetzt mitgeteilt. Erhielten Ende 2016 noch 2,95 Millionen Menschen Leistungen aus der Pflegeversicherung, rechnet der Verband bis Ende 2018 mit rund 3,46 Millionen Leistungsempfängern. Als Grund dafür werden die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs und die Umstellung von drei Pflegestufen auf fünf Pflegegrade genannt. ...->