Pflegestellen-Förderprogramm schuf 2016 mehr als 1.600 zusätzliche Pflegestellen

Pflegestellen-Förderprogramm schuf 2016 mehr als 1.600 zusätzliche Pflegestellen

Foto: Pflegekraft am Krankenbett

(26.07.17) Fast 600 Krankenhäuser erhielten durch das aktuelle Pflegestellen-Förderprogramm zusätzliche Mittel, um mehr Personal einzustellen. Das gab der GKV-Spitzenverband in seinem entsprechenden Jahresbericht bekannt. Insgesamt wurden 2016 mit den Krankenkassen etwa 1.410 neue Stellen vereinbart. Hinzu kommen etwa 227 Pflegepersonalstellen, die sich aus Hochrechnungen ergaben. ...->

Mindestlöhne in der Pflege steigen ab Januar 2018

Mindestlöhne in der Pflege steigen ab Januar 2018

Mindestlohn Pflege Übersicht

(20.07.17) Der Mindestlohn in der Pflege steigt zum 1. Januar 2018. Er liegt dann bei 10,55 Euro pro Stunde im Westen und 10,05 Euro im Osten Deutschlands. In zwei Schritten soll er bis Januar 2020 weiter steigen und dann 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten betragen. Eine entsprechende Verordnung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) passierte am Mittwoch (19. Juli) das Bundeskabinett. ...->

Bundestag stimmt Pflegeberufereformgesetz zu

Bundestag stimmt Pflegeberufereformgesetz zu

(10.07.17) Der Bundesrat hat am Freitag, den 7. Juli dem Gesetz zur Reform der Pflegeausbildung zugestimmt, das der Bundestag am 22. Juni nach eingehender Beratung verabschiedet hatte. Von 2020 an wird die Ausbildung in den drei Berufsfeldern Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege verzahnt. Dadurch erhalten die Auszubildenden die Möglichkeit, zwischen den Bereichen zu wechseln. ...->

Fischbach ist neue Patienten- und Pflegebeauftragte

Fischbach ist neue Patienten- und Pflegebeauftragte

Ingrid Fischbach

(06.07.17) Ingrid Fischbach ist die neue Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie zur Bevollmächtigten für Pflege. Die CDU-Politikerin übernimmt das Amt von Karl-Josef Laumann. Das geht aus einer Pressemitteilung des Bundesgesundheitsministeriums hervor. Laumann ist seit Anfang Juli neuer Sozial- und Gesundheitsminister in Nordrhein-Westfalen (NRW). ...->

Quickcheck: Hospiz- und Palliativversorgung

Quickcheck: Hospiz- und Palliativversorgung

Quickcheck Hospiz- und Palliativ

(06.07.17) Der AOK-Bundesverband bietet jetzt einen Online-Quickcheck zur Hospiz- und Palliativversorgung an. Das Angebot vermittelt Basiswissen zu Leistungen und Leistungserbringern in den Bereichen Hospiz- und Palliativversorgung und -beratung. Das Online-Tool steht dem Nutzer kostenlos zur Verfügung. ...->

Neues Formular zur Verordnung häuslicher Krankenpflege

Neues Formular zur Verordnung häuslicher Krankenpflege

(04.07.17) Ab 1. Oktober 2017 gibt es einen geänderten Vordruck, auf dem Vertragsärzte Maßnahmen der häuslichen Krankenpflege (HKP) und die vor einem Jahr eingeführte Unterstützungspflege verordnen können. Darauf haben sich der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) verständigt. Mit der Überarbeitung soll das Ausfüllen des Formulars erleichtert werden. ...->

Allianz für Gesundheitskompetenz gegründet

Allianz für Gesundheitskompetenz gegründet

(22.06.17) Vertreter aus Politik sowie von Verbänden und Organisationen aus dem Gesundheitswesen haben eine gemeinsame Erklärung zur Gründung einer "Allianz für Gesundheitskompetenz" unterzeichnet. Zu der Allianz gehören unter anderem das Bundesgesundheitsministerium (BMG), die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der GKV-Spitzenverband sowie weitere zwölf Partner. Sie verpflichten sich mit ihrer Unterschrift dazu, in ihrem Bereich Maßnahmen für ein besseres Gesundheitswissen zu entwickeln und umzusetzen. ...->

AOK und BMG starten Pilotprojekt zur Prävention in Pflegeheimen

AOK und BMG starten Pilotprojekt zur Prävention in Pflegeheimen

(21.06.17) Der AOK-Bundesverband startet mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) ein Pilotprojekt, um die Gesundheitskompetenz von Bewohnern und Beschäftigten in Pflegeheimen zu erhöhen. Ziel ist es, Maßnahmen zur Prävention und Gesundheitsförderung in Pflegeeinrichtungen zu entwickeln und umzusetzen. Dabei soll die Wirksamkeit und Nachhaltigkeit der Maßnahmen im Mittelpunkt stehen. Dazu wird ein entsprechendes Qualitätssicherungskonzept erstellt. ...->

