Sicherheitsaspekte

Datensicherheit ist ein zentrales Thema bei der Entwicklung der Telematikinfrastruktur.
Alle Patienten und Leistungserbringer haben den berechtigten Anspruch, dass ihre Daten vor unbefugtem Zugriff und Manipulation geschützt sind.

Zu diesem Zweck müssen alle am Prozess beteiligten Komponenten und Dienste zertifiziert werden. Geprüft werden Herstellungsverfahren und Abläufe gleichermaßen. Alle von der gematik zugelassenen Kartenterminals haben aufwendige Testverfahren bestanden.

Die Daten im geschützten Bereich der eGK sind durch individuelle Verschlüsselung vor unbefugten Zugriff geschützt. Nur der Versicherte mit seiner Gesundheitskarte und seiner PIN kann diese Informationen wieder entschlüsseln. Außerdem sind auf dem Chip elektronische Zertifikate hinterlegt, die jeden Versicherten als eindeutigen Besitzer der Karte identifizieren. Auch die Übertragung durch die Telematikinfrastruktur wird verschlüsselt erfolgen.

Die gematik hat auf der Grundlage eines übergreifenden Sicherheitskonzeptes der Telematikinfrastruktur die Schutzmechanismen der Gesundheitskarte und der Telematikinfrastruktur kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr Informationen