Berliner Gesundheitspreis zu "Migration und Gesundheit" verliehen

Berliner Gesundheitspreis zu "Migration und Gesundheit" verliehen

Bild Flyer Berliner Gesundheitspreis 2017

(19.06.17) Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Aydan Özoğuz, haben am Montag (19. Juni) den Berliner Gesundheitspreis 2017 verliehen. Ausgezeichnet wurden fünf Projekte, die sich für die Gesundheitsversorgung von Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen oder ihnen berufliche Perspektiven im Gesundheitswesen aufzeigen. Insgesamt gab es 80 Bewerbungen für den Wettbewerb mit dem Thema "Migration und Gesundheit - Integration gestalten". Der mit 50.000 Euro dotierte Preis wird vom AOK-Bundesverband, der Ärztekammer Berlin und der AOK Nordost vergeben. ...->

Datenbank für Pflegeleitlinien erweitert

Datenbank für Pflegeleitlinien erweitert

(08.06.17) Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat seine kostenlose Datenbank für pflegerelevante Leitlinien und Standards aktualisiert. Die Übersicht umfasst jetzt 161 deutsch- und englischsprachige Leitlinien und Standards, die sowohl Praktikern als auch Lehrenden und Wissenschaftlern umfängliche Informationen bieten. Für die professionelle Pflege sind Leitlinien und Standards wichtige Qualitätsmaßstäbe. Sie bündeln aktuelles Wissen und bieten Handlungsorientierung. ...->

GBA legt Leistungsbereiche für Erprobung von Qualitätsverträgen fest

GBA legt Leistungsbereiche für Erprobung von Qualitätsverträgen fest

(31.05.17) Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat vier Leistungsbereiche für die Erprobung von Qualitätsverträgen beschlossen. Es handelt sich um die Bereiche endoprothetische Gelenkversorgung, Prävention des postoperativen Delirs bei der Versorgung älterer Patienten, Respiratorentwöhnung von langzeitbeatmeten Patienten sowie Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen im Krankenhaus. ...->

Rahmenvereinbarungen für stationäre Hospize und stationäre Kinderhospize in Kraft getreten

Rahmenvereinbarungen für stationäre Hospize und stationäre Kinderhospize in Kraft getreten

(17.05.17) Der GKV-Spitzenverband und Vertreter der Hospizarbeit haben die Bundesrahmenvereinbarung für die stationären Hospize überarbeitet. Zusätzlich erarbeiteten sie eine eigenständige Rahmenvereinbarung für stationäre Kinderhospize. Die Vereinbarungen regeln deutschlandweit unter anderem die Orientierungswerte für Personal und Flächenbedarf der Hospize. Sie sind am 1. Mai in Kraft getreten. ...->

Steinmeier neuer Schirmherr des KDA

Steinmeier neuer Schirmherr des KDA

Frank-Walter Steinmeier

(Foto: Bundesregierung / Steffen Kugler)

(17.05.17) Der amtierende Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft für das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) übernommen. Damit setzt eine langjährige Tradition der bisherigen Bundespräsidenten fort. "Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen, was die Förderung von Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Teilhabe, von Betreuung und Pflege der älteren Menschen betrifft", so Steinmeier in einem Brief an das KDA. ...->

ZQP legt Checkliste für Pflegeberatung vor

ZQP legt Checkliste für Pflegeberatung vor

(03.05.17) Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat eine Checkliste veröffentlicht, die dabei helfen soll, gute Beratung in Pflegefragen zu erkennen. Die Liste ist für Pflegebedürftige und Angehörige enthält "zehn wichtige Merkmale guter Beratung zur Pflege". Demnach sollte eine Beratung beispielsweise individuell, flexibel und ressourcenorientiert sein sowie durch eine qualifizierte Person erfolgen. ...->

Innovationsfonds: Auch die ersten Förderprojekte der zweiten Welle stehen fest

Innovationsfonds: Auch die ersten Förderprojekte der zweiten Welle stehen fest

(27.04.17) Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) hat 26 weitere Projekte ausgewählt, die mit Mitteln des Innovationsfonds gefördert werden. Zur Bewerbung aufgefordert waren Initiativen aus dem Bereich neuer Versorgungsformen. Neun der neuen Förderprojekte befassen sich mit Patientenkommunikation und Gesundheitskompetenz. ...->